> > > > Lucid Hydra Engine: Der aktuelle Stand

Lucid Hydra Engine: Der aktuelle Stand

Veröffentlicht am: von

msi_newAuch wenn das MSI Big Bang Trinergy schon seit ein paar Tagen erhältlich ist (wir berichteten), wartet man noch immer gespannt auf den großen Bruder. Bekanntlich soll das MSI Big Bang Fuzion aufgrund des verbauten Hydra-200-Chips zwei völlig unterschiedliche Grafikkarten zur Zusammenarbeit bewegen. Doch wie weit ist die Entwicklung inzwischen fortgeschritten? Die Kollegen von HardOCP haben in der Zwischenzeit schon ein Testmuster des kommenden P55-Mainboards in die Finger bekommen und sich die neue Hydra Engine aus dem Hause Lucid einmal näher angeschaut. Demnach gibt es schon zu Beginn ein paar Hürden zu erklimmen. So funktioniert der X-Mode nur mit einem G90 bzw. G200. Das AMD-Gegenstück sollte zudem der ATI-Radeon-HD-4000-Reihe angehören. Außerdem beschränkt sich die Kompatibilitätsliste derzeit nur auf Single-GPU-Karten. Besitzer einer NVIDIA GeForce GTX 295 oder einer ATI Radeon HD 4870 X2 gehen also leer aus. Um in den Genuss der herstellerübergreifenden Multi-GPU-Lösung zu kommen, muss man aber auch auf die 3D-Anwendung achten. So unterstützen mit Batman Arkham Asylum, Operation Flashpoint Dragon Rising, Call of Dutay 4 und Call of Duty: World at War sowie Fear 2 aktuell nur fünf Spiele den sogenannten X-Mode. Aber auch synthetische Benchmarks wie 3DMark Vantage oder 3DMark 2006 werden offiziell unterstützt. Als Betriebssystem sollte wahlweise Windows 7 oder Windows Vista installiert sein.

{gallery}/galleries/news/astegmueller/2009/hardocp-msi-bigbang-fuzion-01{/gallery}

Doch die Hydra-Engine bietet noch mehr:. So stehen mit dem A- und N-Mode zwei weitere Modi bereit. Während es Letzterer erlaubt zwei unterschiedliche NVIDIA-Karten zu koppeln, eignet sich der A-Mode hingegen für zwei unterschiedliche AMD-Grafikkarten. Somit lässt sich beispielsweise eine ATI Radeon HD 4890 mit einer ATI Radeon HD 4770 koppeln. Wann das MSI Big Bang Fuzion allerdings in die Läden kommen wird, darüber schweigt man sich derzeit noch aus. Auch Angaben zum Preis lassen noch auf sich warten. Da das MSI Big Bang Trinergy allerdings schon mit knapp 300 Euro zu Buche schlägt, dürfte die Platine mit Lucids Hydra-200-Chip sicherlich kein Schnäppchen werden.

Weiterführende Links:

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (10)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
Lucid Hydra Engine: Der aktuelle Stand

Das könnte Sie auch interessieren:

  • ASUS ROG Crosshair VIII Hero (Wi-Fi) im Test - Der FCH-Lüfter im Fadenkreuz

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_CROSSHAIR_VIII_HERO_WIFI_004_LOGO

    Der Startschuss für AMDs dritte Ryzen-Generation auf Basis von Zen2 und 7 nm ist gefallen und macht gleichzeitig den Weg für den dazugehörigen X570-Chipsatz frei, welcher auf vielen neuen Mainboards zu finden sein wird. Unsere erste X570-Platine ist ASUS' ROG Crosshair VIII Hero (Wi-Fi),... [mehr]

  • Vom Einsteiger bis zur Workstation: ASUS stellt X570 Motherboards vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

    Mit den Desktop-Prozessoren der 1. und 2. Ryzen-Generation konnte AMD nicht nur in unseren Tests überzeugen, sondern sich auch in der Community gut aufstellen. Jetzt veröffentlicht AMD die dritte Generation der Ryzen-CPUs. Hier wird die Zen 2-Architektur mit der... [mehr]

  • MSI MPG Z390 Gaming Pro Carbon (AC) im Kurztest - Gelungene Evolution

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_Z390_GAMING_PRO_CARBON_004_LOGO

    Nach der Ankündigung des Z390-PCHs von Intel war bereits zu erwarten, dass auch MSI neue Platinen mit dem eigentlichen Flaggschiff-Chipsatz der Intel-300-Serie anfertigen und veröffentlichen wird. Mit dem MEG Z390 Godlike und dem Z390-A Pro haben wir zwei interessante Mainboards angeschaut.... [mehr]

  • Navi und Ryzen: Die neuen Mainboards und Grafikkarten von MSI

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI

    Am Sonntagnachmittag endete die Verschwiegenheitsverpflichtung zu den neuen AMD-Prozessoren und -Grafikkarten – die Presse durfte ihre ersten Testberichte zum Ryzen 9 3900X, Ryzen 7 3700X und zur AMD Radeon RX 5700 (XT) veröffentlichen. Natürlich werden in den nächsten Stunden auch die... [mehr]

  • X570-Mainboards von ASRock: Von Mini-ITX bis Fullcover-Wasserkühler...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK_LOGO

    Die kommenden AMD-Prozessoren der dritten Ryzen-Generation bringen im Sommer mächtig Bewegung in den Mainboard-Markt – teilweise stellten die Hersteller bis zu 30 unterschiedliche Mainboards vor und das obwohl mit dem X570 bislang nur ein einziger Chipsatz für die neuen CPUs angekündigt... [mehr]

  • Übersicht der VRM-Liste um X570-Mainboards ergänzt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

    Fast schon legendär ist die durch die Community bei uns im Forum zusammengetragene Liste der VRM-Versorgung aller Mainboards mit B350-, X370-, B450- und X470-Chipsatz. Wer wissen möchte, welcher Controller, wie viele Spannungsphasen und welche MOSFETs verbaut sind, findet hier die... [mehr]