> > > > Neue LGA775- und AM2+-Platinen von DFI

Neue LGA775- und AM2+-Platinen von DFI

Veröffentlicht am: von

dfi2Das taiwanesische Unternehmen DFI hat zwei neue Hauptplatinen ins Programm genommen. Das LANParty DK 790X-M2RS basiert auf AMDs 790X-Chipsatz und bietet dem Anwender einen AM2+-Sockel. Obwohl AMD bereits seit Anfang Februar 2009 den Nachfolger AM3 verbreitet, sieht DFI offensichtlich noch großes Potenzial im alten Prozessorsockel. Die neue Hauptplatine besitzt zwei PCI-Express-2.0-Steckplätze, drei PCI-Steckplätze und einen PCI-Express-x1-Slot. Außerdem stehen dem Anwender sechs Fan-Header zum Anschluss von Lüftern, Onboard-Power- und Resettaster sowie Debug-LEDs zur Verfügung. Auch an reichhaltigen Overclocking-Funktionen soll es erneut nicht fehlen. Zu den Anschlüssen zählen sechs SATA-II- und ein herkömmlicher IDE-Anschluss.

1_k

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Die zweite Hauptplatine trägt die Bezeichnung LANParty BI P45-T2(R)S Elite und ist ein Teil der vergleichsweise günstigeren Blood-Iron-Serie. Wir berichteten bereits Mitte April über dieses Modell. Das LANParty BI P45-T2(R)S Elite kommt mit Intels P45-Chipsatz daher und ist dadurch für Intels LGA775-Prozessoren bestimmt. DFI verzichtet auf aufwendige Heatpipes und kühlt den Chipsatz mit herkömmlichen Kühlkörpern. Zur Ausstattung zählen ein PCI-Express-2.0-Steckplatz, drei PCI-Express-x1-Slots und zwei herkömmliche PCI-Steckplätze. Auf Features wie Onboard-Power- und Resettaster verzichtet der Hersteller bei diesem Modell. Neben sechs SATA-II-Anschlüssen verfügt das LANParty BI P45-T2(R)S Elite über einen gängigen IDE-Anschluss.

2_k

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Beide Hauptplatinen sollen in der kommenden Woche ausgeliefert werden. Das LANParty BI P45-T2(R)S Elite soll für unter 110 US-Dollar den Besitzer wechseln. Für das LANParty DK 790X-M2RS nennt DFI noch keinen Preis. In unserem Preisvergleich sind beide Platinen leider noch nicht gelistet.

About DK 790X-M2RS:

  • AMD 790X chipset with SB750
  • Supports AMD®
    • AM2+ processors: Phenom FX / Phenom / Athlon / Sempron
    • AMD® AM2 processors: Athlon series / Sempron
  • DDR2 667/800/1066(1200MHz Max.)
  • ACC over-clocking technology
  • Genie BIOS with various BIOS setting for extreme performance
  • ABS II technology: upgrade your CPU automatically
  • AMD ATI CrossFireX ready

About BI P45-T2(R)S Elite:

  • ABS II technology, upgrade your CPU automatically
  • Intel® P45 chipset
  • BI P45-T2RS Elite embeds with ICH10R
  • BI P45-T2S Elite has no RAID function
  • Intel® LGA 775 Core2 Extreme/ Quad/ Duo
  • Supports DDR2 667/800/1066(1200MHz max.)
  • FSB supports up to 1333MHz
  • Genie BIOS with various BIOS setting for extreme performance
  • Auto Boost System (ABS): upgrade your CPU automatically
  • One PCI Express x16 slot for graphics card; 6 SATA II connectors.
Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (4)

#1
Registriert seit: 02.04.2009
Wittlich/Brandon
Hauptgefreiter
Beiträge: 254
Das MR2S könnte mein neues Board werden wenn die azahl der USB-Steckplätze stimmt..aber die Farbe... das orange beißt doch wie sau...da muss man ja wieder mit Kunststofffarbe und Primer ran ;-)
#2
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 31493
Laut Pressemitteilung 6 externe Anschlüsse und 3 interne Header für USB (macht 12 total).
#3
customavatars/avatar111286_1.gif
Registriert seit: 29.03.2009
Frankfurt
själavrak
Beiträge: 1437
also das p45 ist ja mal wirklich potthässlich, da hätte man ja wirklich ein schöneres pcb nehmen können wenn der rest schon so gut aussieht (schwarze slots und so, gefällt mir)
das am2+ sieht aber gut aus, auch von den technischen daten her
hab aber schon eins :)
#4
Registriert seit: 19.03.2008

