> > > > Bald MSI-Mainboards mit Killer-NIC?

Bald MSI-Mainboards mit Killer-NIC?

Veröffentlicht am: von

msiBigfoot Networks bietet mit den Killer-NIC-Produkten Netzwerkkarten an, die vor allem beim Online-Gaming hilfreich sein sollen. Anfang des Monats berichteten wir über VisionTeks "Killer HD 5770", eine Radeon HD 5770 mit integriertem Killer-NIC. Jetzt wurde indirekt eine Partnerschaft zwischen MSI und Bigfoot Networks angekündigt, die möglicherweise auch zu Mainboards mit Killer-NIC führen könnte.

Auf der CES soll es einen MSI-Pressetermin geben, bei dem beide Unternehmen gemeinsam auftreten werden. Es wäre vorstellbar, dass MSI in Zukunft eigene Mainboards mit Killer-Netzwerkkarten bundelt oder den entsprechenden Chip auch gleich direkt auf den Mainboards verbaut. Die Ankündigung des Pressetermins beinhaltet folgendes Statement des CEO von Bigfoot Networks: "We are pleased to be working with MSI. The Killer 2100 gaming network card is a perfect complement to the MSI Big Bang family of mainboard solutions that will give gamers a competitive edge in online play."

bigfoot_Killer2100

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (13)

#4
customavatars/avatar21627_1.gif
Registriert seit: 07.04.2005
Greifswald
Vizeadmiral
Beiträge: 8132
Na wenn dann onBoard, ansonsten isses doch mumpitz :D

Mir wäre ein Board mit Dual-Intel NICs lieber ... und X-Fi onBoard wäre auch mal was ...
#5
Registriert seit: 09.12.2006

Banned
Beiträge: 11149
Board mit Dual Intel NIC gibbet doch.
#6
customavatars/avatar132552_1.gif
Registriert seit: 03.04.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1718
Und was bringt diese super hyper geile samurai ninja go go Karte?
#7
customavatars/avatar127270_1.gif
Registriert seit: 16.01.2010

Bootsmann
Beiträge: 745
Sorgt für begeistertes gebrabbel von Kiddis auf LanPartys... Wenn man sieh gut in Szene setzt. Deswegen bringt bei der Karte onBoard ja nix, da ja das der größte Vorteil der Karte ja Cover mit dem Aufkleber ist.
#8
customavatars/avatar21627_1.gif
Registriert seit: 07.04.2005
Greifswald
Vizeadmiral
Beiträge: 8132
Zitat Stullen Andi;15980251
Board mit Dual Intel NIC gibbet doch.


Ja, auf irgendwelchen Server-Boards, auf normalen Consumer-Boards habe ich schon seit jahren keine Broadcom- oder Intel-NIC mehr gesehn ;)

Selbst auf den überteuertsten ASUS Boards kommen teils nur die popligsten Realtek-Chips zum Einsatz.
#9
customavatars/avatar8205_1.gif
Registriert seit: 03.12.2003
Münsterland
Admiral
Beiträge: 13999
Diverse ASUS P67 Boards (glaub ab P8P67 Pro) haben 1 oder 2 Intel NICs.
#10
customavatars/avatar21627_1.gif
Registriert seit: 07.04.2005
Greifswald
Vizeadmiral
Beiträge: 8132
Achso, also wieder im kommen? Wobei die meistens dann nur die popligsten Intel Chipsätze ohne jegliche Features kriegen, oder?

Gerade mal gesucht: Intel 82579 ... dazu findet man nicht wirklich brauchbares, da der aber mit dem 82577 austauschbar sein soll gehe ich mal davon aus, dass das genau so ein popliges Teil ist. Zudem ist nur einer der beiden Ports der Intel, der andere ist ein Realtek 8111 :P
#11
customavatars/avatar8205_1.gif
Registriert seit: 03.12.2003
Münsterland
Admiral
Beiträge: 13999
Jo, bei den P8P schon, richtig. Beim MIVE sind beide Boards mit Intel NICs ausgestattet (kA ob da noch weitere Boards folgen)
#12
Registriert seit: 10.08.2004

Stabsgefreiter
Beiträge: 310
@DaReal
Gibt auch ConsumerBoards mit Intel NIC. Sind dann aber meist Boards von Intel (P55) die man nicht wirklich haben will . :p
#13
Registriert seit: 27.01.2006
Leipzig
Flottillenadmiral
Beiträge: 5759
Was hei´t nicht haben will... Aber in so einem Forum wie hier, gibt´s schwerlich Abnehmer. Außerhalb des Forums ist das eine ganz andere Geschichte.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Zu hohe Kosten: AMD streicht den Z490-Chipsatz

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Vor einigen Wochen tauchten die ersten Gerüchte zu einem Z490-Chipsatz auf. Kurz vor der Pressekonferenz scheint sich zu bestätigen, dass es keine Mainboards mit Z490-Chipsatz geben wird und wir damit auch kein solches Board auf der Computex sehen werden. Wir haben mit einigen... [mehr]

ASUS ROG Strix X470-F Gaming im Test - Günstigere Alternative zum...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_X470F_GAMING_004_LOGO

ASUS schickt aktuell insgesamt sechs X470-Platinen ins Rennen, die aufgrund der neuen Chipsatz-Revision von Haus aus mit den Pinnacle-Ridge-CPUs umgehen können. Mit dem ROG Crosshair VII Hero (Wi-Fi) haben wir uns bereits ein Modell näher angeschaut. Nun backen wir in die ROG-Strix-Riege... [mehr]

MSI X470 Gaming M7 AC im Test - X470-Flaggschiff mit umfangreicher Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_X470_GAMING_M7_AC_004_LOGO

Neben dem X470 Gaming Pro Carbon AC haben wir von dem Hersteller außerdem das MSI X470 Gaming M7 AC für einen Test erhalten. Beide Platinen bieten eine großzügige Ausstattung, doch das X470 Gaming M7 AC ist zweifellos das Flaggschiff von MSI und hat gegenüber dem X470 Gaming Pro Carbon AC... [mehr]

Maximus und Strix: ASUS arbeitet an acht neuen Z390-Mainboards

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_H370B360F_GAMING_006_LOGO

Nach der Veröffentlichung aller wesentlichen technischen Daten Mitte Mai galt die Vorstellung des neuen Chipsatzes Z390 auf der Computex als sicher. Am Ende kam es anders, Intel nutzte die Messe nicht als Plattform und nahm somit auch den Mainboard-Herstellern, ihre neuen Platinen in einem... [mehr]

MSI stellt das MEG X399 Creation und das B450 Tomahawk vor (Bilderupdate)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI

Auf der Computex 2018 war natürlich auch MSI vor Ort und hat neben bereits bekannten Mainboards und neuen Notebooks auch zwei neue Mainboard-Highlights im Gepäck. Die Rede ist vom MEG X399 Creation und vom B450 Tomahawk. Ersteres wird als Limited Edition veröffentlicht und soll gerade auf... [mehr]

Mini-ITX-Mainboard im Lesertest: Das Supermicro C7Z370-CG-IW

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SUPERO_C7Z370_CG_IW-

Hierzulande ist Supermicro eher im Server-Bereich als im Desktop-Segment bekannt, doch unter dem Subbrand „SuperO“ will man jetzt auch im Consumer-Sektor durchstarten und hält inzwischen schon ein Reihe kleiner Mini-ITX-Platinen parat, die für die aktuellen Coffee-Lake-Prozessoren von Intel... [mehr]