> > > > Biostar ermöglicht PC-Steuerung via Smartphone

Biostar ermöglicht PC-Steuerung via Smartphone

Veröffentlicht am: von

biostarMit "RC Bluetooth" bietet ASUS bei einigen High-End-Mainboards wie dem "Crosshair IV Extreme" eine Technologie zur Rechnersteuerung (vor allem zum Übertakten) per Smartphone an, die über Bluetooth funktioniert (wir berichteten). Biostar hat jetzt eine ähnliche Technologie vorgestellt, die allerdings noch etwas weiter geht.

"BIO-Remote2" steht bereits für Android zum Download bereit, eine Version für Apples iPhone soll bald folgen. Mit dieser Anwendung wird das Smartphone quasi zur Fernbedienung für den PC. Die Verbindung wird anders als bei ASUS nicht über Bluetooth, sondern über WiFi hergestellt. Mit "BIO-Remote2" kann nicht nur übertaktet werden, sondern es ist auch möglich, Programme wie beispielweise den Windows Media Player, WinAmp oder PowerPoint zu steuern bzw. das Smartphone als Touchpad zu nutzen. Die Software setzt ein Biostar-Mainboard voraus.

ASUS und Biostar beschreiten mit "RC Bluetooth" und "BIO-Remote2" interessante Wege, um PC und Smartphone miteinander zu verknüpfen. Noch sind diese Anwendungen Nischenprodukte, aber gerade der Biostar-Ansatz, das Smartphone als Fernbedienung für alle möglichen PC-Funktionen zu nutzen, hat sicher Potential.

biostar_BIO-Remote2

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (14)

#5
Registriert seit: 18.03.2010

Hauptgefreiter
Beiträge: 160
gibts für symbian^3 auch ne software?^^
#6
customavatars/avatar40346_1.gif
Registriert seit: 19.05.2006
Erfurt
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1301
Oder für Window mobile?
#7
customavatars/avatar137172_1.gif
Registriert seit: 12.07.2010

Bootsmann
Beiträge: 588
Also ich sag mal so: Ich habe schon länger nen Bluetooth stick für meinen PC, um Ihn mit meinem Nokia Handy zu steuern. Dafür brauch ich eigentlich nichts im Mainboard.

Weiss nicht so ganz was daran neu ist... Okay ich könnte mir höchstens vorstellen, dass es für den Bios Gebrauch relativ lustig ist. Aber ich verstehe echt den Sinn nicht, zudem die Smartphones nicht so ideal geeignet sind. Deshalb hab ich mir ja vor kurzem das eLIVE gekauft - wer also seinen PC von der Ferne steuern möchte sollte eher auf sowas zurückgreifen. Trotzdem nette Idee immernoch xD ein Blick in die Zukunft!
#8
customavatars/avatar127992_1.gif
Registriert seit: 26.01.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1436
Die Software setzt EINE Biostar-Mainboard voraus.
#9
customavatars/avatar15872_1.gif
Registriert seit: 02.12.2004
Leipzig
[online]-Redakteur
Beiträge: 3839
Danke @NuclearVirus, ist korrigiert.
#10
Registriert seit: 15.02.2007

Obergefreiter
Beiträge: 97
naja finds ich schonmal gut nur glaub ich nicht das mein Biostar Board ohne wifi onboard, im Bios mit nem wifi-usbstick umgehen kann.
Und an BernyX möcht ich mal meine Signatur richten, warum sollte sich ein Biostar Board nicht ocen lassen, woran machst du das bitte fest? Schlechte Erfahrungen oder nur Werbungsgeschädigter?
#11
customavatars/avatar97537_1.gif
Registriert seit: 26.08.2008
Saarbrücken
Obergefreiter
Beiträge: 103
jup ich muss BernyX zustimmen, ist alles Schnee von gestern. Mein K850i kann das auch. Als Fernbedienung gar nicht mal übel.

