1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Mainboards
  8. >
  9. Neue LGA775- und AM2+-Platinen von DFI

Neue LGA775- und AM2+-Platinen von DFI

Veröffentlicht am: von

dfi2Das taiwanesische Unternehmen DFI hat zwei neue Hauptplatinen ins Programm genommen. Das LANParty DK 790X-M2RS basiert auf AMDs 790X-Chipsatz und bietet dem Anwender einen AM2+-Sockel. Obwohl AMD bereits seit Anfang Februar 2009 den Nachfolger AM3 verbreitet, sieht DFI offensichtlich noch großes Potenzial im alten Prozessorsockel. Die neue Hauptplatine besitzt zwei PCI-Express-2.0-Steckplätze, drei PCI-Steckplätze und einen PCI-Express-x1-Slot. Außerdem stehen dem Anwender sechs Fan-Header zum Anschluss von Lüftern, Onboard-Power- und Resettaster sowie Debug-LEDs zur Verfügung. Auch an reichhaltigen Overclocking-Funktionen soll es erneut nicht fehlen. Zu den Anschlüssen zählen sechs SATA-II- und ein herkömmlicher IDE-Anschluss.

1_k

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Die zweite Hauptplatine trägt die Bezeichnung LANParty BI P45-T2(R)S Elite und ist ein Teil der vergleichsweise günstigeren Blood-Iron-Serie. Wir berichteten bereits Mitte April über dieses Modell. Das LANParty BI P45-T2(R)S Elite kommt mit Intels P45-Chipsatz daher und ist dadurch für Intels LGA775-Prozessoren bestimmt. DFI verzichtet auf aufwendige Heatpipes und kühlt den Chipsatz mit herkömmlichen Kühlkörpern. Zur Ausstattung zählen ein PCI-Express-2.0-Steckplatz, drei PCI-Express-x1-Slots und zwei herkömmliche PCI-Steckplätze. Auf Features wie Onboard-Power- und Resettaster verzichtet der Hersteller bei diesem Modell. Neben sechs SATA-II-Anschlüssen verfügt das LANParty BI P45-T2(R)S Elite über einen gängigen IDE-Anschluss.

2_k

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Beide Hauptplatinen sollen in der kommenden Woche ausgeliefert werden. Das LANParty BI P45-T2(R)S Elite soll für unter 110 US-Dollar den Besitzer wechseln. Für das LANParty DK 790X-M2RS nennt DFI noch keinen Preis. In unserem Preisvergleich sind beide Platinen leider noch nicht gelistet.

About DK 790X-M2RS:

  • AMD 790X chipset with SB750
  • Supports AMD®
    • AM2+ processors: Phenom FX / Phenom / Athlon / Sempron
    • AMD® AM2 processors: Athlon series / Sempron
  • DDR2 667/800/1066(1200MHz Max.)
  • ACC over-clocking technology
  • Genie BIOS with various BIOS setting for extreme performance
  • ABS II technology: upgrade your CPU automatically
  • AMD ATI CrossFireX ready

About BI P45-T2(R)S Elite:

  • ABS II technology, upgrade your CPU automatically
  • Intel® P45 chipset
  • BI P45-T2RS Elite embeds with ICH10R
  • BI P45-T2S Elite has no RAID function
  • Intel® LGA 775 Core2 Extreme/ Quad/ Duo
  • Supports DDR2 667/800/1066(1200MHz max.)
  • FSB supports up to 1333MHz
  • Genie BIOS with various BIOS setting for extreme performance
  • Auto Boost System (ABS): upgrade your CPU automatically
  • One PCI Express x16 slot for graphics card; 6 SATA II connectors.
Weiterführende Links:

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Das könnte Sie auch interessieren:

  • EVGA arbeitet an gleich zwei Mainboards für Ryzen-Prozessoren (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/EVGA

    Ein 10 sekündiger Teaser sorgte für einigen Wirbel. Meldungen wie "EVGA präsentiert das erste eigene Mainboard für AMD-Prozessoren" machten die Runde. Zunächst einmal muss man dabei festhalten, dass EVGA bereits in der Vergangenheit Mainboards für AMD-Prozessoren im Programm hatte. Weiterhin... [mehr]

  • ASUS ROG Maximus XIII Extreme (Glacial) im Test: Extrem für 1.300 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_MAXIMUS_XIII_EXTREME_GLACIAL_007_LOGO

    Mainboards im vierstelligen Euro-Bereich sind seit einigen Jahren vereinzelt im Desktop-Segment anzutreffen, nehmen jedoch klar eine Luxus-Stellung ein und klammern jegliche Vernunft aus. Hohe Absatzzahlen können die Hersteller somit nicht generieren. So wird es auch dem ASUS ROG Maximus... [mehr]

  • Extremes Board für AMD Ryzen: Das ASUS ROG Crosshair VIII Extreme steht vor...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_CROSSHAIR_VIII_EXTREME_LOGO

    "Besser spät als nie" könnte man über das von ASUS nun angekündigte ROG Crosshair VIII Extreme sagen. Bisher war das ROG Crosshair VIII Formula die Krönung, welches nun vom Flaggschiff für AMDs Ryzen-Prozessoren auf den zweiten Platz verwiesen wird. Auch das ASUS ROG Crosshair VIII... [mehr]

  • ASUS TUF Gaming Z590-Plus WiFi im Test: Nicht für Overclocking-Fans

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_TUF_GAMING_Z590_PLUS_WIFI_004_LOGO

    Wer sich für einen Z590-Unterbau von ASUS entscheidet, dabei aber auch auf das vorhandene Budget achten muss, für den hat das Unternehmen abseits der Prime-Mainboards die TUF-Gaming-Bretter im Sortiment. Flaggschiff der TUF-Gaming-Serie mit Intels Z590-Chipsatz ist dabei das TUF Gaming Z590-Plus... [mehr]

  • Mit Ausnahmen überraschend gut: MSI Z590-A PRO im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_Z590_A_PRO_004_LOGO

    Für Anwender mit Content-Creation-Absichten bietet MSI auch bei der aktuellen Intel-Generation unverändert die PRO-Serie an, die gleichzeitig den Einstieg in die jeweilige Plattform darstellt. Das MSI Z390-A PRO (Hardwareluxx-Kurztest) konnte bereits überzeugen und somit waren wir an... [mehr]

  • NZXT N7 Z590 im Test - Kleines PCIe-4.0-Update

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/REVIEW_NZXT_N7_Z590_004_LOGO

    Am 3. Juni hat NZXT offiziell das N7 Z590 gelauncht, das ein kleines Update zum Vorgängermodell (N7 Z490) darstellt. Als Neuerung wird offiziell PCIe 4.0 an den wichtigen Stellen unterstützt. NZXT hat uns ein Sample zukommen lassen, das wir natürlich analysiert und getestet haben. NZXT gehört... [mehr]