> > > > Neue Details zu AMDs Bulldozer-Chipsätzen

Neue Details zu AMDs Bulldozer-Chipsätzen

Veröffentlicht am: von

AMDAuf der diesjährigen CES konnten wir einen ersten Blick auf ein AM3+-Mainboard aus dem Hause MSI werfen. Man wollte uns keine Details nennen, allerdings ist klar, dass der darauf eingesetzte Chipsatz aus der 9er-Serie der bald erwarteten AMD Chipsätze stammen muss. Donainimhaber scheint nun an neue Folien gekommen zu sein, die weitere Details verraten. Demnach wird es drei unterschiedliche Chipsätze geben. Die Ähnlichkeit mit den aktuellen Modellen ist unbestritten und wird bereits bei der Namensgebung deutlich. Der 990FX, 990X und 970 werden sich hauptsächlich durch unterschiedliche Features unterscheiden.

AMD_9Chipset_1

Der 990FX wird auf High-End-Mainboards eingesetzt werden. Für die Modelle der Mittelklasse steht der 990X bereit. Einsteiger-Mainboards werden sich mit dem 970 begnügen müssen. Im Gegensatz zu den aktuell verwendeten Chipsätzen der 8er-Serie sollen sich die neuen Modelle durch eine verbesserte Anbindung an den Prozessor und neue RAID-Algorithmen unterscheiden. Ebenfalls erwartet wird eine Lösung für die fehlende TRIM-Unterstützung.

AMD_9Chipset_2

Wie in der aktuellen Serie auch, werden sich die drei Modelle auch durch eine unterschiedliche Anzahl an PCI-Express-Lanes unterscheiden. Dem High-End-Modell 990FX werden 2x 16 Lanes zugesprochen. Der 990X muss vermutlich mit 2x 8 Lanes auskommen. Der kleinsten Variante 970 stehen 1x 16 Lanes zur Verfügung. Jeweils zusätzliche acht Lanes stehen für die Anbindung der Southbridge sowie weiterer Zusatzchips und Steckplätze bereit.

msi-mb-10-950x633

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Es ist auch die Rede von der Unterstützung von USB 3.0. Auf dem AM3+-Mainboard von MSI ist allerdings in Hinweis auf einen Zusatzchip aus dem Hause NEC zu finden.

Zur CeBIT wird mit der öffentlichen Präsentation seitens AMD gerechnet und dann werden wir sicher auch mehr wissen.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar28653_1.gif
Registriert seit: 18.10.2005
Muddastadt
Kapitänleutnant
Beiträge: 2017
he? Trim hat doch der 890FX schon durch die treiber oder ist das ne lüge?
#2
Registriert seit: 10.06.2009

Leutnant zur See
Beiträge: 1136
RAID und PCIe 2.0 können die aktuellen chipsätze auch. das ist lediglich eine auflistung von features; nicht von NEUEN features
#3
Registriert seit: 10.08.2004

Stabsgefreiter
Beiträge: 310
\"Jeweils zusätzliche acht Lanes stehen für die Anbindung der Southbridge sowie weiterer Zusatzchips und Steckplätze bereit.\"
Das ist Blödsinn.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

MSI X470 Gaming M7 AC im Test - X470-Flaggschiff mit umfangreicher Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_X470_GAMING_M7_AC_004_LOGO

Neben dem X470 Gaming Pro Carbon AC haben wir von dem Hersteller außerdem das MSI X470 Gaming M7 AC für einen Test erhalten. Beide Platinen bieten eine großzügige Ausstattung, doch das X470 Gaming M7 AC ist zweifellos das Flaggschiff von MSI und hat gegenüber dem X470 Gaming Pro Carbon AC... [mehr]

ASUS TUF B450M-Plus Gaming im Test - Anders als der Vorgänger?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_TUF_B450M_PLUS_GAMING_004_LOGO

Am heutigen Tag fiel das NDA für AMDs B450-Chipsatz, der die AMD-400-Chipsatzserie erweitert und gerade für Mainstream-Anwender interessant erscheint. Wir haben von den Mainboard-Herstellernentsprechende Platinen erhalten, die wir in einem Test durchleuchten wollen. Anfangen werden wir mit dem... [mehr]

Gigabyte B450 AORUS Pro im Test - B450-Platine mit gehobener Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_B450_AORUS_PRO_004_LOGO

Natürlich springt auch Gigabyte auf den B450-Zug mit auf und stellt insgesamt vier unterschiedliche Platinen bereit, die den Mainstream-User ansprechen sollen. Neben dem B450M DS3H und dem B450 AORUS M handelt es sich um die Modelle B450 AORUS Pro und B450 AORUS Pro WIFI. Wir haben von... [mehr]

Supermicro C7Z370-CG-IW im Test - Mini-ITX-Board vom Server-Profi

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SUPERMICRO_C7Z370_CG_IW_004_LOGO

Wenn man von den vier renommiertesten Mainboard-Herstellern im Desktop-Segment einmal absieht, sorgen auch weitere Hersteller für Nachschub. Supermicro ist für die Server-Platinen bekannt, möchte jedoch auch im Desktop-Bereich mit der Supero-Marke weiterhin Fuß fassen. Ein absoluter... [mehr]

Mini-ITX-Mainboard im Lesertest: Das Supermicro C7Z370-CG-IW

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SUPERO_C7Z370_CG_IW-

Hierzulande ist Supermicro eher im Server-Bereich als im Desktop-Segment bekannt, doch unter dem Subbrand „SuperO“ will man jetzt auch im Consumer-Sektor durchstarten und hält inzwischen schon ein Reihe kleiner Mini-ITX-Platinen parat, die für die aktuellen Coffee-Lake-Prozessoren von Intel... [mehr]

Ryzen Threadripper WX: ASUS liefert spezielle Kühlung für das ROG Zenith...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-TR4

Auf der Computex gab es den ersten Ausblick dessen, auf was sich die Mainboard-Hersteller mit dem Start der Ryzen-Threadripper-WX-Prozessoren (Ryzen Threadripper der zweiten Generation) vorbereiten. Während die Mainboards nach einem BIOS-Update grundsätzlich in der Lage sein sollten, auch... [mehr]