Stabsgefreiter
Beiträge: 287
Das normale BI hat doch auch noch gelbe Slots, oder? BI muss natürlich rot sein, da ist dieses doch wirklich ein gelungener Kompromiss. Es soll ja vermutlich auch den Gigabunt Brettern in dem Preissegment Konkurrenz machen, da darf es auch nicht zu schön sein.. ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

MSI Z370 Godlike Gaming im Test - High-End-Platine mit drei LAN-Ports

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_Z370_GODLIKE_GAMING_004_LOGO

Zum Start von Intels Coffee-Lake-S-Prozessoren war auch MSI nicht untätig und hat jede Menge Z370-Mainboards designt. Dabei ragt ein gewisses Brett besonders heraus, auf dem die MSI-Ingenieure das Non-Plus-Ultra an Ausstattung verbaut haben. Mit dem Z370 Godlike Gaming möchte MSI auch die... [mehr]

ASUS ROG Strix Z370-E Gaming im Test - Das Strix-Flaggschiff für Coffee Lake-S

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_STRIX_Z370E_GAMING_004_LOGO

Genau wie bei den Z270-Platinen bringt ASUS auch bei den Z370-Modellen für Intels Coffee-Lake-S-Prozessoren eine ganze Palette an Strix-Mainboards an den Start. Mit sechs verschiedenen Modellen erhält der Coffee-Lake-S-Interessent eine große Auswahl alleine an Strix-Varianten, welche bekanntlich... [mehr]

MSI Z370 Gaming Pro Carbon (AC) im Test - bezahlbares Mittelklasse-Mainboard

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_Z370_GAMING_PRO_CARBON_AC_004_LOGO

Die zweite Z370-Runde werden wir mit einem weiteren Unterbau von MSI beginnen. Das Z370 Gaming Pro Carbon (AC) ein Modell der oberen Mittelklasse und hat für den Anwender eine großzügige Ausstattung zu bieten. Daher sind wir gespannt, inwiefern sich das neue Board zwischen den anderen Probanden... [mehr]

ASRock Z370 Taichi im Test - Leistungsstarkes Z370-Brett der Oberklasse

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASROCK_Z370_TAICHI_004_LOGO

Es ist mal wieder Taichi-Zeit, denn für die brandneuen Coffee-Lake-S-Prozessoren hat ASRock natürlich ebenfalls neue Platinen mit dem Z370-Chipsatz gefertigt. Und darunter fällt auch das ebenfalls neue Z370 Taichi. Das jeweilige Taichi-Modell positioniert sich sockel-unabhängig in der... [mehr]

ASUS ROG Maximus X Hero im Test - Der ROG-High-End-Einstieg für Coffee Lake-S

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_MAXIMUS_X_HERO_004_LOGO

Mittlerweile sind wir bei der zehnten Maximus-Serie angekommen und mit dem Maximus X Hero bietet ASUS den Einstieg in die Maximus-X-Serie an. Wir konnten es uns natürlich nicht entgehen lassen, das neue Maximus X Hero für Coffee Lake-S unter die Lupe zu nehmen und es mit den anderen... [mehr]

ASUS ROG Maximus X Formula: Die Hardwareluxx-Edition in der Redaktion...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_MAXIMUS_X_FORMULA_004_LOGO

ASUS hat uns ziemlich früh mit einem Sample des Maximus X Formula aus der ROG-Produktfamilie versorgt, das mit einer Überraschung zu uns in unsere Redaktion geliefert wurde. Doch dazu später mehr. Schon vor dem Coffee-Lake-S-Launch hat ASUS unmissverständlich bekanntgegeben, dass einige... [mehr]