> > > > Cooler Master kündigt CPU-Kühler MasterAir Maker 8 an

Cooler Master kündigt CPU-Kühler MasterAir Maker 8 an

Veröffentlicht am: von

coolermasterCooler Master hat mit dem MasterAir Maker 8 den Nachfolger seines V8-CPU-Kühlers angekündigt. Laut Hersteller zähle er zu der obersten Leistungsklasse und dies soll vor allem durch eine Horizontal-Dampfkammer erreicht haben. Insgesamt setzt der Hersteller auf acht Heatpipes mit einem Durchmesser von 6 mm, wovon vier direkt mit der Bodenplatte verlötet sind. Dadurch soll die Wärme des Prozessors besonders schnell abtransportiert werden können.

Für die Luftbewegung sorgen zwei Silencio-FP-140-LED-Lüfter. Diese arbeiten mit einer Drehzahl zwischen 600 und 1.800 Umdrehungen pro Minute und das Loop-Dynamic-Bearing-Lager soll eine Lebenserwartung von mindestens 160.000 Stunden erreichen können. Die Lüfter werden auf einem Schienensystem installiert, wodurch diese senkrecht verschoben werden können. Somit ist auch eine Installation des Kühlers bei höheren RAM-Modulen möglich. Zudem gehört ein Einbaurahmen zum Lieferumfang, womit der Käufer auch zwei alternative 120-mm-Lüfter verbauen kann.

Als Besonderheit kann der Käufer außerdem das Top-Cover anpassen. Neben einer durchsichtigen Version, um die Beleuchtung der Lüfter besser zu sehen, gehört auch ein Top-Cover aus Aluminium zum Lieferumfang. Darüber hinaus bietet Cooler Master eine Vorlage für 3D-Drucker, sodass auch ein eigenes Top-Cover entworfen und ausgedruckt werden kann. Somit kann der Käufer den CPU-Kühler komplett selbst gestalten.

Der Cooler Master MasterAir Maker 8 soll spätestens im Juni in den Handel kommen. Einen Preis hat das Unternehmen derzeit noch nicht verraten.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (5)

#1
Registriert seit: 30.08.2014

Banned
Beiträge: 7059
Also technisch klingt es schonmal ganz gut, das Schienensystem würde mich interessieren, wenn ich die Lüfter weiter nach oben schiebe, damit sie nicht mit dem Ram kollidieren, werden sie ja nicht mehr den kompletten Kühler abdecken oder?
#2
customavatars/avatar197279_1.gif
Registriert seit: 11.10.2013

Flottillenadmiral
Beiträge: 6013
naja ist doch bei viele Kühlern so, das die seitlich überstehen :)
#3
Registriert seit: 30.08.2014

Banned
Beiträge: 7059
?

Also ich habe zb. einen Dark Rock 3, da deckt der Lüfter den Kühlkörper komplett ab. Wenn ich aber Schienen habe, welche ich verschiebe, habe ich ja keine komplette Abdeckung mehr.

Ich hatte bisher ehrlich gesagt auch nur Kühler, welche komplett von dem/den Lüftern abgedeckt wurden. Dass es da soviele andere Varianten gibt, war mir nicht bewusst, beeinträchtigt aber dennoch die Kühlleistung denk ich mir.
#4
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Kapitänleutnant
Beiträge: 1841
Zitat Narbennarr;24413146
naja ist doch bei viele Kühlern so, das die seitlich überstehen :)


Das liegt dann aber daran, dass entsprechend große Lüfter auf im Vergleich dazu kleineren Kühlkörpern installiert sind.

Aber wenn man hier nun den Lüfter nach oben verschiebt, wird weniger Luft durch den Kühlkörper befördert, was durchaus die Kühlleistung verringern kann. Müsste man aber in Tests genau ermitteln.
#5
customavatars/avatar140289_1.gif
Registriert seit: 11.09.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1390
Zitat elchupacabre;24413153
?

Also ich habe zb. einen Dark Rock 3, da deckt der Lüfter den Kühlkörper komplett ab. Wenn ich aber Schienen habe, welche ich verschiebe, habe ich ja keine komplette Abdeckung mehr.

Ich hatte bisher ehrlich gesagt auch nur Kühler, welche komplett von dem/den Lüftern abgedeckt wurden. Dass es da soviele andere Varianten gibt, war mir nicht bewusst, beeinträchtigt aber dennoch die Kühlleistung denk ich mir.


Den Lüfter bei deinem DR3 kann man ja auch nach oben (und unten) verschieben, wenn ein hohes RAM Modul dies erfordert. :confused:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

be quiet! SilentWings 3-Lüfter im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENTWINGS_3/BE_QUIET_SILENTWINGS_3_LOGO

Den Verkaufsstart der be quiet! Silent Wings 3 nimmt Hardwareluxx zum Anlass, um die neue Lüfterserie zu testen. Dafür haben wir sowohl die beiden Standardmodelle SilentWings 3 120mm PWM und SilentWings 3 140mm PWM als auch die Hochgeschwindigkeitsmodelle SilentWings 3 120mm PWM high-speed und... [mehr]

Die be quiet! AiO-Kühlung Silent Loop 240mm im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

Es ist Zeit für eine Premiere - mit den Silent Loop-Kühlungen bringt be quiet! erstmals eigene AiO-Kühlungen auf den Markt. Gerade die Lautstärke ist bei Konkurrenzprodukten oft das größte Problem. Anhand des 240-mm-Modells wollen wir deshalb herausfinden, ob be quiet! eine wirklich leise... [mehr]

Scythe Mugen 5 im Test - wird gut noch besser?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/SCYTHE_MUGEN_5_LOGO

Scythes Mugen ist ein regelrechter Kühler-Evergreen. Damit er weiter frisch bleibt, bringen die Japaner jetzt eine neue Generation auf den Markt. Direkt zum Launch finden wir im Test heraus, ob der Mugen 5 der Serientradition würdig ist.   Es ist schon zehn Jahre her, dass Scythe mit dem... [mehr]

Corsair ML120 Pro und ML140 Pro mit Magnetlager im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CORSAIR_ML-SERIE/CORSAIR_ML_LOGO

"Wenn die NASA einen Lüfter für Computergehäuse entwerfen würde – so sähe er aus." Das ist der Slogan, mit dem Corsair die neue ML-Lüfterserie bewirbt. Ein Magnetlager soll Materialkontakt und damit Lagergeräusche reduzieren. Mit (optional) beleuchtetem Rotor sehen die ML-Lüfter auch noch... [mehr]

GPU-Wasserkühlung: Alphacool Eiswolf GPX-Pro 120 AiO gegen Arctic Accelero...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/ASCHILLING/2016/GPU-WASSERKUEHLUNG-LOGO

Alle Besitzer einer GeForce GTX 1080 oder GeForce GTX 1070 in der Founders Edition kennen vielleicht die Einschränkung, dass ihre Karte bzw. die GPU recht schnell am Temperatur-Limit arbeitet und ihr volles Leistungspotenzial damit gar nicht erreicht. Eine Wasserkühlung kann dafür sorgen, dass... [mehr]

Thermalright True Spirit 140 Direct im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/THERMALRIGHT_TRUE_SPIRIT_140_DIRECT_LOGO

Thermalrights True Spirit 140? Eigentlich ein altbekannter Kühler. Doch 2016 ist es Zeit für eine Neuauflage des schlanken und günstigen Towerkühlers. Der True Spirit 140 Direct zeigt sich nicht nur in frischer Optik, sondern setzt jetzt auf das Heatpipe Direct Touch-Prinzip. Dabei werden die... [mehr]