1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Mainboards
  8. >
  9. Lucid Hydra Engine: Der aktuelle Stand

Lucid Hydra Engine: Der aktuelle Stand

Veröffentlicht am: von

msi_newAuch wenn das MSI Big Bang Trinergy schon seit ein paar Tagen erhältlich ist (wir berichteten), wartet man noch immer gespannt auf den großen Bruder. Bekanntlich soll das MSI Big Bang Fuzion aufgrund des verbauten Hydra-200-Chips zwei völlig unterschiedliche Grafikkarten zur Zusammenarbeit bewegen. Doch wie weit ist die Entwicklung inzwischen fortgeschritten? Die Kollegen von HardOCP haben in der Zwischenzeit schon ein Testmuster des kommenden P55-Mainboards in die Finger bekommen und sich die neue Hydra Engine aus dem Hause Lucid einmal näher angeschaut. Demnach gibt es schon zu Beginn ein paar Hürden zu erklimmen. So funktioniert der X-Mode nur mit einem G90 bzw. G200. Das AMD-Gegenstück sollte zudem der ATI-Radeon-HD-4000-Reihe angehören. Außerdem beschränkt sich die Kompatibilitätsliste derzeit nur auf Single-GPU-Karten. Besitzer einer NVIDIA GeForce GTX 295 oder einer ATI Radeon HD 4870 X2 gehen also leer aus. Um in den Genuss der herstellerübergreifenden Multi-GPU-Lösung zu kommen, muss man aber auch auf die 3D-Anwendung achten. So unterstützen mit Batman Arkham Asylum, Operation Flashpoint Dragon Rising, Call of Dutay 4 und Call of Duty: World at War sowie Fear 2 aktuell nur fünf Spiele den sogenannten X-Mode. Aber auch synthetische Benchmarks wie 3DMark Vantage oder 3DMark 2006 werden offiziell unterstützt. Als Betriebssystem sollte wahlweise Windows 7 oder Windows Vista installiert sein.

{gallery}/galleries/news/astegmueller/2009/hardocp-msi-bigbang-fuzion-01{/gallery}

Doch die Hydra-Engine bietet noch mehr:. So stehen mit dem A- und N-Mode zwei weitere Modi bereit. Während es Letzterer erlaubt zwei unterschiedliche NVIDIA-Karten zu koppeln, eignet sich der A-Mode hingegen für zwei unterschiedliche AMD-Grafikkarten. Somit lässt sich beispielsweise eine ATI Radeon HD 4890 mit einer ATI Radeon HD 4770 koppeln. Wann das MSI Big Bang Fuzion allerdings in die Läden kommen wird, darüber schweigt man sich derzeit noch aus. Auch Angaben zum Preis lassen noch auf sich warten. Da das MSI Big Bang Trinergy allerdings schon mit knapp 300 Euro zu Buche schlägt, dürfte die Platine mit Lucids Hydra-200-Chip sicherlich kein Schnäppchen werden.

Weiterführende Links:

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Das könnte Sie auch interessieren:

  • EVGA arbeitet an gleich zwei Mainboards für Ryzen-Prozessoren (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/EVGA

    Ein 10 sekündiger Teaser sorgte für einigen Wirbel. Meldungen wie "EVGA präsentiert das erste eigene Mainboard für AMD-Prozessoren" machten die Runde. Zunächst einmal muss man dabei festhalten, dass EVGA bereits in der Vergangenheit Mainboards für AMD-Prozessoren im Programm hatte. Weiterhin... [mehr]

  • MSI MPG Z590 GAMING FORCE im Test - Auffällig farbig und stromhungrig

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/REVIEW_MSI_MPG_Z590_GAMING_FORCE_004_LOGO

    MSIs Performance-Gaming-Produktreihe (kurz: MPG) hat bei den Mainboards einen Neuzugang erhalten. Neben dem GAMING-PLUS-, GAMING-EDGE- und dem GAMING-CARBON-Modell hat MSI bei den Z590-Platinen nun neu das MPG Z590 GAMING FORCE eingeführt. Wieviel Spiele-Macht steckt in... [mehr]

  • ASUS TUF Gaming Z590-Plus WiFi im Test: Nicht für Overclocking-Fans

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_TUF_GAMING_Z590_PLUS_WIFI_004_LOGO

    Wer sich für einen Z590-Unterbau von ASUS entscheidet, dabei aber auch auf das vorhandene Budget achten muss, für den hat das Unternehmen abseits der Prime-Mainboards die TUF-Gaming-Bretter im Sortiment. Flaggschiff der TUF-Gaming-Serie mit Intels Z590-Chipsatz ist dabei das TUF Gaming Z590-Plus... [mehr]

  • ASRock Z590 Extreme im Test: Nicht wirklich extrem

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK_Z590_EXTREME_004_LOGO

    Gerade die jüngere Generation wird sich wohl kaum noch an die zahlreichen Extreme-Mainboards von ASRock vergangener Tage erinnern. Von dem Extreme4 über das Extreme6 und Extreme7 bis hin zum Extreme9 war über einige Generationen vieles vertreten. Hat das neue Z590 Extreme ASRock noch viele... [mehr]

  • NZXT N7 Z590 im Test - Kleines PCIe-4.0-Update

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/REVIEW_NZXT_N7_Z590_004_LOGO

    Am 3. Juni hat NZXT offiziell das N7 Z590 gelauncht, das ein kleines Update zum Vorgängermodell (N7 Z490) darstellt. Als Neuerung wird offiziell PCIe 4.0 an den wichtigen Stellen unterstützt. NZXT hat uns ein Sample zukommen lassen, das wir natürlich analysiert und getestet haben. NZXT gehört... [mehr]

  • Mit Ausnahmen überraschend gut: MSI Z590-A PRO im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_Z590_A_PRO_004_LOGO

    Für Anwender mit Content-Creation-Absichten bietet MSI auch bei der aktuellen Intel-Generation unverändert die PRO-Serie an, die gleichzeitig den Einstieg in die jeweilige Plattform darstellt. Das MSI Z390-A PRO (Hardwareluxx-Kurztest) konnte bereits überzeugen und somit waren wir an... [mehr]