> > > > Bilder von ASUS "OC Station" erscheinen im Netz

Bilder von ASUS "OC Station" erscheinen im Netz

Veröffentlicht am: von

asusDer taiwanesische Hersteller ASUS wird wohl in Kürze ein ganz spezielles Produkt seiner "Republic of Gamers"-Reihe vorstellen, welches besonders Übertakter und Enthusiasten ansprechen soll: die OC Station (ROG OC Controller). Dabei handelt es sich um ein kleines, externes Gerät zur Einstellung und Überwachung, der für Overclocker interessanten Werte. Erste Bilder dieses Übertaktungs-Kontroll-Gerätes sind in einem asiatischen Forum aufgetaucht.

Die OC-Station verfügt über einen drei Zoll großen TFT-Bildschirm, einem Drehregler für Feineinstellungen und mehreren Knöpfen zur Bedienung. Wie man anhand der Bilder erkennen kann, soll man über verschiedene Menüs direkten Zugriff auf Systemeinstellungen bekommen, die sonst nur im BIOS oder mit entsprechenden Tools unter Windows konfiguriert werden können. So gibt es ein Menü, in dem verschiedene Takteinstellungen vorgenommen werden können, wie z.B. den Frontsidebus, bzw. den Referenztakt, oder den Speichertakt. In einem anderen Menü lässt sich die Umdrehungsgeschwindigkeit von Lüftern regeln, wobei vier Lüfter direkt an die OC-Station angeschlossen werden können.

asus_ocstation_01_small

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

asus_ocstation_04_small

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Auf der offiziellen Homepage von ASUS ist die OC-Station zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht aufgetaucht. Man darf also gespannt sein, welche genauen Spezifikationen das Gerät haben wird und zu welchem Preis es auf den Markt kommt. Weitere Details und mehr Bilder siehe Quelle.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar16549_1.gif
Registriert seit: 17.12.2004
德国埃森
Flottillenadmiral
Beiträge: 4721
Hi,

ein Freund möchte es auch haben aber er hat halt das ältere Formula Board..jetzt ist er Sauer das es nicht laufen soll.

Habe ihn gesagt geh ins Bios stell dort alles ein und gut ist es.

Das ist keine Wunderkiste sondern wieder eine Geldmaschine für Asus.

Gruß Raberduck
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Ryzen-Mainboards für 100 Euro: Vier B350-Boards im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

AMDs Ryzen-Prozessoren haben Bewegung in den Prozessormarkt gebracht. Trotz High-End-Performance haben AMDs Prozessoren einen sehr guten Preis - und mit den passenden Mainboards lassen sich günstige und schnelle Systeme aufbauen. Wir haben vier Platinen mit AMDs B350-Chipsatz im Test: Das ASUS... [mehr]

MSI X299 Gaming Pro Carbon (AC) im Test - LED-Show mit gehobener Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_X299_GAMING_PRO_CARBON_008_LOGO

Mit den Gaming-Pro-Carbon-Modellen konnte MSI unabhängig vom CPU-Sockel und vom Chipsatz ein begehrtes Mainboard-Label etablieren. Von den drei existierenden Gaming-Produktserien hält sich die Performance-Gaming-Reihe genau in der Mitte auf, in die sich das Gaming Pro Carbon einordnet. Nicht ohne... [mehr]

Z370 und Coffee Lake: Viele Mainboardmodelle bereits durchgesickert

Logo von IMAGES/STORIES/2017/8GEN-INTEL-CORE-I7

Besitzer eines Skylake-S- oder Kaby-Lake-S-Systems werden von Intel dazu gezwungen, ein neues Z370-Mainboard zu kaufen, sofern sie auf Coffee Lake-S aufrüsten wollen. Eine Auf- und Abwärtskompatibilität sieht Intel nicht vor. Dies geschieht natürlich zum Ärgernis einiger Umrüstwilligen und... [mehr]

Gigabyte X399 AORUS Gaming 7 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_GIGABYTE_X399_AORUS_GAMING7_004_LOGO

Mit AMDs Ryzen-Threadripper-Prozessoren - wie Ryzen Threadripper 1950X und 1920X - mischt AMD endlich wieder im HEDT-Bereich mit und setzt Intels X299-Plattform mit der Core-X-Serie ordentlich unter Druck. Für den Sockel TR4 (SP3r2) wurden bereits zuvor einige Platinen von den renommierten... [mehr]

Gigabyte Z370 AORUS Ultra Gaming im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_GIGABYTE_Z370_AORUS_ULTRA_GAMING_004_LOGO

Seit mehreren Jahren der Stagnation sieht sich Intel aufgrund der wieder erstarkten AMD-Konkurrenz dazu gedrängt, die Kern- und Threadanzahl im Mainstream-Segment anzuheben. Mit der Coffee-Lake-S-Plattform wächst die maximale Kern- und Threadanzahl um 50 %. Zum Ärgernis vieler Interessenten wird... [mehr]

ASRock X399 Taichi im Test - Ausgewogene Basis für Threadripper

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASROCK_X399_TAICHI_004_LOGO

Mit zwei X399-Mainboards möchte natürlich auch ASRock die AMD-Ryzen-Threadripper-Interessenten auf die eigene Seite ziehen. Mit dem X399 Professional Gaming aus der Fatal1ty-Serie und dem X399 Taichi werden von ASRock interessante Platinen mit einer guten Ausstattung zum Kauf angeboten. Da wir... [mehr]