> > > > Lucid: MSI Big Bang Fuzion mit Hydra-Chip erst in Q1 2010

Lucid: MSI Big Bang Fuzion mit Hydra-Chip erst in Q1 2010

Veröffentlicht am: von

msi_newUrsprünglich sollte das erste Mainboard von MSI, dass mit einem Hydra-200-Chip von Lucidlogix ausgestattet ist, Ende Oktober erscheinen. Allerdings hat sich die Platine mit der Bezeichnung MSI Big Bang Fuzion bis heute noch nicht am Markt gezeigt. Die Website tgdaily.com führte kürzlich ein Interview mit einer Repräsentantin von Lucidlogix, die den voraussichtlichen Launch des MSI-Boards nun erst für das erste Quartal 2010 vorhersagt. Der Hydra-200-Chip von Lucid soll erstmals eine Multi-GPU-Konfiguration aus Grafikkarten mit GPUs verschiedener Hersteller ermöglichen. Somit könnten ATI- und NVIDIA-Karten endlich gemeinsam betrieben werden, also eine Alternative zu den Hersteller-Lösungen ATI CrossFire und NVIDIA SLI.

lucidlogichydra200

Derzeit arbeite man bei Lucid vorwiegend noch an der Treiber-Software um die Performance  zu steigern und die Kompatibilität für Windows 7 zu verbessern. Die Lucid-Treiber seien bereits WHQL-zertifiziert, jedoch plane man zusätzlich noch die Unterstützung für DirectX 11. Außerdem teste man ausgiebig die Funktionalität bei Games mit DirectX 9 und 10.

Dass der Hydra-Chip bereits grundlegend funktioniert, zeigen die ersten Previews im Netz, die man bei den Kollegen von PC Perspective und HotHardware finden kann.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar117499_1.gif
Registriert seit: 01.08.2009

Hauptgefreiter
Beiträge: 220
och bitte.... was ist das für eine rechtschreibung...
es heisst Kompatibilität
#2
customavatars/avatar25559_1.gif
Registriert seit: 29.07.2005
Schweiz
Flottillenadmiral
Beiträge: 5389
War zu erwarten. Dann warte ich eben noch. Hab ja Zeit.
#3
Registriert seit: 15.01.2008

Kapitän zur See
Beiträge: 3493
Mal schauen was das gibt.. kann mir kaum vorstellen das beispielsweise eine gtx260 und eine 4870 in etwa so gut sind, wie ein gtx260 sli oder crossfire 4870 system.. wäre aber wenn ein großer schritt nach vorne :)
#4
customavatars/avatar25559_1.gif
Registriert seit: 29.07.2005
Schweiz
Flottillenadmiral
Beiträge: 5389
Das nicht, wegen dem zusätzlichen Verwaltungsaufwand, aber ein Gespann aus 2x GTX260 oder 2x 4870 könnte mit Lucid unter Umständen schneller sein, als ein SLI bzw. CF der selben Karten. Gibt schon erste Tests mit teils über 80% Skalierung.
#5
Registriert seit: 02.03.2006
Zelt
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 477
Zitat Duke_Nukem_71;13352792
och bitte.... was ist das für eine rechtschreibung...
es heisst Kompatibilität


Sorry Leute, da hatte sich wohl der Fehlerteufel eingeschlichen. :asthanos:
Leider hatte ich heute keine Gelegenheit mehr um den Fehler zu korrigieren. Zum Glück hat ihn ein Kollege ausgebessert. Danke dafür. :wink:
Was hatte ich denn statt Kompatibilität geschrieben? Würd' mich mal interessieren, wobei man schon zugeben muss, dass das Wort schon alleine beim Aussprechen ein kleiner Zungenbrecher ist: Kompatibilität...Kompatibilität...Kompatibilität...Kompatibilität...Kompatibilität :fresse:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

MSI X470 Gaming M7 AC im Test - X470-Flaggschiff mit umfangreicher Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_X470_GAMING_M7_AC_004_LOGO

Neben dem X470 Gaming Pro Carbon AC haben wir von dem Hersteller außerdem das MSI X470 Gaming M7 AC für einen Test erhalten. Beide Platinen bieten eine großzügige Ausstattung, doch das X470 Gaming M7 AC ist zweifellos das Flaggschiff von MSI und hat gegenüber dem X470 Gaming Pro Carbon AC... [mehr]

ASUS TUF B450M-Plus Gaming im Test - Anders als der Vorgänger?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_TUF_B450M_PLUS_GAMING_004_LOGO

Am heutigen Tag fiel das NDA für AMDs B450-Chipsatz, der die AMD-400-Chipsatzserie erweitert und gerade für Mainstream-Anwender interessant erscheint. Wir haben von den Mainboard-Herstellernentsprechende Platinen erhalten, die wir in einem Test durchleuchten wollen. Anfangen werden wir mit dem... [mehr]

Gigabyte B450 AORUS Pro im Test - B450-Platine mit gehobener Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_B450_AORUS_PRO_004_LOGO

Natürlich springt auch Gigabyte auf den B450-Zug mit auf und stellt insgesamt vier unterschiedliche Platinen bereit, die den Mainstream-User ansprechen sollen. Neben dem B450M DS3H und dem B450 AORUS M handelt es sich um die Modelle B450 AORUS Pro und B450 AORUS Pro WIFI. Wir haben von... [mehr]

Supermicro C7Z370-CG-IW im Test - Mini-ITX-Board vom Server-Profi

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SUPERMICRO_C7Z370_CG_IW_004_LOGO

Wenn man von den vier renommiertesten Mainboard-Herstellern im Desktop-Segment einmal absieht, sorgen auch weitere Hersteller für Nachschub. Supermicro ist für die Server-Platinen bekannt, möchte jedoch auch im Desktop-Bereich mit der Supero-Marke weiterhin Fuß fassen. Ein absoluter... [mehr]

Maximus und Strix: ASUS arbeitet an acht neuen Z390-Mainboards

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_H370B360F_GAMING_006_LOGO

Nach der Veröffentlichung aller wesentlichen technischen Daten Mitte Mai galt die Vorstellung des neuen Chipsatzes Z390 auf der Computex als sicher. Am Ende kam es anders, Intel nutzte die Messe nicht als Plattform und nahm somit auch den Mainboard-Herstellern, ihre neuen Platinen in einem... [mehr]

Mini-ITX-Mainboard im Lesertest: Das Supermicro C7Z370-CG-IW

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SUPERO_C7Z370_CG_IW-

Hierzulande ist Supermicro eher im Server-Bereich als im Desktop-Segment bekannt, doch unter dem Subbrand „SuperO“ will man jetzt auch im Consumer-Sektor durchstarten und hält inzwischen schon ein Reihe kleiner Mini-ITX-Platinen parat, die für die aktuellen Coffee-Lake-Prozessoren von Intel... [mehr]