Wieso ich jetzt allerdings auch noch vom Sofa aus übertakten soll, ist mir ehrlich gesagt schleierhaft.
#12
customavatars/avatar141336_1.gif
Registriert seit: 01.10.2010

Obergefreiter
Beiträge: 102
Mein Rechner hält sogar das Mittagessen warm.

lg
C-Rock
#13
Registriert seit: 11.11.2010
Linz (AT)
Matrose
Beiträge: 10
@Purple - ich habe damit nicht gemeint, dass sich ein Biostar Bord nicht OCen lässt, sondern OCen via Smartphone neu ist. Ansonsten gibts die Smarthone-Fernbedinung für den PC schon länger.
#14
customavatars/avatar131642_1.gif
Registriert seit: 19.03.2010

Flottillenadmiral
Beiträge: 4629
Und dann gibts sicher gleich mal Hacker tools dafür und wir wundern uns wieso der PC auf 5,0Ghz läuft und nicht auf 3,4Ghz ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Ryzen-Mainboards für 100 Euro: Vier B350-Boards im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

AMDs Ryzen-Prozessoren haben Bewegung in den Prozessormarkt gebracht. Trotz High-End-Performance haben AMDs Prozessoren einen sehr guten Preis - und mit den passenden Mainboards lassen sich günstige und schnelle Systeme aufbauen. Wir haben vier Platinen mit AMDs B350-Chipsatz im Test: Das ASUS... [mehr]

MSI X299 Gaming Pro Carbon (AC) im Test - LED-Show mit gehobener Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_X299_GAMING_PRO_CARBON_008_LOGO

Mit den Gaming-Pro-Carbon-Modellen konnte MSI unabhängig vom CPU-Sockel und vom Chipsatz ein begehrtes Mainboard-Label etablieren. Von den drei existierenden Gaming-Produktserien hält sich die Performance-Gaming-Reihe genau in der Mitte auf, in die sich das Gaming Pro Carbon einordnet. Nicht ohne... [mehr]

Z370 und Coffee Lake: Viele Mainboardmodelle bereits durchgesickert

Logo von IMAGES/STORIES/2017/8GEN-INTEL-CORE-I7

Besitzer eines Skylake-S- oder Kaby-Lake-S-Systems werden von Intel dazu gezwungen, ein neues Z370-Mainboard zu kaufen, sofern sie auf Coffee Lake-S aufrüsten wollen. Eine Auf- und Abwärtskompatibilität sieht Intel nicht vor. Dies geschieht natürlich zum Ärgernis einiger Umrüstwilligen und... [mehr]

Gigabyte X399 AORUS Gaming 7 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_GIGABYTE_X399_AORUS_GAMING7_004_LOGO

Mit AMDs Ryzen-Threadripper-Prozessoren - wie Ryzen Threadripper 1950X und 1920X - mischt AMD endlich wieder im HEDT-Bereich mit und setzt Intels X299-Plattform mit der Core-X-Serie ordentlich unter Druck. Für den Sockel TR4 (SP3r2) wurden bereits zuvor einige Platinen von den renommierten... [mehr]

Gigabyte Z370 AORUS Ultra Gaming im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_GIGABYTE_Z370_AORUS_ULTRA_GAMING_004_LOGO

Seit mehreren Jahren der Stagnation sieht sich Intel aufgrund der wieder erstarkten AMD-Konkurrenz dazu gedrängt, die Kern- und Threadanzahl im Mainstream-Segment anzuheben. Mit der Coffee-Lake-S-Plattform wächst die maximale Kern- und Threadanzahl um 50 %. Zum Ärgernis vieler Interessenten wird... [mehr]

ASRock X399 Taichi im Test - Ausgewogene Basis für Threadripper

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASROCK_X399_TAICHI_004_LOGO

Mit zwei X399-Mainboards möchte natürlich auch ASRock die AMD-Ryzen-Threadripper-Interessenten auf die eigene Seite ziehen. Mit dem X399 Professional Gaming aus der Fatal1ty-Serie und dem X399 Taichi werden von ASRock interessante Platinen mit einer guten Ausstattung zum Kauf angeboten. Da wir... [mehr]