> > > > Drei MSI-Mainboards für Sandy Bridge aufgetaucht

Drei MSI-Mainboards für Sandy Bridge aufgetaucht

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

msiWir konnten heute bereits Gigabytes umfangreiche Produktpalette an Sockel LGA 1155-Mainboards vorstellen (wir berichteten), jetzt sind bei uns im Forum auch detailliertere Informationen zu drei MSI-Hauptplatinen für Sandy Bridge aufgetaucht.

Alle drei Mainboards können mit umfangreicher Ausstattung punkten. Das MSI "P67A-GD65" stellt das Flaggschiff auf Basis des P67-Chipsatz dar. Das "P67A-GD55" ist hingegen leicht abgespeckt, u.a. fallen zwei von vier SATA 6 Gb/s-Anschlüsse weg. Das "H67MA-ED55" basiert anders als die beiden erstgenannten Mainboards auf Intels H67-Chipsatz und kommt im kompakten µATX-Format daher. Trotzdem bietet es eine umfassende Ausstattung.

Alle drei MSI-Mainboards verfügen über ein Dual-BIOS. Dabei setzt MSI auf ein sogenanntes "Click-BIOS", ein BIOS mit Mausunterstützung (vermutlich EFI). Hochwertige Komponennten ("Military Class II") sollen lange Lebensdauer und hohe Stabilität gewährleisten. Alle Platinen können mehr Strom über die USB-Schnittstelle liefern, um z.B. Mobiltelefone schneller aufzuladen ("Super Charger"). Es lassen sich jeweils vier DDR3-Speicherriegel nutzen. Auch zwei Grafikkarten können dank den jeweils vorhandenen zwei PCIe-x16-Slots im Crossfire- oder SLI-Verbund betrieben werden. Natürlich sind auch USB 3.0 und SATA 6 GB/s mit an Bord. Das "H67MA-ED55" bietet die Möglichkeit, die integrierte Grafik von Sandy Bridge zu nutzen und die Bildsignale per HDMI, DVI oder VGA auszugeben.

Zu Verfügbarkeit und Preisen der neuen MSI-Mainboards gibt es noch keine Angaben. Sie werden sicher zeitnah zum Sandy Bridge-Launch auf den Markt kommen.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (16)

#7
Registriert seit: 12.02.2008
Neudorf
Stabsgefreiter
Beiträge: 343
Was mich an den neuen Boards für Sandy Bridge stört, ist das Fehlen von IDE-Anschlüssen. Wer noch ein älteres optisches Laufwerk oder eine Festplatte mit diesem Anschluss besitzt hat halt Pech gehabt. Soll Er/Sie doch neue Hardware oder eine Controller-Karte kaufen. Finde das scon etwas ignorant.
#8
customavatars/avatar13897_1.gif
Registriert seit: 29.09.2004
In der Säufer und Idioten Stadt Berlin
Bootsmann
Beiträge: 749
donalfonso

naja ISA slots gibs auch nicht mehr auf aktuellen boards .
So ist es halt :alte technik wird durch neue ersetzt.
#9
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 29263
Immerhin haben noch fast alle Hersteller ihren Boards einen Zusatzchip für PCI spendiert, sonst wäre die Empörung vermutlich noch größer.
#10
customavatars/avatar8205_1.gif
Registriert seit: 03.12.2003

Admiral
Beiträge: 13216
Also IDE ist ja wohl wirklich tot, zumal man SATA Laufwerke schon quasi hinterher geworfen bekommt.
#11
Registriert seit: 12.02.2008
Neudorf
Stabsgefreiter
Beiträge: 343
Die meisten optischen Laufwerke haben auch eine entsprechend miese Qualität.
Und es gibt sicher noch viele User die auch noch Festplatten mit IDE-Anschluss haben, aber die sollen sich gefälligst neue Festplatten kaufen. Ist natürlich auch ein Standpunkt.
#12
customavatars/avatar8205_1.gif
Registriert seit: 03.12.2003

Admiral
Beiträge: 13216
Hallo,

wer nutzt heut zu tage noch ne IDE Platte? Wer ~300€+ für CPU & Board ausgibt kann auch für nen paar € mehr ne SATA HDD kaufen.

Wo ist das Problem? IDE ist nunmal nicht mehr Zeitgemäß.

