> > > > EVGA stellt Dual-Sockel-1366-Mainboard für Enthusiasten vor - das "Classified SR-2"

EVGA stellt Dual-Sockel-1366-Mainboard für Enthusiasten vor - das "Classified SR-2"

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

evgaEVGA sorgte zum Jahreswechsel für eine große Überraschung - das in Kalifornien beheimatete Unternehmen ließ durchsickern, dass es an einem ungewöhnlichen Mainboard arbeitet. An einem Mainboard, das der fleischgewordene Traum aller Hardware-Junkies zu werden versprach (wir berichteten).

Jetzt hat EVGA das schlicht als "Classified SR-2" benannte Mainboard vorgestellt. Das Namenskürzel "SR-2" verrät bereits, was EVGA mit diesem Mainboard vor hat, und an welche Zielgruppe es gerichtet ist - steht es doch für "Super Record 2". Das Mainboard soll die ultimative Basis für absolute Enthusiasten-Systeme darstellen. Zwei Sockel 1366 nehmen Intel Xeon-Prozessoren der 5500er- und der 5600er-Reihe auf - beim Einsatz von zwei Sechskern-Modellen können so ganze zwölf CPU-Kerne auf der Platine untergebracht werden. Dank Hyper-Threading würden dann sogar 24 CPU-Threads zur Verfügung stehen. Bei der Northbridge setzt EVGA ebenfalls auf eine Serverlösung, nämlich auf Intels 5520-Chipsatz. Als Southbridge kommt hingegen die z.B. bei P45-Mainboards anzutreffende Intel ICH10R zum Einsatz. Zwölf Triple-Channel-fähige Speicherslots können bis zu 48 GB DDR3-Speicher aufnehmen. Ganze sieben PCIe x16-Slots lassen auch üppigste Multi-GPU-Verbände zu, egal ob Quad-SLI oder CrossfireX. Die nötigen PCIe-Lanes werden von zwei NVIDIA Nforce 200-Chips bereit gestellt.

Um neben den über die ICH10R ermöglichten konventionelle Schnittstellen (sechsmal SATA 3.0GB/s, sechsmal USB 2.0 extern) SATA und USB auch nach neustem Standard verfügbar zu machen, setzt EVGA auf Zusatz-Chips von Marvell bzw. NEC, die zwei SATA 6.0 GB/s-Schnittstellen und zwei USB 3.0-Ports ermöglichen. Ein JMicron-Controller stellt zusätzlich noch zwei eSATA-Anschlüsse bereit.

{gallery}galleries/news/pmoosdorf/evga_sr-2{/gallery}

Die Gigantomanie macht auch vor der Größe des Mainboards nicht halt. EVGA hat dafür einen eigenen Formfaktor namens HPTX kreiert. Damit liegen die Maße des "Classified SR-2" bei 15 x 13,6 Zoll bzw. bei 381 x 345,4 mm. Nur wenige Gehäuse kommen damit überhaupt für den Einsatz des Mainboards in Frage. Dazu gehören einige Mountain Mods-Modelle und -nach kleineren Modifikationen - Lian Lis PC-P80.

Auch an kleinen Details wie der Anzahl der Lüfteranschlüsse lässt sich erkennen, das EVGA nicht kleckert, sondern klotzt. Ganze acht Lüfter können direkt angeschlossen werden.

Um den Stromhunger des Mainboards zu sättigen, wird EVGA ein eigenes Netzteil auf den Markt bringen - das "1200W SR-2". Sechs 12-V-Schienen sind jeweils für bis zu 38 Ampere spezifiert. Doch natürlich können auch andere Netzteile eingesetzt werden, solange sie ausreichend üppig dimensioniert sind.

