> > > > MSIs neues Hydra-Mainboard Big Bang Marshall im Detail

MSIs neues Hydra-Mainboard Big Bang Marshall im Detail

Veröffentlicht am: von

msiMit dem "Big Bang Marshall" wird MSI auch eine Sandy Bridge-Plattform anbieten, die einen Hydra-Chip aus dem Hause Lucid  einsetzt. Wir berichteten bereits kurz über dieses Mainboard, doch mittlerweile sind eine Reihe von weiteren Bildern und Informationen aufgetaucht.

Das "Big Bang Marshall" ist ein High-End-Mainboard. MSI hat sich für das XL-ATX-Format entschieden, um alle acht PCIe-x16-Slots unterbringen zu können. Werden alle Slots genutzt, sind sie als x8 angebunden. Per Schalter lassen sich einzelne Slots deaktivieren. Der eingesetzte Lucids Hydra-Chip ist ein neues Modell. Ob er auch den Mischbetrieb von Grafikkarten ermöglicht wie ältere Lucid-Chips oder nur als Bridge-Chip dient ist noch unklar. MSIs Vorzeigemainboard kann nicht nur bei den Erweiterungsslots punkten. Auch bei der Spannungsversorgung wird schweres Geschütz aufgefahren. Neben dem regulären 24-Pin-Stromanschluss weist das Mainboard gleich zwei 8-Pin-Anschlüsse auf, die Erweiterungskarten werden von einem zusätzlichen 6-Pin-Anschluss versorgt. Es kommt eine 24-Phasen-PWM-Design zum Einsatz, das teilweise auch auf der Rückseite der Platine untergebracht wurde. Die neuen Bilder zeigen jetzt auch die Kühlkörper, MSI setzt eine Heatpipe-Lösung ein. Dass das Mainboard Übertakter ansprechen soll, zeigen u.a. die Punkte zum Spannungsauslesen, der Einsatz eines dreifachen BIOS (per Schalter wählbar, das eingesetzte ClickBIOS ist eine UEFI-Variante), die Debug-Anzeige und Bedienschalter auf der Platine (Power, Reset, Clear CMOS und OC). Vier SATA 6 Gb/s- (zwei davon per Marvell-Chip) und ebensoviele SATA 3 Gb/s-Anschlüsse haben Platz auf der Platine gefunden. Die Slotblende bietet ganze acht USB 3.0-Ports, zweimal eSATA, Dual-Gigabit-LAN, Firewire, einmal PS/2 und 7.1-Kanal-Audio.

Das "Big Bang Marshall" soll Mitte des ersten Quartals 2011 auf den Markt kommen. Ein Preis ist noch nicht bekannt, Kaufinteressenten sollten aber lieber bei Zeiten mit Sparen anfangen. Die Bilder zeigen noch nicht die finale Version des Mainboards.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (20)

#11
customavatars/avatar48497_1.gif
Registriert seit: 02.10.2006
Gremium World
Banned
Beiträge: 17870
Nur das Gigabyte das erkannt hat und bei der SB schwarze Boards auch im Programm sind
#12
customavatars/avatar120827_1.gif
Registriert seit: 03.10.2009

Kapitän zur See
Beiträge: 3667
Ich find die optik ganz ok.
Naja geschmackssache;)
#13
customavatars/avatar51109_1.gif
Registriert seit: 08.11.2006
Hannover
Moderator
BIOS Bernhard
Lutz
Beiträge: 33765
Generell finde ich blau/schwarz schöner als rot/schwarz, aber MSI --> nene alle sagen se immer erst wie toll die boards sind, das ding wird gehypt und zum schluss stellt sich raus, dass es eben doch nur ein "msi brett" ist...
Schlechter Bios support, nach Monaten immernoch viele bugs etc.
Denke da grade an das MSI 790fx gd70. Erst hieß es "das beste am3 board und dann zum schluß waren sich doch nur alle am beschweren
#14
customavatars/avatar122961_1.gif
Registriert seit: 09.11.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 932
Asus & Evga bauen die geilsten [U]High End[/U] Boards,
daran kann auch ein großer Furz (Big Bang) nichts rütteln :hail:
#15
customavatars/avatar51109_1.gif
Registriert seit: 08.11.2006
Hannover
Moderator
BIOS Bernhard
Lutz
Beiträge: 33765
asus aber auch nur im High End bereich. die dinger im mittleren bereich kannst auch nur dazu nutzen um einen rechner ohne großen schnickschnack und oc zu betreiben
#16
customavatars/avatar122961_1.gif
Registriert seit: 09.11.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 932
Zitat Reaver1988;15976403
die dinger im mittleren bereich kannst auch nur dazu nutzen um einen rechner ohne großen schnickschnack und oc zu betreiben