Aber ich bin mir sicher das irgend ein Hersteller nen Board mit div. Anschlüssen rausbringen wird, halt über nen Zusatzcontroller.
#13
customavatars/avatar32678_1.gif
Registriert seit: 03.01.2006
Thüringen/Erfurt
Admiral
Beiträge: 18795
Mein DVD Brenner ist noch IDE :fresse:
#14
customavatars/avatar8205_1.gif
Registriert seit: 03.12.2003

Admiral
Beiträge: 13216
tztztz.... 200€ Speicher kaufen aber mitm IDE Brenner rumrennen :fresse:
#15
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 29263
Bitte keine Grundsatzdiskussion in den News-Kommentaren, hier soll es um die Boards selbst gehen. Danke.
#16
Registriert seit: 12.02.2008
Neudorf
Stabsgefreiter
Beiträge: 343
Na hier wird ja auch nicht über CPUs oder so diskutiert, sondern über Boards, und eben deren Ausstattung.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

ASUS Maximus IX Formula im Test - Großzügige Ausstattung trifft auf ROG-Armor...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/ASUS_MAXIMUS_IX_FORMULA/ARTIKEL_ASUS_MAXIMUS_IX_FORMULA_004_LOGO

Und die Kaby-Lake-Reise geht nun in die zweite Runde. Mit dem Launch der mittlerweile siebten Core-Generation wurde von uns mit dem Gigabyte GA-Z270X-Gaming 7 das erste Z270-Mainboard auf Herz und Nieren untersucht. Aber nicht nur Gigabyte hat sich für die Kaby-Lake-Veröffentlichung vorbereitet.... [mehr]

Gigabyte GA-Z270X-Gaming 7 im Test - Nächste Generation mit neuem...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/GIGABYTE_GA_Z270X_GAMING7/ARTIKEL_GIGABYTE_Z270X_GAMING7_004_LOGO

Auf ein Neues! Soeben wurde die Kaby-Lake-Plattform von Intel offiziell gelauncht. Mit im Gepäck sind jedoch nicht nur neue Prozessoren wie der Core i7-7700K (Hardwareluxx-Test) der mittlerweile siebten Core-Generation, sondern außerdem neue Chipsätze der Intel-200-Serie. Das Flaggschiff der... [mehr]

MSI Z270 Gaming M7 im Test - High-End-Platine mit vielen...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_Z270_GAMING_M7_004_LOGO

Einer der vier renommierten Mainboard-Hersteller fehlt natürlich noch in den Reihen der neuen Mainboardtests mit Intels Z270-Chipsatz: MSI. Der Hersteller mit Sitz in Taiwan hat auf der CES 2017 in Las Vegas das umfangreiche Mainboard-Lineup mit der Intel-200-Chipsatzserie vorgestellt. Ganze 36... [mehr]

ASRock Z270 Killer SLI im Test - Sehr gute Effizienz dank moderater Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/ASROCK_Z270_KILLER_SLI/ARTIKEL_ASROCK_Z270_KILLER_SLI_004_LOGO

Auch im gerade begonnenen Jahr 2017 gehört ASRock weiterhin zu den renommiertesten Mainboard-Herstellern. Für die neuen Intel-Kaby-Lake-Prozessoren hat ASRock auch so einige Platinen vorbereitet. Da nicht jeder Aufrüster eine üppige Ausstattung als Voraussetzung nennt, kann das Z270 Killer SLI... [mehr]

ASUS Prime Z270-A im Test - Das Flaggschiff mit sehr guter Effizienz

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_PRIME_Z270_A_004_LOGO

Bei manchem Unternehmen kommt es vor, dass bekannte Produktlinien mit der Zeit umbenannt werden, um frischen Wind hineinzubringen. Darum wird aus Signature nun Prime. Mit dem Prime Z270-A schauen wir uns den ersten Vertreter der Serie an. Wie gut sich die neue Z270-Platine verkaufen kann, erfahrt... [mehr]

MSI X99A Workstation im Test - Profi-Platine mit ECC-RDIMM-Unterstützung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/MSI_X99A_WORKSTATION/ARTIKEL_MSI_X99A_WORKSTATION_004_LOGO

Bei der unbestrittenen Übermacht der fürs Gaming ausgelegten Mainboards sorgt beispielsweise ein Workstation-Mainboard für eine gelungene Abwechslung. Denn nicht jeder Hardware-Interessent ist an einem Gaming-Unterbau mit Killer-LAN oder LED-Beleuchtung interessiert, sondern legt mehr Wert auf... [mehr]