EVGA listet das "Classified SR-2" im eigenen Shop bereits, auch wenn es noch nicht lieferbar ist. 599,99 Dollar soll das Ueber-Mainboard kosten - und spielt damit auch beim Preis in einer eigenen Liga. In unserem Preisvergleich wird das Mainboard noch nicht gelistet.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (75)

#66
customavatars/avatar71322_1.gif
Registriert seit: 25.08.2007
Reutlingen
Flottillenadmiral
Beiträge: 4659
ja ich glaub EVGA SR-2 ist nur zum zeigen
bis jetzt haben die fast einzelstücke davon ausgeliefert
#67
customavatars/avatar75942_1.gif
Registriert seit: 30.10.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3160
Ein paar Antworten von SHAMINO zum Board........ ;)


EVGA's Shamino talks dual Xeon SR-2 motherboard | bit-tech.net
#68
customavatars/avatar83107_1.gif
Registriert seit: 21.01.2008
Thüringen
Banned
Beiträge: 16333
Zitat RonnyD;14978085
Ein paar Antworten von SHAMINO zum Board........ ;)


EVGA's Shamino talks dual Xeon SR-2 motherboard | bit-tech.net



Interessant finde ich vor allem was er über den IMC sagt,das der anscheinend??? besser ist bei den 32nm CPUs

Das mit dem geringen Teiler der Xeons und das alles über BLCK erreicht werden muss ist zwar nicht so schön aber laut EVGA Forum sind 200er mit dem Board nicht das Problem;)
#69
customavatars/avatar69712_1.gif
Registriert seit: 03.08.2007
Bad Oeynhausen, OWL, NRW
Sitting Bull
Beiträge: 8159
Ich hatte Anfang Juni meinen Kollegen bei der Atlanta Police angerufen und er hatte versucht es in einigen Shops ( wo er auch % bekommt ) :) in Alanta zu besorgen. Leider Fehlanzeige. Genauso mit dem NT. Naja, er versucht es weiterhin und ich hoffe das es noch was wird im August. Auf jeden Fall ist es günstiger als hier bei uns gelistet ( 599 USD ) . Umgerechnet ca. 460 Euro minus 10 - 20% Copsrabatt :)
#70
customavatars/avatar83107_1.gif
Registriert seit: 21.01.2008
Thüringen
Banned
Beiträge: 16333
Zitat AK0511;14994011
Umgerechnet ca. 460 Euro minus 10 - 20% Copsrabatt :)


Wieso nur 20% Coprabatt? Das müssten wenn er es geschickt anstellt 100% sein einfach konfiszieren das Ding und gut is:cool:
#71
customavatars/avatar69712_1.gif
Registriert seit: 03.08.2007
Bad Oeynhausen, OWL, NRW
Sitting Bull
Beiträge: 8159
LoL, mir würde schon reichen wenn er es überhaupt zur Zeit bekommen kann :)
#72
customavatars/avatar80513_1.gif
Registriert seit: 22.12.2007
Deutschland
Stabsgefreiter
Beiträge: 283
Hab gestern meinen i7 auf 3,6 ghz in geekbench gebencht. Knapp 10 000 punkte...

Die Jungs sind aber mit den SR-2's heftig am Mac pwnen:

Generic : Geekbench Result Browser

http://browse.geekbench.ca/geekbench2/view/270648

knapp 30 000 punkte auf nem hackintosh

dazu noch

http://www.youtube.com/watch?v=EZRjj2-hQvs
#73
customavatars/avatar132528_1.gif
Registriert seit: 02.04.2010
Mainz
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1351
ist zwar schon ein alter fred, würde aber gerne wissen ob da nur xeon rein gehen oder gehen da auch z.b. i7 980x rein?
#74
customavatars/avatar14763_1.gif
Registriert seit: 29.10.2004
Österreich
Flottillenadmiral
Beiträge: 4121
nur Xeon Modelle, der 980x ist nicht Dual CPU fähig

mfg
#75
Registriert seit: 06.10.2007
Leipzig
Hauptgefreiter
Beiträge: 255
hi,

da ich nun auch mein sr2 hab, und nun vor der ramfrage stehe, erhoffe ich mir hier ein wenig an erleuchtung ;)

ansich geplant sind gskill trident 2400mhz 32gb und das 3 mal

ist der unterschied vom speed vorhanden wenn ich nur 1600 mhz davon einbaue bzw 1866 mhz ?