...und die schauen meist fürchterlich bunt aus,
aber Otto-Normal der weder High-End noch Sichtfenster braucht, wirds eh nicht jucken.
#17
customavatars/avatar143768_1.gif
Registriert seit: 19.11.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1659
Zitat scully1234;15976169
Dazu müsste es sich erst mal einen zweiten CPU Sockel wachsen lassen;)
[/IMG]

Vielleicht tut es das ja mit dem Alter!
Aber: Wenn die die PCI-E Steckplätze in rot gemacht hätten, könnte das Board locker als Evga Classified durchgehen! :teufel::teufel::mad::mad:
#18
customavatars/avatar122961_1.gif
Registriert seit: 09.11.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 932
Zitat aslanwas;15976566
Aber: Wenn die die PCI-E Steckplätze in rot gemacht hätten, könnte das Board locker als Evga Classified durchgehen! :teufel::teufel::mad::mad:


wenn dann schon eher als Asus weil Evga setzt nicht solch deformierte Kühlkörper ein
#19
customavatars/avatar112369_1.gif
Registriert seit: 21.04.2009
hinterm Mond
Kapitän zur See
Beiträge: 3688
OK. Die Kühler von dem Board hier sehen echt bissl komisch aus. Da finde ich die vom XPower wirklich besser.
Und von wegen Asus und EVGA mit High End ... bis jetzt habe ich nur bei meinem XPower nen BLCK von 235+ hinbekommen. Vielleicht gibts bei Asus/EVGA andere, aber der Punkt ist für mich schon sehr wichtig. ;)
#20
customavatars/avatar97767_1.gif
Registriert seit: 30.08.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2868
die haben wohl das Lager voll mit den tollen Hydra-Chip's :lol:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Ryzen-Mainboards für 100 Euro: Vier B350-Boards im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

AMDs Ryzen-Prozessoren haben Bewegung in den Prozessormarkt gebracht. Trotz High-End-Performance haben AMDs Prozessoren einen sehr guten Preis - und mit den passenden Mainboards lassen sich günstige und schnelle Systeme aufbauen. Wir haben vier Platinen mit AMDs B350-Chipsatz im Test: Das ASUS... [mehr]

MSI X299 Gaming Pro Carbon (AC) im Test - LED-Show mit gehobener Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_X299_GAMING_PRO_CARBON_008_LOGO

Mit den Gaming-Pro-Carbon-Modellen konnte MSI unabhängig vom CPU-Sockel und vom Chipsatz ein begehrtes Mainboard-Label etablieren. Von den drei existierenden Gaming-Produktserien hält sich die Performance-Gaming-Reihe genau in der Mitte auf, in die sich das Gaming Pro Carbon einordnet. Nicht ohne... [mehr]

Z370 und Coffee Lake: Viele Mainboardmodelle bereits durchgesickert

Logo von IMAGES/STORIES/2017/8GEN-INTEL-CORE-I7

Besitzer eines Skylake-S- oder Kaby-Lake-S-Systems werden von Intel dazu gezwungen, ein neues Z370-Mainboard zu kaufen, sofern sie auf Coffee Lake-S aufrüsten wollen. Eine Auf- und Abwärtskompatibilität sieht Intel nicht vor. Dies geschieht natürlich zum Ärgernis einiger Umrüstwilligen und... [mehr]

Gigabyte X399 AORUS Gaming 7 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_GIGABYTE_X399_AORUS_GAMING7_004_LOGO

Mit AMDs Ryzen-Threadripper-Prozessoren - wie Ryzen Threadripper 1950X und 1920X - mischt AMD endlich wieder im HEDT-Bereich mit und setzt Intels X299-Plattform mit der Core-X-Serie ordentlich unter Druck. Für den Sockel TR4 (SP3r2) wurden bereits zuvor einige Platinen von den renommierten... [mehr]

Gigabyte Z370 AORUS Ultra Gaming im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_GIGABYTE_Z370_AORUS_ULTRA_GAMING_004_LOGO

Seit mehreren Jahren der Stagnation sieht sich Intel aufgrund der wieder erstarkten AMD-Konkurrenz dazu gedrängt, die Kern- und Threadanzahl im Mainstream-Segment anzuheben. Mit der Coffee-Lake-S-Plattform wächst die maximale Kern- und Threadanzahl um 50 %. Zum Ärgernis vieler Interessenten wird... [mehr]

ASRock X399 Taichi im Test - Ausgewogene Basis für Threadripper

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASROCK_X399_TAICHI_004_LOGO

Mit zwei X399-Mainboards möchte natürlich auch ASRock die AMD-Ryzen-Threadripper-Interessenten auf die eigene Seite ziehen. Mit dem X399 Professional Gaming aus der Fatal1ty-Serie und dem X399 Taichi werden von ASRock interessante Platinen mit einer guten Ausstattung zum Kauf angeboten. Da wir... [mehr]