> > > > Bilder von MSI-Mainboard mit AMDs 890FX-Chipsatz aufgetaucht

Bilder von MSI-Mainboard mit AMDs 890FX-Chipsatz aufgetaucht

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

msi AMDs aktuelle Chipsätze der 700er-Generation sind schon länger auf dem Markt (seit Ende 2007). Die Nachfolgegeneration lässt jedoch noch auf sich warten, erst im Frühjahr 2010 ist mit ihr zu rechnen (wir berichteten). Die zukünftigen Chipsätze der 800er-Reihe werden sich dann auf zwei Plattformen aufteilen: im Highend-Segment bilden die Chipsätze 890FX und 890GX zusammen mit der Southbridge SB850 die Grundlage der Leo-Plattform, die die aktuelle Dragon-Plattform ablösen wird und AMDs Thuban-Prozessoren mit bis zu sechs Kernen aufnimmmt. Das Mainstream-Segment wird hingegen von der Dorado-Plattform abgedeckt werden. Diese wird auf auf den zukünftigen 880G-Chipsatz und die Southbridge SB810 zurückgreifen und eine DirectX-10.1-IGP beinhalten. AMD Athlon II-Prozessoren mit bis zu vier Kernen werden mit dieser Plattform genutzt werden können.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Auf der chinesischen Internetseite coolaler.com sind jetzt Bilder von einem MSI-Mainboard aufgetaucht, das auf AMDs künftigem Highend-Chipsatz 890FX basiert. Das MSI "890FX-GD70" soll laut Angabe der chinesischen Kollegen in etwa vier Monaten auf den Markt kommen. Eine Vorstellung zur nächsten CeBIT (vom 2. bis 6. März 2010) wäre somit vorstellbar. Das Mainboard bietet sechs PCI-Express-Slots sowie einen herkömmlichen PCI-Slot. Sechs SATA-6.0-Gbit/s-Anschlüsse finden sich ebenfalls wie zwei -blau eingefärbte- USB-3.0-Buchsen, die von einem NEC-Chip bereitgestellt werden. Vier Speicherslots können DDR3-RAM aufnehmen. Auf dem Mainboard finden sich auch Power-, Reset- und OC-Bedienelemente. Anschlusseitig lassen sich neben den beiden USB-3.0-Ports weitere herkömmliche USB-2.0-Ports identifizieren, die üblichen Sound-Ein- und Ausgänge, eSATA, Firewire, eine Netzwerkbuchse sowie zwei klassische PS/2-Buchsen.

{gallery}galleries/news/pmoosdorf/msi-890fx-gd70{/gallery}

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (25)

#16
customavatars/avatar46598_1.gif
Registriert seit: 04.09.2006

Hauptgefreiter
Beiträge: 139
Mh nen µATX Board mit 890FX Chipsatz in diesem MSI Design. Das wäre was :)
#17
customavatars/avatar23976_1.gif
Registriert seit: 16.06.2005
■█▄█▀█▄█■█▄█▀█▄█■ addicted to black & white kaname chidori ftw!
SuperModerator
Bruddelsupp
Luxx Labor

Hippie
Beiträge: 24493
ein ps2 mausanschluss!? dachte der wäre schon ausgestorben.
aber was aus dem text nicht hervorgeht wie es mit dem 7. sata port ausschaut!? der blaue im ersten bild.
#18
customavatars/avatar115390_1.gif
Registriert seit: 26.06.2009
Brandenburg a.d. Havel
Korvettenkapitän
Beiträge: 2421
nettes board...wird sicher teuer:(
...sli kann man sicher auch hier wieder ausschließen oder?!
#19
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 29252
Zitat locke94;13518212
nettes board...wird sicher teuer:(
...sli kann man sicher auch hier wieder ausschließen oder?!

Das Thema ist doch inzwischen Geschichte --> http://www.hardwareluxx.de/community/showthread.php?t=655591
#20
customavatars/avatar14763_1.gif
Registriert seit: 29.10.2004
Österreich
Flottillenadmiral
Beiträge: 4121
Zitat UHJJ36;13514616
Ich finde den aktuellen PCIe wahn auch vollkommen übertrieben.
3 mal PCIe ist mehr als genug, die meisten nutzen eh nur einen.


Zitat matti30;13514500
jup, schickes Board, aber 6x PciE, wovon man womöglich eh nur 3 nutzen könnte, wenn Dualslotgrakas verbaut werden... 3x PciE würde auch locker reichen, dafür noch nen normalen PCI Steckplatz. Mal schauen, was da noch geändert wird...



wiso sollte das geändert werden ?? - schließlich kann man in 16x Slots auch alle anderen PCIe Ecpress Karten betreiben - ausserdem besser als die Sockel 1156 Boards bei denen manche Hersteller einen PCI :eek: Lan Controller verbaun weil die PCIe Lanes hinten und vorne nicht reichen

mfg
#21
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 29252
Der P55 ist ja auch knapp an PCIe-Lanes, das Problem hat der 890FX nicht.
#22
customavatars/avatar15872_1.gif
Registriert seit: 02.12.2004
Leipzig
[online]-Redakteur
Beiträge: 3712
@King Bill: Konnte ich beim Schreiben der News nicht in Erfahrung bringen. Jemand eine Idee?

