> > > > CES 2011: ZOTAC enthüllt "Sandy Bridge"-Mini-ITX-Mainboard

CES 2011: ZOTAC enthüllt "Sandy Bridge"-Mini-ITX-Mainboard

Veröffentlicht am: von

zotac

Im Rahmen der CES 2011 hat ZOTAC neben Gigabyte und Sapphire ebenfalls ein neues Mainboard angekündigt. Das auf den Namen "H67-ITX WiFi" hörende Board setzt, wie der Name vermuten lässt, auf Intels neuen H67-Express-Chipsatz, welcher vergangenen Montag zusammen mit Intels neuer Mikroarchitektur “Sandy Bridge“ vorgestellt worden war (wir berichteten). Somit ist die Platine für Intels neue Core –i3-, -i5- sowie –i7-Prozessoren geeignet. Das Zotac H67-ITX WiFi setzt auf den neuen LGA1155-Sockel und besitzt zudem eine TDP von bis zu 130 Watt. Zotac lässt dem Benutzer mit einem PCI-Express-2.0-16x-Anschluss die Wahl, eine externe Grafikkarte, oder einen entsprechenden Prozessor mit Intels neuer HD Graphic 2000/3000 zu benutzen. Es stehen zwei DDR3-1333-Slots zur Verfügung, welche im Dual-Channel-Betrieb arbeiten können. Intern bietet Zotac mit zwei SATA-6-Gb/s- und vier SATA-3-Gb/s-Anschlüssen genügend Spielraum für entsprechende Festplatten oder SSDs. Extern lassen sich an den vier USB-3.0- und acht USB-2.0-Ports genügend Geräte anschließen. Neben dem obligatorischen Gigabit-Ethernet-Anschluss bietet Zotac außerdem die Möglichkeit, das System in ein vorhandenes 802.11n-(300 Mb/s)-WiFi-Netz einzubinden.


In unserem Preisvergleich ist das Board bisher nicht gelistet. Darüber hinaus gibt Zotac derzeit keinen Preis an.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (17)

#8
customavatars/avatar24340_1.gif
Registriert seit: 27.06.2005

Fregattenkapitän
Beiträge: 2824
Hm... Prima Homeserver *grübel*
#9
Registriert seit: 16.10.2005

Kapitän zur See
Beiträge: 4030
Das Zotac H-67 Board finde ich sehr bescheiden, USB 3.0 Anschlüsse oben(wo normalerweise Tastatur und Maus angeschlossen werden), dazu noch die 2 Riesen Antennen......(wenn man sie denn montiert) und dann auch noch die P4 Buchse beim PCIe Slot........
Zur Krönung gibt es dann noch einen Slotblech mit 2 USB 3.0 Anschlüssen(mit Anschluss vom Mainboard; wo soll das denn hin??)
#10
customavatars/avatar22579_1.gif
Registriert seit: 06.05.2005
Köln
котэ
Beiträge: 1036
für das Mainboard nimmt man eh am liebsten Corsair H-50 / H-70.
#11
customavatars/avatar67285_1.gif
Registriert seit: 02.07.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3148
lol da knall mer nen I7-2600K rein,ne gute graka 2x 4Gb Ram und gehäuse..öh eigenbau ^^
#12
Registriert seit: 30.07.2008

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1492
Zitat Gribasu;16055196
lol da knall mer nen I7-2600K rein,ne gute graka 2x 4Gb Ram und gehäuse..öh eigenbau ^^


Und was bringt dir der 2600K auf dem Board?
#13
Registriert seit: 08.12.2005
Stuttgart
Oberbootsmann
Beiträge: 776
Ist mit dem Ding vielleicht overclocking möglich?
TDP von 130W und auf der Homepage wird mit "Overclocking features" geworben...

