> > > > µATX-Mainboard mit H57-Chipsatz von MSI

µATX-Mainboard mit H57-Chipsatz von MSI

Veröffentlicht am: von

msi_new Im ersten Quartal 2010 will Intel mit dem H57 einen neuen Chipsatz für Sockel-1156-Mainboards vorstellen. Dieser Chipsatz wird die Nutzung der in den parallel erscheinenden Clarkdale-Prozessoren integrierten Grafikeinheit ermöglichen. Wir berichteten vor wenigen Tagen bereits über ein umfangreich ausgestattetes ASUS-Mainboard auf Basis des H57-Chipsatz, das "P7PH57D-V EVO".

Nun sind erste Informationen über ein MSI-Mainboard auf H57-Basis bekannt geworden. Das "H57M-ED65" ist im Gegensatz zu dem erwähnten ASUS-Board im µATX-Formfaktor gehalten und entsprechend für kompakte Rechner wie HTPCs geeignet. Dabei scheint MSI jedoch durchaus auch einen ambitionierteren Einsatz berücksichtigt zu haben. Eine per Heatpipe-Konstruktion gekühlte 10-Phasen-Stromversorgung findet Verwendung. Zum Übertakten kann auf MSIs "OC Genie"-Technologie zurückgegriffen werden. Power- und Resetschalter befinden sich für den Benchbetrieb ebenfalls an Bord. MSI verzichtet beim "H57M-ED65" komplett auf herkömmliche PCI-Steckplätze. Stattdessen finden sich zwei PCI-Express-x16-Slots (als x16 und x4 ausgeführt) und zwei PCI-Expres-x1-Slots. Sieben SATA-3Gb/s-Anschlüsse und ein IDE-Anschluss kommen ebenfalls auf der Platine unter. Die Onboardgrafik der Clarkdaleprozessoren kann über den klassischen D-SUB-Anschluss, DVI oder DisplayPort genutzt werden. Ansonsten sind am Anschlusspanel die üblichen Verdächtigen wie USB-Anschlüsse, eSATA, Firewire, Audio, Netzwerk und einmal PS/2 zu finden.

In unserem Preisvergleich wird das MSI "H57M-ED65" bisher nicht gelistet. Da der H57-Chipsatz, wie erwähnt, erst für das nächste Jahr erwartet wird, wird der Verkaufsstart des Mainboards noch entsprechend auf sich warten lassen.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 30708
Meins^^
#2
customavatars/avatar101953_1.gif
Registriert seit: 05.11.2008

Bootsmann
Beiträge: 629
Krass ist das geil ;).
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Übersicht: Die X399-Mainboards für AMD Ryzen Threadripper

Logo von IMAGES/STORIES/2017/X399-MAINBOARD

Mit der X399-HEDT-Plattform macht AMD zusammen mit den Ryzen-Threadripper-Prozessoren vieles richtig. Aus diesem Grund warten die Hardware-Interessenten mit großer Vorfreude auf den offiziellen Startschuss der HEDT-Plattform. So sind der Ryzen Threadripper 1920X und 1950X bereits in unserer... [mehr]

Gigabyte X299 AORUS Gaming 7 im Test - Oberklasse-Mainboard mit Lichtspektakel

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_GIGABYTE_X299_GAMING7_004_LOGO

Am 19. Juni ist das NDA für den X299-Chipsatz als Basis für die Kaby-Lake- und Skylake-X-Prozessoren gefallen und an diesem Tag haben wir das Gigabyte X299 AORUS Gaming 7 im Detail vorgestellt und den Test in Aussicht gestellt. Inzwischen ist das Mainboard-Sample in unserer Redaktion eingetroffen... [mehr]

ASUS ROG Strix X299-E Gaming im Test - ROG-Mainboard für Skylake-X

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_STRIX_X299_E_GAMING_004_LOGO

Als erstes X299-Mainboard haben wir das X299 AORUS Gaming 7 von Gigabyte durchleuchtet. Heute hingegen muss das ASUS ROG Strix X299-E Gaming zeigen, was es drauf hat und vor allem, was die LGA2066-Platine alles an Ausstattung zu bieten hat. Die vergangenen Strix-Gaming-Mainboards für die... [mehr]

Overclocker üben Kritik an X299-Mainboards - VRMs zu warm, Versorgung zu...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/7900AUFMACHER

Das Thema wurde bereits angeschnitten, nun aber gibt es genauere Erkenntnisse. Offenbar weisen die meisten Mainboards mit X299-Chipsatz einige Schwächen bei der Spannungsversorgung auf. Auch wenn es theoretisch mit vielen Modellen der Skylake-X-Prozessoren möglich ist diese auf 4,5 - 4,6 GHz... [mehr]

ASRock X299 Taichi im Test - Das LGA2066-Board mit dem Zahnrad

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASROCK_X299_TAICHI_004_LOGO

Bevor wir mit den Threadripper-Mainboard-Tests beginnen werden, widmen wir uns zuvor noch zwei X299-Platinen für Intels Core-X-Prozessorserie. Zuvor haben wir sowohl das Gigabyte X299 AORUS Gaming 7 als auch das ASUS X299-E Gaming aus der ROG-Serie begutachtet und getestet. Im heutigen Artikel... [mehr]

ASUS ROG: Das Crosshair VI Extreme für AMD Ryzen kündigt sich an

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

Derzeit wird das Crosshair VI Hero von ASUS als ROG-Flaggschiff für AMDs beliebte Ryzen-Prozessoren gehandelt. Doch dies wird sich demnächst schlagartig ändern, denn ASUS hat nun das Crosshair VI Extreme in Aussicht gestellt, das den Platz als Flaggschiff einnehmen wird. Für den Einbau wird ein... [mehr]