> > > > Enermax ETS-N30II - kleiner Towerkühler neu aufgelegt

Enermax ETS-N30II - kleiner Towerkühler neu aufgelegt

Veröffentlicht am: von

enermaxlogoZwei Jahre ist es her, dass Enermax mit dem ETS-N30 einen kleinen Towerkühler für kompakte Gehäuse vorgestellt hat. In seine Fußstapfen tritt jetzt die Neuauflage ETS-N30II.

Das Grundkonzept wurde beibehalten: Der ETS-N30II erreicht seine geringe Höhe von 13,7 cm durch den Einsatz eines kleinen 92-mm-Lüfters. Kaufinteressenten haben wiederum die Wahl zwischen zwei Lüfterbestückungen. Die Variante ETS-N30R-TAA hat einen LED-Lüfter mit Twister-Lager. Wer die zwölf blauen LEDs störend findet, kann aber auch zum ETS-N30R-HE mit einem schlichten schwarzen Lüfter greifen. Als Ausgleich für die fehlenden LEDs wird dieser Lüfter mit einem Adapter ausgeliefert, der das Drehzahlband von 800 bis 2.800 U/min auf 600 bis 1.800 U/min reduziert.

enermax N30II a

Der eigentliche Kühler wurde anders als die Vorgängerversion leicht asymmetrisch gestaltet. Das verbessert die RAM-Kompatibilität. Die Kombination von Vortex Generator Flow (VGF) und Vacuum Effect Flow-Struktur (VEF) optimiert den Luftstrom und soll für eine optimale Wärmeabgabe sorgen. Vor allem der Kostenersparnis dient hingegen Heatpipe Direct Touch (HDT), also der direkte Kontakt der drei 6-mm-Heatpipes mit dem Prozessor. Enermax gibt den ETS-N30II für Prozessoren mit einer TDP von bis zu 150 Watt und für Mainboards mit den Intel-Sockeln LGA775/115x/1366/2011 und den AMD-Sockeln AM2AM2+/AM3/AM3+/FM1/FM2 frei.

Zum Verkaufspreis des kompakten Towerkühlers macht Enermax keine Angaben. Mit Blick auf den Verkaufspreis der ersten Variante ist aber zu erwarten, dass auch der ETS-N30II um die 25 Euro kosten wird.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar192568_1.gif
Registriert seit: 26.05.2013

Kapitän zur See
Beiträge: 3199
so klein ist der aber nicht oder hab ich ein knick in der Optik?
#2
customavatars/avatar15872_1.gif
Registriert seit: 02.12.2004
Leipzig
[online]-Redakteur
Beiträge: 3752
Für einen Towerkühler ist er schon recht kompakt. Wobei es auch noch platzsparendere Towerkühler mit 92-mm-Lüfter gibt - Noctuas NH-U9S kommt z.B. auf 12,5 cm Höhe, kann dabei aber auch in einer Dual-Fan-Konfig genutzt werden.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Die be quiet! AiO-Kühlung Silent Loop 240mm im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

Es ist Zeit für eine Premiere - mit den Silent Loop-Kühlungen bringt be quiet! erstmals eigene AiO-Kühlungen auf den Markt. Gerade die Lautstärke ist bei Konkurrenzprodukten oft das größte Problem. Anhand des 240-mm-Modells wollen wir deshalb herausfinden, ob be quiet! eine wirklich leise... [mehr]

be quiet! SilentWings 3-Lüfter im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENTWINGS_3/BE_QUIET_SILENTWINGS_3_LOGO

Den Verkaufsstart der be quiet! Silent Wings 3 nimmt Hardwareluxx zum Anlass, um die neue Lüfterserie zu testen. Dafür haben wir sowohl die beiden Standardmodelle SilentWings 3 120mm PWM und SilentWings 3 140mm PWM als auch die Hochgeschwindigkeitsmodelle SilentWings 3 120mm PWM high-speed und... [mehr]

Erweiterbare AiO-Kühlung Alphacool Eisbaer 240 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ALPHACOOL_EISBAER_240/ALPHACOOL_EISBAER_240_LOGO

Die Vorteile von AiO-Kühlungen und Eigenbaulösungen miteinander verbinden, aber die jeweiligen Nachteile eliminieren - das soll Alphacools erweiterbare AiO-Kühlung Eisbaer leisten. Wir testen direkt zum Launch die Eisbaer 240 und wollen herausfinden, ob Alphacool dieses Ziel erreichen kann. Wer... [mehr]

Arctic Liquid Freezer 240 im Test - AiO-Kühlung in Push-Pull-Konfiguration

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ARCTIC_LIQUID_FREEZER_240/ARCTIC_LIQUID_FREEZER_240_LOGO

Hohe Kühlleistung zum günstigen Preis - das verspricht Arctic mit der AiO-Kühlung Liquid Freezer 240. Gleich vier 120-mm-Lüfter befördern die Abwärme in einer Push-Pull-Konfiguration vom tiefen 240-mm-Radiator weg. Doch wie stark profitiert die Kühlleistung davon wirklich? Es spricht für... [mehr]

Scythe Mugen 5 im Test - wird gut noch besser?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/SCYTHE_MUGEN_5_LOGO

Scythes Mugen ist ein regelrechter Kühler-Evergreen. Damit er weiter frisch bleibt, bringen die Japaner jetzt eine neue Generation auf den Markt. Direkt zum Launch finden wir im Test heraus, ob der Mugen 5 der Serientradition würdig ist.   Es ist schon zehn Jahre her, dass Scythe mit dem... [mehr]

Cooler Master MasterLiquid Pro 240 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/COOLER_MASTER_MASTERLIQUID_PRO_240/COOLER_MASTER_MASTERLIQUID_PRO_240_LOGO

Die neue MasterLiquid Pro-Serie soll durch einen holistischen, also ganzheitlichen Ansatz bei der Entwicklung profitieren. Im Test der MasterLiquid Pro 240 wollen wir herausfinden, was genau Cooler Master damit meint - und ob es die AiO-Kühlung besser macht.  Cooler Master konnte schon... [mehr]