H67-ITX WiFi

Es muss doch irgend ein ITX Board für Sandy Bridge geben mit dem Overclocking möglich ist (mit dem H67), ich will nicht auf den Z68 warten müssen :kotz:

Die Farbegebung ist allerdings wirklich nicht optimal.
#14
Registriert seit: 10.01.2011

Matrose
Beiträge: 12
ideal für HTPC
#15
customavatars/avatar42250_1.gif
Registriert seit: 28.06.2006
Mannheim
•••••••
Beiträge: 10646
Zitat dfuzed;16060374
ideal für HTPC


Genau. Gepaart mit einem i3-2100T o.ä. kann man das sicherlich auch nahezu lautlos kühlen, zumal man ja die Spannung noch ein wenig runterschrauben kann. :)
#16
customavatars/avatar73173_1.gif
Registriert seit: 20.09.2007
München
Kapitän zur See
Beiträge: 3085
Interessant das der Artikel von der Zotac Webseite wieder verschwunden ist.

Wäre echt was feines gewesen.
#17
Registriert seit: 05.09.2004

Gefreiter
Beiträge: 32
Der ist verschwunden aufgrund des Sandy Bridge Bugs. Siehe auch die Pressemitteilung von Zotac dazu.

ZOTAC - It's time to play! - ZOTAC® kündigt H67-ITX WiFi Austausch an

Erst wieder angeblich ab April 2011, ich warte schon sehnsüchtig. :(
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Übersicht: Die X399-Mainboards für AMD Ryzen Threadripper

Logo von IMAGES/STORIES/2017/X399-MAINBOARD

Mit der X399-HEDT-Plattform macht AMD zusammen mit den Ryzen-Threadripper-Prozessoren vieles richtig. Aus diesem Grund warten die Hardware-Interessenten mit großer Vorfreude auf den offiziellen Startschuss der HEDT-Plattform. So sind der Ryzen Threadripper 1920X und 1950X bereits in unserer... [mehr]

Ryzen-Mainboards für 100 Euro: Vier B350-Boards im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

AMDs Ryzen-Prozessoren haben Bewegung in den Prozessormarkt gebracht. Trotz High-End-Performance haben AMDs Prozessoren einen sehr guten Preis - und mit den passenden Mainboards lassen sich günstige und schnelle Systeme aufbauen. Wir haben vier Platinen mit AMDs B350-Chipsatz im Test: Das ASUS... [mehr]

ASRock X299 Taichi im Test - Das LGA2066-Board mit dem Zahnrad

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASROCK_X299_TAICHI_004_LOGO

Bevor wir mit den Threadripper-Mainboard-Tests beginnen werden, widmen wir uns zuvor noch zwei X299-Platinen für Intels Core-X-Prozessorserie. Zuvor haben wir sowohl das Gigabyte X299 AORUS Gaming 7 als auch das ASUS X299-E Gaming aus der ROG-Serie begutachtet und getestet. Im heutigen Artikel... [mehr]

ASUS ROG Strix X299-E Gaming im Test - ROG-Mainboard für Skylake-X

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_STRIX_X299_E_GAMING_004_LOGO

Als erstes X299-Mainboard haben wir das X299 AORUS Gaming 7 von Gigabyte durchleuchtet. Heute hingegen muss das ASUS ROG Strix X299-E Gaming zeigen, was es drauf hat und vor allem, was die LGA2066-Platine alles an Ausstattung zu bieten hat. Die vergangenen Strix-Gaming-Mainboards für die... [mehr]

MSI X299 Gaming Pro Carbon (AC) im Test - LED-Show mit gehobener Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_X299_GAMING_PRO_CARBON_008_LOGO

Mit den Gaming-Pro-Carbon-Modellen konnte MSI unabhängig vom CPU-Sockel und vom Chipsatz ein begehrtes Mainboard-Label etablieren. Von den drei existierenden Gaming-Produktserien hält sich die Performance-Gaming-Reihe genau in der Mitte auf, in die sich das Gaming Pro Carbon einordnet. Nicht ohne... [mehr]

Z370 und Coffee Lake: Viele Mainboardmodelle bereits durchgesickert

Logo von IMAGES/STORIES/2017/8GEN-INTEL-CORE-I7

Besitzer eines Skylake-S- oder Kaby-Lake-S-Systems werden von Intel dazu gezwungen, ein neues Z370-Mainboard zu kaufen, sofern sie auf Coffee Lake-S aufrüsten wollen. Eine Auf- und Abwärtskompatibilität sieht Intel nicht vor. Dies geschieht natürlich zum Ärgernis einiger Umrüstwilligen und... [mehr]