oder ist es vernachlässigbar bei dem board ?

mfg rob
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

ASUS Maximus IX Formula im Test - Großzügige Ausstattung trifft auf ROG-Armor...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/ASUS_MAXIMUS_IX_FORMULA/ARTIKEL_ASUS_MAXIMUS_IX_FORMULA_004_LOGO

Und die Kaby-Lake-Reise geht nun in die zweite Runde. Mit dem Launch der mittlerweile siebten Core-Generation wurde von uns mit dem Gigabyte GA-Z270X-Gaming 7 das erste Z270-Mainboard auf Herz und Nieren untersucht. Aber nicht nur Gigabyte hat sich für die Kaby-Lake-Veröffentlichung vorbereitet.... [mehr]

Gigabyte GA-Z270X-Gaming 7 im Test - Nächste Generation mit neuem...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/GIGABYTE_GA_Z270X_GAMING7/ARTIKEL_GIGABYTE_Z270X_GAMING7_004_LOGO

Auf ein Neues! Soeben wurde die Kaby-Lake-Plattform von Intel offiziell gelauncht. Mit im Gepäck sind jedoch nicht nur neue Prozessoren wie der Core i7-7700K (Hardwareluxx-Test) der mittlerweile siebten Core-Generation, sondern außerdem neue Chipsätze der Intel-200-Serie. Das Flaggschiff der... [mehr]

MSI Z270 Gaming M7 im Test - High-End-Platine mit vielen...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_Z270_GAMING_M7_004_LOGO

Einer der vier renommierten Mainboard-Hersteller fehlt natürlich noch in den Reihen der neuen Mainboardtests mit Intels Z270-Chipsatz: MSI. Der Hersteller mit Sitz in Taiwan hat auf der CES 2017 in Las Vegas das umfangreiche Mainboard-Lineup mit der Intel-200-Chipsatzserie vorgestellt. Ganze 36... [mehr]

ASRock Z270 Killer SLI im Test - Sehr gute Effizienz dank moderater Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/ASROCK_Z270_KILLER_SLI/ARTIKEL_ASROCK_Z270_KILLER_SLI_004_LOGO

Auch im gerade begonnenen Jahr 2017 gehört ASRock weiterhin zu den renommiertesten Mainboard-Herstellern. Für die neuen Intel-Kaby-Lake-Prozessoren hat ASRock auch so einige Platinen vorbereitet. Da nicht jeder Aufrüster eine üppige Ausstattung als Voraussetzung nennt, kann das Z270 Killer SLI... [mehr]

ASUS Prime Z270-A im Test - Das Flaggschiff mit sehr guter Effizienz

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_PRIME_Z270_A_004_LOGO

Bei manchem Unternehmen kommt es vor, dass bekannte Produktlinien mit der Zeit umbenannt werden, um frischen Wind hineinzubringen. Darum wird aus Signature nun Prime. Mit dem Prime Z270-A schauen wir uns den ersten Vertreter der Serie an. Wie gut sich die neue Z270-Platine verkaufen kann, erfahrt... [mehr]

Gigabyte GA-Z270X-Gaming 9 im Test - Aorus-Flaggschiff mit 32 Gen3-Lanes für...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_GIGABYTE_GA_Z270X-GAMING9_004_LOGO

Mit dem Gigabyte GA-Z270X-Gaming 7 aus der brandneuen Aorus-Mainboardserie haben wir die erste Platine mit Intels Z270-Chipsatz für die Kaby-Lake-Prozessoren durchleuchtet. Doch wie man es von Gigabyte gewohnt ist, hat das taiwanische Unternehmen auch noch viele weitere neue LGA1151-Bretter in das... [mehr]