> > > > Neuer CPU-Kühler: EKL Alpenföhn präsentiert den ATLAS

Neuer CPU-Kühler: EKL Alpenföhn präsentiert den ATLAS

Veröffentlicht am: von

ekl alpenfoehn_logoPlatzsparende Mini-ITX- und Mikro-ATX-Systeme werden immer beliebter. Das sieht man nicht nur bei den Grafikkarten-Herstellern, die immer mal wieder gerne besonders kurze High-End- und Mittelklasse-Karten präsentieren, sondern auch bei den Kühler-Herstellern. Hier hat nun auch EKL Alpenföhn einen passenden CPU-Kühler präsentiert. Der neue EKL Alpenföhn ATLAS bringt es gerade einmal auf eine Bauhöhe von nur 125 Millimeter. Insgesamt bringt es der neue CPU-Kühler auf 115 x 105 x 125 mm.

Durch den in zwei Richtungen asymmetrisch versetzten Twin-Tower können auch große RAM-Module in den Speicherbänken eingesetzt werden – ganz egal wie hoch der Heatspreader des Arbeitsspeichers auch ist. Auch der erste PCI-Express-Slot soll durch die Anordnung weiterhin genutzt werden können. Um die Kühlung des Prozessors kümmern sich eine dicke Kupfer-Platte, fünf 6-mm-Heatpipes und zahlreiche Aluminiumfinnen. Eingesetzt werden können zwei 92-mm-Lüfter. Ab Werk liefert EKL Alpenföhn seinen ATLAS mit einem einzigen 92-mm-Rotor aus, der sich wie gewohnt über ein PWN-Signal regeln lässt.

Der neue EKL Alpenföhn ATLAS soll mit allen aktuellen AMD- und Intel-Prozessoren mit einer maximalen Leistungsaufnahme von 200 Watt TDP zusammenarbeiten. Kompatibel ist der Kühler zu den Intel-Sockeln LGA2011(-v3)/1366/115x und LGA775 sowie zu den AMD-Sockeln AM3(+), AM2(+), FM1 und FM2.

Zu welchem Preis der Kühler in die Läden kommen soll, ist offen. Unser Preisvergleich listet den neuen EKL Alpenföhn ATLAS jedenfalls noch nicht.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar187427_1.gif
Registriert seit: 18.01.2013

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 470
Interessanter Kühler und wenn ich mich nicht irre gibt es ansonsten nur von Noctua einen so niedrigen Dual Tower Kühler.
#2
Registriert seit: 19.01.2013

Bootsmann
Beiträge: 608
nur eins: so lange nur CAD-Bilder existieren wird der wohl nicht kaufbar sein
#3
customavatars/avatar24005_1.gif
Registriert seit: 17.06.2005

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1340
Top-Blower sind für miniITX-Systeme besser geeignet als Tower-Kühler und ich bezweifle auch sehr, daß dieser Tower-Kühler auf ein miniITX.Board passt, ohne mit anderen Komponenten zu kollidieren.
#4
customavatars/avatar121653_1.gif
Registriert seit: 19.10.2009
127.0.0.1
Lesertest-Fluraufsicht
Beiträge: 6236
Nen Kühler der so groß ist beansprucht auch nicht zwingend für sich, auf ein ITX-Board zu kommen..
#5
customavatars/avatar173657_1.gif
Registriert seit: 27.04.2012
Chemnitz
Bootsmann
Beiträge: 705
was ist ein PWN signal? "...der sich wie gewohnt über ein PWN-Signal regeln lässt."
#6
Registriert seit: 17.12.2014

Matrose
Beiträge: 1
Sollte es nicht "PWM-Lüfter" heissen und nicht "PWN-Lüfter"
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acht CPU-Wasserkühler im Test - Kein Hitzefrei für Prozessoren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WASSERKüHLER_KLEIN_QUADRAT_COVER

Während uns endgültig die kalte Jahreszeit erreicht hat, stößt nun auch Hardwareluxx in kühlere Gefilde vor. So kalt wie im Winter soll es dabei zwar nicht werden, ordentliche Custom-Wasserkühlungen erreichen jedoch trotzdem niedrigere Temperaturen als weit verbreitete Luftkühler oder... [mehr]

Sechs AMD Threadripper-Kühler von Arctic, Enermax, Noctua und Thermaltake im...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/THREADRIPPER_KUEHLERVERGLEICH_LOGO

AMDs Ryzen Threadripper-Prozessoren stellen besondere Anforderungen an die Kühlung. Es gilt nicht nur eine TDP von 180 Watt zu bewältigen. Wegen der enormen Prozessorfläche werden neue Montagelösungen nötig - und auch die Abdeckung der riesigen Heatspreader wird zur Herausforderung. Im großen... [mehr]

be quiet! Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BE_QUIET_DARK_ROCK_PRO_4_LOGO

be quiet! legt schon die vierte Generation der Dark Rock-Serie auf. Verbessert wurde vor allem die Montage. Im Test finden wir aber nicht nur heraus, ob sich Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 einfach montieren lassen.  Mit der dritten Generation der Dark Rock Tower-Kühler konnte be quiet!... [mehr]

Corsair Hydro Series H150i PRO im Test - leise, leistungsstark und bunt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_HYDRO_SERIES_H150I_PRO_LOGO

AiO-Kühlungen werden häufig für ihre Lautstärke kritisiert. Auf diese Kritik antwortet Corsair jetzt mit Hydro Series 150i PRO und H115i PRO. Hochwertige Lüfter mit geringer Minimaldrehzahl und eine Lüfterstop-Funktion versprechen einen flüsterleisen Betrieb. Aber auch die Kühlleistung soll... [mehr]

Corsair LL120 RGB und LL140 RGB im Test - Lüfter mit doppeltem RGB-Lichtring

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_LL_RGB_LOGO

Effektvolle RGB-Beleuchtung wird gerade ein immer größeres Thema. Und das auch bei Lüftern. Mit den neuen LL RGB-Lüftern will Corsair die Meßlatte noch einmal höher legen. 16 voneinander unabhängige RGB-LEDs bilden gleich zwei Leuchtringe. Und über Corsair Link können ganz... [mehr]

Corsair Hydro Series H100i v2 und H115i im Doppeltest - zwei AiO-Kühlungen mit...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_H110I_V2_H115I_LOGO

Mit Hydro Series H100i v2 und H115i will Corsair der Konkurrenz zeigen, wie eine überzeugende Softwaresteuerung aussieht. Denn beide AiO-Kühlungen können über Corsair Link kontrolliert werden. Doch wird am Ende die AiO-Kühlung mit 240- oder die mit 280-mm-Radiator das Geschwisterduell für... [mehr]