> > > > EKL Alpenföhn Olymp – Sturm auf den Götterberg

EKL Alpenföhn Olymp – Sturm auf den Götterberg

Veröffentlicht am: von

ekl alpenfoehn logo

Die leistungsstärksten Luftkühler sind typischerweise Dual-Towerkühler mit 140-mm-Lüftern. In diesen Kühlerolymp will EKL Alpenföhn mit einem neuen Modell vorstoßen, das passenderweise auch gleich Olymp getauft wurde.  Dafür ist auch der Olymp ein Zwillingskühler mit zwei 140-mm-Lüftern. Alpenföhn liefert ihn mit zwei PWM-Lüfern aus, die mit 300 bis 1.400 U/min betrieben werden können. Dadurch soll der Kühler bei geringer Last flüsterleise sein, bei hoher Last aber auch beachtliche Kühlreserven haben. Tatsächlich gibt Alpenföhn ihn für Prozessoren mit einer TDP von bis zu 340 W frei – auch wenn selbst AMDs hitziger 5-GHz-Prozessor FX-9590 "nur" mit einer TDP von 220 W spezifiziert wurde. 

Der Kühler zeigt eine auffällige, aerodynamisch gestaltete Kühlrippen-Gestaltung, die Alpenföhn schon mit dem ATLAS eingeführt hat. Die Abwärme des Prozessors wird von sechs 6-mm-Heatpipes zu diesen Kühlrippen geleitet. Dabei kann der Olymp sowohl auf den AMD-Sockeln AM3(+), AM3, AM2(+), AM2 und FM1 als auch auf den Intel-Sockeln LGA 2011, 2011-v3, 1366, 115x (Skylake kompatibel) und 775 per Schraubmontage befestigt werden. Die Kühlerbodenplatte ist leicht konvex, das soll vor allem auf Haswell- und Skylake-Prozessoren helfen. Um trotz der stattlichen Maße von 165 x 151 x 150 mm eine gute RAM-Kompatibilität zu gewährleisten, ist der Kühler leicht asymmetrisch.

Zum Verkaufsstart und dem Verkaufspreis des Alpenföhn Olymp liegen uns noch keine Angaben vor. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar225310_1.gif
Registriert seit: 27.07.2015
Hannover
Oberbootsmann
Beiträge: 823
Sieht sehr gut aus, hätte ich nicht schon eine leistungsfähige Kühlung, wäre dieser hier definitiv ein Kandidat. Super, EKL!
#2
customavatars/avatar133347_1.gif
Registriert seit: 20.04.2010

Leutnant zur See
Beiträge: 1238
Er schaut fast 1 zu 1 aus wie ein vergrößerter Atlas, aber gefällt mir.
Preislich und leistungsmäßig wird er sicher auf dem Niveau eines NH-D14 und Deepcool Assassin 2 liegen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

be quiet! SilentWings 3-Lüfter im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENTWINGS_3/BE_QUIET_SILENTWINGS_3_LOGO

Den Verkaufsstart der be quiet! Silent Wings 3 nimmt Hardwareluxx zum Anlass, um die neue Lüfterserie zu testen. Dafür haben wir sowohl die beiden Standardmodelle SilentWings 3 120mm PWM und SilentWings 3 140mm PWM als auch die Hochgeschwindigkeitsmodelle SilentWings 3 120mm PWM high-speed und... [mehr]

Die be quiet! AiO-Kühlung Silent Loop 240mm im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

Es ist Zeit für eine Premiere - mit den Silent Loop-Kühlungen bringt be quiet! erstmals eigene AiO-Kühlungen auf den Markt. Gerade die Lautstärke ist bei Konkurrenzprodukten oft das größte Problem. Anhand des 240-mm-Modells wollen wir deshalb herausfinden, ob be quiet! eine wirklich leise... [mehr]

Scythe Mugen 5 im Test - wird gut noch besser?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/SCYTHE_MUGEN_5_LOGO

Scythes Mugen ist ein regelrechter Kühler-Evergreen. Damit er weiter frisch bleibt, bringen die Japaner jetzt eine neue Generation auf den Markt. Direkt zum Launch finden wir im Test heraus, ob der Mugen 5 der Serientradition würdig ist.   Es ist schon zehn Jahre her, dass Scythe mit dem... [mehr]

Corsair ML120 Pro und ML140 Pro mit Magnetlager im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CORSAIR_ML-SERIE/CORSAIR_ML_LOGO

"Wenn die NASA einen Lüfter für Computergehäuse entwerfen würde – so sähe er aus." Das ist der Slogan, mit dem Corsair die neue ML-Lüfterserie bewirbt. Ein Magnetlager soll Materialkontakt und damit Lagergeräusche reduzieren. Mit (optional) beleuchtetem Rotor sehen die ML-Lüfter auch noch... [mehr]

GPU-Wasserkühlung: Alphacool Eiswolf GPX-Pro 120 AiO gegen Arctic Accelero...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/ASCHILLING/2016/GPU-WASSERKUEHLUNG-LOGO

Alle Besitzer einer GeForce GTX 1080 oder GeForce GTX 1070 in der Founders Edition kennen vielleicht die Einschränkung, dass ihre Karte bzw. die GPU recht schnell am Temperatur-Limit arbeitet und ihr volles Leistungspotenzial damit gar nicht erreicht. Eine Wasserkühlung kann dafür sorgen, dass... [mehr]

Thermalright True Spirit 140 Direct im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/THERMALRIGHT_TRUE_SPIRIT_140_DIRECT_LOGO

Thermalrights True Spirit 140? Eigentlich ein altbekannter Kühler. Doch 2016 ist es Zeit für eine Neuauflage des schlanken und günstigen Towerkühlers. Der True Spirit 140 Direct zeigt sich nicht nur in frischer Optik, sondern setzt jetzt auf das Heatpipe Direct Touch-Prinzip. Dabei werden die... [mehr]