> > > > Lucid: MSI Big Bang Fuzion mit Hydra-Chip erst in Q1 2010

Lucid: MSI Big Bang Fuzion mit Hydra-Chip erst in Q1 2010

Veröffentlicht am: von

msi_newUrsprünglich sollte das erste Mainboard von MSI, dass mit einem Hydra-200-Chip von Lucidlogix ausgestattet ist, Ende Oktober erscheinen. Allerdings hat sich die Platine mit der Bezeichnung MSI Big Bang Fuzion bis heute noch nicht am Markt gezeigt. Die Website tgdaily.com führte kürzlich ein Interview mit einer Repräsentantin von Lucidlogix, die den voraussichtlichen Launch des MSI-Boards nun erst für das erste Quartal 2010 vorhersagt. Der Hydra-200-Chip von Lucid soll erstmals eine Multi-GPU-Konfiguration aus Grafikkarten mit GPUs verschiedener Hersteller ermöglichen. Somit könnten ATI- und NVIDIA-Karten endlich gemeinsam betrieben werden, also eine Alternative zu den Hersteller-Lösungen ATI CrossFire und NVIDIA SLI.

lucidlogichydra200

Derzeit arbeite man bei Lucid vorwiegend noch an der Treiber-Software um die Performance  zu steigern und die Kompatibilität für Windows 7 zu verbessern. Die Lucid-Treiber seien bereits WHQL-zertifiziert, jedoch plane man zusätzlich noch die Unterstützung für DirectX 11. Außerdem teste man ausgiebig die Funktionalität bei Games mit DirectX 9 und 10.

Dass der Hydra-Chip bereits grundlegend funktioniert, zeigen die ersten Previews im Netz, die man bei den Kollegen von PC Perspective und HotHardware finden kann.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar117499_1.gif
Registriert seit: 01.08.2009

Hauptgefreiter
Beiträge: 205
och bitte.... was ist das für eine rechtschreibung...
es heisst Kompatibilität
#2
customavatars/avatar25559_1.gif
Registriert seit: 29.07.2005
Schweiz
Flottillenadmiral
Beiträge: 5379
War zu erwarten. Dann warte ich eben noch. Hab ja Zeit.
#3
Registriert seit: 15.01.2008

Kapitän zur See
Beiträge: 3233
Mal schauen was das gibt.. kann mir kaum vorstellen das beispielsweise eine gtx260 und eine 4870 in etwa so gut sind, wie ein gtx260 sli oder crossfire 4870 system.. wäre aber wenn ein großer schritt nach vorne :)
#4
customavatars/avatar25559_1.gif
Registriert seit: 29.07.2005
Schweiz
Flottillenadmiral
Beiträge: 5379
Das nicht, wegen dem zusätzlichen Verwaltungsaufwand, aber ein Gespann aus 2x GTX260 oder 2x 4870 könnte mit Lucid unter Umständen schneller sein, als ein SLI bzw. CF der selben Karten. Gibt schon erste Tests mit teils über 80% Skalierung.
#5
Registriert seit: 02.03.2006
Zelt
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 476
Zitat Duke_Nukem_71;13352792
och bitte.... was ist das für eine rechtschreibung...
es heisst Kompatibilität


Sorry Leute, da hatte sich wohl der Fehlerteufel eingeschlichen. :asthanos:
Leider hatte ich heute keine Gelegenheit mehr um den Fehler zu korrigieren. Zum Glück hat ihn ein Kollege ausgebessert. Danke dafür. :wink:
Was hatte ich denn statt Kompatibilität geschrieben? Würd' mich mal interessieren, wobei man schon zugeben muss, dass das Wort schon alleine beim Aussprechen ein kleiner Zungenbrecher ist: Kompatibilität...Kompatibilität...Kompatibilität...Kompatibilität...Kompatibilität :fresse:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Übersicht: Die X399-Mainboards für AMD Ryzen Threadripper

Logo von IMAGES/STORIES/2017/X399-MAINBOARD

Mit der X399-HEDT-Plattform macht AMD zusammen mit den Ryzen-Threadripper-Prozessoren vieles richtig. Aus diesem Grund warten die Hardware-Interessenten mit großer Vorfreude auf den offiziellen Startschuss der HEDT-Plattform. So sind der Ryzen Threadripper 1920X und 1950X bereits in unserer... [mehr]

Ryzen-Mainboards für 100 Euro: Vier B350-Boards im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

AMDs Ryzen-Prozessoren haben Bewegung in den Prozessormarkt gebracht. Trotz High-End-Performance haben AMDs Prozessoren einen sehr guten Preis - und mit den passenden Mainboards lassen sich günstige und schnelle Systeme aufbauen. Wir haben vier Platinen mit AMDs B350-Chipsatz im Test: Das ASUS... [mehr]

ASRock X299 Taichi im Test - Das LGA2066-Board mit dem Zahnrad

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASROCK_X299_TAICHI_004_LOGO

Bevor wir mit den Threadripper-Mainboard-Tests beginnen werden, widmen wir uns zuvor noch zwei X299-Platinen für Intels Core-X-Prozessorserie. Zuvor haben wir sowohl das Gigabyte X299 AORUS Gaming 7 als auch das ASUS X299-E Gaming aus der ROG-Serie begutachtet und getestet. Im heutigen Artikel... [mehr]

ASUS ROG Strix X299-E Gaming im Test - ROG-Mainboard für Skylake-X

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_STRIX_X299_E_GAMING_004_LOGO

Als erstes X299-Mainboard haben wir das X299 AORUS Gaming 7 von Gigabyte durchleuchtet. Heute hingegen muss das ASUS ROG Strix X299-E Gaming zeigen, was es drauf hat und vor allem, was die LGA2066-Platine alles an Ausstattung zu bieten hat. Die vergangenen Strix-Gaming-Mainboards für die... [mehr]

MSI X299 Gaming Pro Carbon (AC) im Test - LED-Show mit gehobener Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_X299_GAMING_PRO_CARBON_008_LOGO

Mit den Gaming-Pro-Carbon-Modellen konnte MSI unabhängig vom CPU-Sockel und vom Chipsatz ein begehrtes Mainboard-Label etablieren. Von den drei existierenden Gaming-Produktserien hält sich die Performance-Gaming-Reihe genau in der Mitte auf, in die sich das Gaming Pro Carbon einordnet. Nicht ohne... [mehr]

Z370 und Coffee Lake: Viele Mainboardmodelle bereits durchgesickert

Logo von IMAGES/STORIES/2017/8GEN-INTEL-CORE-I7

Besitzer eines Skylake-S- oder Kaby-Lake-S-Systems werden von Intel dazu gezwungen, ein neues Z370-Mainboard zu kaufen, sofern sie auf Coffee Lake-S aufrüsten wollen. Eine Auf- und Abwärtskompatibilität sieht Intel nicht vor. Dies geschieht natürlich zum Ärgernis einiger Umrüstwilligen und... [mehr]