> > > > ASUS P7P55 bald mit Micro-ATX-Ableger?

ASUS P7P55 bald mit Micro-ATX-Ableger?

Veröffentlicht am: von

asusPünktlich zum Start der neuen Lynnfield-Prozessoren (Hardwareluxx-Test) schickte ASUS seine passenden P55-Mainboards ins Rennen (wir berichteten). Nun soll die P7P55-Serie in Kürze weiteren Zuwachs erhalten. Den Informationen auf Expreview.com zufolge braucht sich die kommende Micro-ATX-Platine allerdings nicht vor ihren Kollegen zu verstecken. So stehen mit sechs Serial-ATA-II-Ports, einem IDE-Controller und zahlreichen USB-2.0-Schnittstellen mehr als genug Anschlüsse zur Verfügung. Natürlich darf hierbei auch Gigabit-LAN nicht fehlen. Ansonsten nimmt der neue Lynnfield-Untersatz bis zu vier DDR3-Speichermodule auf und verfügt über einen PCI-Express-2.0-Grafikkartenslot sowie zwei PCI-Express-x1-Steckplätze. Sogar ein älterer PCI-Slot ist vorhanden. Um die Sound-Ausgabe kümmert sich ein 7.1-Audio-Chip. Auch altbekannte Technologien wie TurboV, TurboKey und ExpressGate sind wieder mit an Board.

Das neue ASUS P7P55-M soll ab Mitte Oktober in den Läden stehen. Einen Preis konnte man bislang allerdings nicht nennen. Auch in unserem Preisvergleich sucht man die neue Micro-ATX-Platine noch vergebens. Dort wechselt die günstigste Variante der Serie jedenfalls schon für knapp 100 Euro ihren Besitzer.

expreview_asus_p7p55m-01

expreview_asus_p7p55m-02

Weitere Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar109333_1.gif
Registriert seit: 27.02.2009

Corsair Support
Beiträge: 4660
Hm, in der Preisklasse garnicht mal verkehrt ein µATX anzubieten, denke den Markt dafür gibt es, Absatz wird sich denke ich mal danach richten, ob die Konkurrenz schläft oder nicht :-)
#2
customavatars/avatar29714_1.gif
Registriert seit: 12.11.2005
Fulda
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1528
Die RS232-Schnittstelle ist doch absolut sinnlos für die Zielgruppe ....
#3
customavatars/avatar41037_1.gif
Registriert seit: 02.06.2006
Franken
Korvettenkapitän
Beiträge: 2242
RS232 finde ich immernoch interessant, da viele TV-Receiver damit ausgestattet sind - nur die etwas teureren haben nen LAN bzw. USB Anschluss.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • ASRock Z390 Taichi im Test - Verbesserte Energie-Effizienz dank besserem...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK_Z390_TAICHI_004_LOGO

    Ausgehend von den vier renommierten Mainboard-Herstellern fehlt schließlich noch ASRock. Und so setzen wir unsere Z390-Reise mit einem Modell von ASRock fort. Ein Modell, dessen Vorgänger aus dem letzten Jahr ein wahres Vergnügen für die Overclocker darstellte. Die Rede ist vom ASRock Z370... [mehr]

  • Mainboard-FAQ: Was man über Mainboards wissen sollte

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_MEG_Z390_GODLIKE_005_LOGO

    In Kooperation mit MSI Gerade Neueinsteiger im Hardware-Bereich sind anfangs mit den gesamten Fachbegriffen zum Thema "Mainboard" leicht überfordert. Aus diesem Grund wurde die Mainboard-FAQ ins Leben gerufen, um den Interessierten einen tieferen und leicht verständlichen Überblick über das... [mehr]

  • ASUS ROG Maximus XI Hero (Wi-Fi) im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_MAXIMUS_XI_HERO_004_LOGO

    Mit dem ASUS ROG Maximus XI Formula haben wir bereits ein Oberklasse-Modell der elften Maximus-Serie auf Herz und Nieren untersucht. Doch ASUS bietet mit dem ROG Maximus XI Hero einen ebenfalls interessanten LGA1151v2-Unterbau an, den wir genauer untersucht haben. Wie gut eine der... [mehr]

  • der8auer: Port80-Debug-LED-Anzeige zum Nachrüsten vorgestellt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DERBAUER_80PORT_DEBUG_LED_LOGO

    Roman Hartung alias der8auer ist für seine Kreativität im CPU- und Mainboard-Segment bekannt und hat ein neues Produkt am heutigen Mittwoch vorgestellt und veröffentlicht. Es handelt sich um eine nachrüstbare Debug-LED für Mainboards, die nicht schon von Werk aus eine zur Verfügung stellen.... [mehr]

  • Gigabyte stattet das Z390 AORUS Xtreme Waterforce mit Wasserblock aus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_LOGO

    Gigabyte hat mit dem Z390 AORUS Xtreme Waterforce ein neues Mainboard angekündigt, das bereits mit einem montierten Wasserkühler daherkommt. Dieser soll sowohl den Z390-Chipsatz, die Spannungswandler für CPU und RAM sowie den Prozessor selbst bei einer niedrigen Temperatur halten.  Laut... [mehr]

  • PCIe-4.0-Mainboard für AMDs EPYC-Rome-Prozessoren von Gigabyte gesichtet

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-EPYC-2

    Mit der zweiten Generation der EPYC-Server-Prozessoren werden grundlegende Änderungen vorgenommen. Die Rome-Architektur basiert auf Zen 2, dessen Desktop-Ableger ebenfalls im nächsten Jahr erscheinen sollen. Bei den nächsten EPYC-Prozessoren wandert jedoch erstmals die PCIe-4.0-Spezifikation in... [mehr]