> > > > ASUS stellt OC-Station offiziell vor

ASUS stellt OC-Station offiziell vor

Veröffentlicht am: von

asusErst vor wenigen Tagen konnten wir erste Details zur kommenden OC-Station von ASUS enthüllen (wir berichteten). Das kleine Steuerelement, welches der Republic-of-Gamers-Reihe angehört und sich vor allem an Enthusiasten und Freunde der Übertaktung richtet, erlaubt dabei weiter an der Taktschraube zu drehen und das System zu überwachen. Mittels eines Drehreglers und weiteren Knöpfen kann der Anwender beispielsweise die Taktfrequenz des Haupt-Prozessors on-the-fly einstellen und dessen Spannung anpassen. Auch die Lüftersteuerung des Mainboards kann damit angesprochen und die Temperaturen überwacht werden. Erreicht das System irgendwann einmal kritische Temperaturen, so spuckt der Neuling sofort einen Signal-Ton aus. Die volle Kontrolle erhält der Anwender dabei über ein 3 Zoll großes TFT-Display, welches sich zur besseren Lesbarkeit sogar um bis zu 30 Grad schwenken lässt. Die ASUS OC-Station lässt sich dabei wahlweise extern platzieren oder aber in zwei 5,25-Zoll-Schächten unterbringen lassen. Als kleinen Zusatz-Gag spendierte der taiwanesische Hersteller seiner neusten Kreation auch eine Foto-Slideshow-Funktion.

Wann und vor allem zu welchen Preis die OC-Station allerdings auch nach Deutschland kommen wird, das bleibt uns ASUS bislang noch schuldig. Auch in unserem Preisvergleich ist das Gerät noch nicht gesichtet worden.

 

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

 

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar13256_1.gif
Registriert seit: 07.09.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 4610
Sieht nach viel Plastik aus ...
Das Problem mit solche Teilen ist, dass man das Geld lieber direkt in stärkere HW stecken kann und auch sollte.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Ryzen-Mainboards für 100 Euro: Vier B350-Boards im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

AMDs Ryzen-Prozessoren haben Bewegung in den Prozessormarkt gebracht. Trotz High-End-Performance haben AMDs Prozessoren einen sehr guten Preis - und mit den passenden Mainboards lassen sich günstige und schnelle Systeme aufbauen. Wir haben vier Platinen mit AMDs B350-Chipsatz im Test: Das ASUS... [mehr]

MSI X299 Gaming Pro Carbon (AC) im Test - LED-Show mit gehobener Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_X299_GAMING_PRO_CARBON_008_LOGO

Mit den Gaming-Pro-Carbon-Modellen konnte MSI unabhängig vom CPU-Sockel und vom Chipsatz ein begehrtes Mainboard-Label etablieren. Von den drei existierenden Gaming-Produktserien hält sich die Performance-Gaming-Reihe genau in der Mitte auf, in die sich das Gaming Pro Carbon einordnet. Nicht ohne... [mehr]

Z370 und Coffee Lake: Viele Mainboardmodelle bereits durchgesickert

Logo von IMAGES/STORIES/2017/8GEN-INTEL-CORE-I7

Besitzer eines Skylake-S- oder Kaby-Lake-S-Systems werden von Intel dazu gezwungen, ein neues Z370-Mainboard zu kaufen, sofern sie auf Coffee Lake-S aufrüsten wollen. Eine Auf- und Abwärtskompatibilität sieht Intel nicht vor. Dies geschieht natürlich zum Ärgernis einiger Umrüstwilligen und... [mehr]

Gigabyte X399 AORUS Gaming 7 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_GIGABYTE_X399_AORUS_GAMING7_004_LOGO

Mit AMDs Ryzen-Threadripper-Prozessoren - wie Ryzen Threadripper 1950X und 1920X - mischt AMD endlich wieder im HEDT-Bereich mit und setzt Intels X299-Plattform mit der Core-X-Serie ordentlich unter Druck. Für den Sockel TR4 (SP3r2) wurden bereits zuvor einige Platinen von den renommierten... [mehr]

Gigabyte Z370 AORUS Ultra Gaming im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_GIGABYTE_Z370_AORUS_ULTRA_GAMING_004_LOGO

Seit mehreren Jahren der Stagnation sieht sich Intel aufgrund der wieder erstarkten AMD-Konkurrenz dazu gedrängt, die Kern- und Threadanzahl im Mainstream-Segment anzuheben. Mit der Coffee-Lake-S-Plattform wächst die maximale Kern- und Threadanzahl um 50 %. Zum Ärgernis vieler Interessenten wird... [mehr]

ASRock X399 Taichi im Test - Ausgewogene Basis für Threadripper

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASROCK_X399_TAICHI_004_LOGO

Mit zwei X399-Mainboards möchte natürlich auch ASRock die AMD-Ryzen-Threadripper-Interessenten auf die eigene Seite ziehen. Mit dem X399 Professional Gaming aus der Fatal1ty-Serie und dem X399 Taichi werden von ASRock interessante Platinen mit einer guten Ausstattung zum Kauf angeboten. Da wir... [mehr]