Tante EDIT meint: Techpowerup spekuliert - "An additional controller seems to be in place for a couple of extra SATA 3 Gbps ports."
#23
customavatars/avatar24133_1.gif
Registriert seit: 22.06.2005
Bayern
Oberbootsmann
Beiträge: 852
Moin

Da wird schon alles bei sein, was gerade auf den Markt ist USB3.0 usw. wird ja auch langsam Zeit das was neues kommt.
Werde dann noch etwas länger warten, damit man nicht gleich die erste Rev nehmen muß vom Board.
#24
customavatars/avatar42634_1.gif
Registriert seit: 07.07.2006
Schwäbisch Hall
Admiral
Beiträge: 9278
manchmal aber ist die rev.1 die beste
#25
Registriert seit: 10.08.2004

Stabsgefreiter
Beiträge: 310
@Redphil
Glaub ich nicht. Das wird nen Jmicron JMB363 (2x SATA, 1x PATA) sein. Für den eSATAp und IDE-Port. 1 SATA-Port bleibt dann über.


EDIT:
Jo, meine vermutung war richtig. Auf Bild 6 sieht man den Controller.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

ASUS Maximus IX Formula im Test - Großzügige Ausstattung trifft auf ROG-Armor...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/ASUS_MAXIMUS_IX_FORMULA/ARTIKEL_ASUS_MAXIMUS_IX_FORMULA_004_LOGO

Und die Kaby-Lake-Reise geht nun in die zweite Runde. Mit dem Launch der mittlerweile siebten Core-Generation wurde von uns mit dem Gigabyte GA-Z270X-Gaming 7 das erste Z270-Mainboard auf Herz und Nieren untersucht. Aber nicht nur Gigabyte hat sich für die Kaby-Lake-Veröffentlichung vorbereitet.... [mehr]

Gigabyte GA-Z270X-Gaming 7 im Test - Nächste Generation mit neuem...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/GIGABYTE_GA_Z270X_GAMING7/ARTIKEL_GIGABYTE_Z270X_GAMING7_004_LOGO

Auf ein Neues! Soeben wurde die Kaby-Lake-Plattform von Intel offiziell gelauncht. Mit im Gepäck sind jedoch nicht nur neue Prozessoren wie der Core i7-7700K (Hardwareluxx-Test) der mittlerweile siebten Core-Generation, sondern außerdem neue Chipsätze der Intel-200-Serie. Das Flaggschiff der... [mehr]

MSI Z270 Gaming M7 im Test - High-End-Platine mit vielen...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_Z270_GAMING_M7_004_LOGO

Einer der vier renommierten Mainboard-Hersteller fehlt natürlich noch in den Reihen der neuen Mainboardtests mit Intels Z270-Chipsatz: MSI. Der Hersteller mit Sitz in Taiwan hat auf der CES 2017 in Las Vegas das umfangreiche Mainboard-Lineup mit der Intel-200-Chipsatzserie vorgestellt. Ganze 36... [mehr]

ASRock Z270 Killer SLI im Test - Sehr gute Effizienz dank moderater Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/ASROCK_Z270_KILLER_SLI/ARTIKEL_ASROCK_Z270_KILLER_SLI_004_LOGO

Auch im gerade begonnenen Jahr 2017 gehört ASRock weiterhin zu den renommiertesten Mainboard-Herstellern. Für die neuen Intel-Kaby-Lake-Prozessoren hat ASRock auch so einige Platinen vorbereitet. Da nicht jeder Aufrüster eine üppige Ausstattung als Voraussetzung nennt, kann das Z270 Killer SLI... [mehr]

ASUS Prime Z270-A im Test - Das Flaggschiff mit sehr guter Effizienz

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_PRIME_Z270_A_004_LOGO

Bei manchem Unternehmen kommt es vor, dass bekannte Produktlinien mit der Zeit umbenannt werden, um frischen Wind hineinzubringen. Darum wird aus Signature nun Prime. Mit dem Prime Z270-A schauen wir uns den ersten Vertreter der Serie an. Wie gut sich die neue Z270-Platine verkaufen kann, erfahrt... [mehr]

MSI X99A Workstation im Test - Profi-Platine mit ECC-RDIMM-Unterstützung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/MSI_X99A_WORKSTATION/ARTIKEL_MSI_X99A_WORKSTATION_004_LOGO

Bei der unbestrittenen Übermacht der fürs Gaming ausgelegten Mainboards sorgt beispielsweise ein Workstation-Mainboard für eine gelungene Abwechslung. Denn nicht jeder Hardware-Interessent ist an einem Gaming-Unterbau mit Killer-LAN oder LED-Beleuchtung interessiert, sondern legt mehr Wert auf... [mehr]