> > > > ASUS: Weiteres Gene-Mainboard geplant

ASUS: Weiteres Gene-Mainboard geplant

Veröffentlicht am: von

asusWährend wir erst vor wenigen Tagen erste Informationen zu den kommenden "The Ultimate Force"-Produkten preisgeben konnten, gibt es nun weitere Neuigkeiten zur Mainboard-Sparte von ASUS. So soll der taiwanesische Hersteller derzeit an einem weiteren Gene-Board samt P55-Chipsatz arbeiten. Demnach verfügt das ASUS Maximus III Gene über den LGA-1156-Sockel und kann mit den heiß erwarteten Intel-Core-i5-Prozessoren umgehen. Weiterhin stehen vier DDR3-Dual-Channel-Speicherbänke und eine 10-Phasen-Stromversorgung zur Verfügung. Ansonsten bietet die Micro-ATX-Platine nicht nur zwei PCI-Express-2.0-Steckplätze, sondern auch einen PCI-Express-x4-Slot. Sogar eine herkömmliche PCI-Steckkarte kann auf das Mainboard gesetzt werden. Gepaart mit einer X-Fi-SupremeFX-Soundlösung sollte das ASUS Maximus III Gene auch für Musik-Fans interessant sein. Ansonsten stehen sieben Serial-ATA-II-Ports und ein eSATA-Connector zur Verfügung. Gigabit-LAN, Firewire und USB 2.0 runden das Gesamtpaket dabei weiter ab.

Wann und vor allem zu welchem Preis das ASUS Maximus III Gene in die Läden kommen soll, ist noch nicht bekannt. Auch in unserem Preisvergleich sucht man die Platine derzeit noch vergeblich.

{gallery}/galleries/news/astegmueller/2009/lab501-asus-maximus3gene{/gallery}

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar105344_1.gif
Registriert seit: 29.12.2008

Potatoe..Potatoe
Beiträge: 747
Ist ja schön das immer mehr Micro-ATX Platinen auf den Markt kommen. Jetzt fehlen nur noch Gescheite Gehäuse in diesem Format.
Ansonsten ist wäre das alles sehr Sinnfrei.
#2
customavatars/avatar82054_1.gif
Registriert seit: 10.01.2008
Kiel
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 467
Öhm...
Auf dem Bild sehe ich aber nur einen PCIe x4-Steckplatz...
#3
customavatars/avatar108517_1.gif
Registriert seit: 13.02.2009
Bamberg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1594
@Nordhesse schau dir das P180 mini von Antec an das ist das beste Case auf dem markt bis jetzt und kostet nur 57Euro+Versand und hat eine sehr gute Kühlung!

A frage wie teuer wird den der i5 und die Boards?
#4
Registriert seit: 02.03.2006
Zelt
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 476
Hmm....schwarz und rot nicht mein Fall :d
Denke mal das Board wird anfangs nicht unter 150 Euro kosten.

@WarriorsClan: Einfach mal in den Preisvergleich gucken ;)

CPU: http://preisvergleich.hardwareluxx.de/?cat=cpu1156

Boards: http://preisvergleich.hardwareluxx.de/?cat=mbp4_1156
#5
customavatars/avatar105344_1.gif
Registriert seit: 29.12.2008

Potatoe..Potatoe
Beiträge: 747
@ WarriorsClan
Das Antec P180 mini habe ich hier noch stehen. Hatte es mit einen RampageIIGene bestückt. Leider kommt die grösse fast an einen normalen ATX Miditower dran und vom Gewicht wollen wir erst garnicht reden.
#6
customavatars/avatar108517_1.gif
Registriert seit: 13.02.2009
Bamberg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1594
Dann schau dir das V351 an wie ich finde ist es nicht den preis wert!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Übersicht: Die X399-Mainboards für AMD Ryzen Threadripper

Logo von IMAGES/STORIES/2017/X399-MAINBOARD

Mit der X399-HEDT-Plattform macht AMD zusammen mit den Ryzen-Threadripper-Prozessoren vieles richtig. Aus diesem Grund warten die Hardware-Interessenten mit großer Vorfreude auf den offiziellen Startschuss der HEDT-Plattform. So sind der Ryzen Threadripper 1920X und 1950X bereits in unserer... [mehr]

Ryzen-Mainboards für 100 Euro: Vier B350-Boards im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

AMDs Ryzen-Prozessoren haben Bewegung in den Prozessormarkt gebracht. Trotz High-End-Performance haben AMDs Prozessoren einen sehr guten Preis - und mit den passenden Mainboards lassen sich günstige und schnelle Systeme aufbauen. Wir haben vier Platinen mit AMDs B350-Chipsatz im Test: Das ASUS... [mehr]

ASRock X299 Taichi im Test - Das LGA2066-Board mit dem Zahnrad

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASROCK_X299_TAICHI_004_LOGO

Bevor wir mit den Threadripper-Mainboard-Tests beginnen werden, widmen wir uns zuvor noch zwei X299-Platinen für Intels Core-X-Prozessorserie. Zuvor haben wir sowohl das Gigabyte X299 AORUS Gaming 7 als auch das ASUS X299-E Gaming aus der ROG-Serie begutachtet und getestet. Im heutigen Artikel... [mehr]

ASUS ROG Strix X299-E Gaming im Test - ROG-Mainboard für Skylake-X

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_STRIX_X299_E_GAMING_004_LOGO

Als erstes X299-Mainboard haben wir das X299 AORUS Gaming 7 von Gigabyte durchleuchtet. Heute hingegen muss das ASUS ROG Strix X299-E Gaming zeigen, was es drauf hat und vor allem, was die LGA2066-Platine alles an Ausstattung zu bieten hat. Die vergangenen Strix-Gaming-Mainboards für die... [mehr]

MSI X299 Gaming Pro Carbon (AC) im Test - LED-Show mit gehobener Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_X299_GAMING_PRO_CARBON_008_LOGO

Mit den Gaming-Pro-Carbon-Modellen konnte MSI unabhängig vom CPU-Sockel und vom Chipsatz ein begehrtes Mainboard-Label etablieren. Von den drei existierenden Gaming-Produktserien hält sich die Performance-Gaming-Reihe genau in der Mitte auf, in die sich das Gaming Pro Carbon einordnet. Nicht ohne... [mehr]

Z370 und Coffee Lake: Viele Mainboardmodelle bereits durchgesickert

Logo von IMAGES/STORIES/2017/8GEN-INTEL-CORE-I7

Besitzer eines Skylake-S- oder Kaby-Lake-S-Systems werden von Intel dazu gezwungen, ein neues Z370-Mainboard zu kaufen, sofern sie auf Coffee Lake-S aufrüsten wollen. Eine Auf- und Abwärtskompatibilität sieht Intel nicht vor. Dies geschieht natürlich zum Ärgernis einiger Umrüstwilligen und... [mehr]