> > > > Noctua legt 24-V-Lüfter für Industrie- und Privatkunden auf

Noctua legt 24-V-Lüfter für Industrie- und Privatkunden auf

Veröffentlicht am: von

noctuaDie industrialPPC-Serie ist laut Noctua ein voller Erfolg. Die Lüfter dieser Reihe sind robustere und schneller drehende Ableger der bekannten Retail-Lüfter. Allerdings wünschen sich die Industriekunden zusätzlich zu den 12-V-Modellen auch 24-V-Modelle. Diesem Wunsch ist Noctua jetzt nachgekommen.

Die neuen Lüfter NF-F12 (120 mm) und NF-A14 (140 mm) sollen die Industriesparte von Noctua noch attraktiver machen. Sie unterstützen einen Spannungsbereich von 6 bis 30 V und können entsprechend für Industrieanwendungen mit 24 V genutzt werden. Um die Lüfter für die höheren Spannungen fit zu machen, wird eine spezielle Version des NE-FD2-Motorsteuerungs-ICs mit Weitbereichseingang genutzt. 

Die Umdrehungsgeschwindigkeit der Lüfter ist für Industrieanwendungen ausgelegt – bei 24 V laufen sie je nach Modell mit 2.000 bzw. 3.000 U/min. Dadurch können sie im Heimbereich auch gut mit 12 V betrieben werden. Bei halbierter Spannung liegt die Umdrehungsgeschwindigkeit schließlich immernoch bei 1.100 bzw. 1.700 U/min. Eine weitere Drosselung per PWM ist ebenfalls möglich. Noctua sieht die neuen 24-V-Lüfter deshalb keineswegs nur als Industrielüfter, sondern durchaus auch als robuste Lüfter für den Heimanwender. Zum Schutz vor Umwelteinflüssen sind die Lüfter nach IP67 wasser- und staubgeschützt.

noctua industrial 

Laut Noctua werden die vier 24-V-Modelle aus der industrialPPC-Serie (NF-F12 industrialPPC-24V-2000 IP67 PWM, NF-F12 industrialPPC-24V-3000 IP67 PWM, NF-A14 industrialPPC-24V-2000 IP67 PWM und NF-A14 industrialPPC-24V-3000 IP67 PWM) zeitnah verfügbar werden. Die unverbindliche Preisempfehlung wird mit 29,90 Euro angegeben. 

Social Links

Kommentare (19)

#10
Registriert seit: 12.03.2005

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1523
In industriellen Steueranlagen sind meist 24V als Schaltspannung vorhanden, 12V müssten oft extra erzeugt werden. Das könnte man sich dann sparen.
#11
customavatars/avatar176317_1.gif
Registriert seit: 25.06.2012
49124
Oberbootsmann
Beiträge: 853
Alles klar, Danke.

Zitat
Btw, man kann Lüfter nicht nur in Servernetzteile einbauen.

Das ist mir bewusst, so war mein Kommentar nicht gemeint.^^
#12
customavatars/avatar197279_1.gif
Registriert seit: 11.10.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 7150
Zitat DEFSKIDROW;24080445
Per PWM kann man doch noch weiter runter regeln! Also 2 Stück hole ich mir mal davon.


alle noctua industrielüfter die ich hatte, hatten unter 50% PWM das schlimmste PWM-Geräusch das ich je gehört habe....
#13
customavatars/avatar210052_1.gif
Registriert seit: 08.09.2014

Bootsmann
Beiträge: 548
Naja da es jetzt ja auch die normalen Noctuas in schwarz gibt sind die Industrials für Heimanwender eigentlich eh völlig uninteressant.
#14
customavatars/avatar203945_1.gif
Registriert seit: 08.03.2014
Merzig
Leutnant zur See
Beiträge: 1172
Zitat Narbennarr;24081529
alle noctua industrielüfter die ich hatte, hatten unter 50% PWM das schlimmste PWM-Geräusch das ich je gehört habe....


echt so schlimm?
#15
customavatars/avatar197279_1.gif
Registriert seit: 11.10.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 7150
ja!
glaube in der aktuellen pcgh steht was ähnliches.
meine beiden haben richtig gepfiffen
#16
customavatars/avatar227006_1.gif
Registriert seit: 28.08.2015
Nürnberg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1763
Die 3000er Lüfter sind nicht so schlimm, in meiner selbstgebauten Lötdampfabzugsanlage werkelt so einer ;) Die Ohren müssen sich zwar ein wenig an den Klang gewöhnen, dafür stimmt auch die Leistung. Der Geräuschpegel ist für solche Anwendungen eh vernachlässigbar.
#17
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 7507
Wer unbedingt schwarze Noctuas haben will kann auch die LinusTechTips-Edition kaufen. Das sind halt die Standard F12 / A14 nur in schwarz mit orangenfarbenem Gummi
#18
Registriert seit: 23.11.2015

Gefreiter
Beiträge: 32
meine Industrial Lüfter auf meinem Radiator sind leiser als meine normalen Gehäuselüfter von Noctua
#19
Registriert seit: 27.11.2010

Bootsmann
Beiträge: 541
Zitat DEFSKIDROW;24081938
echt so schlimm?


Jop, kann ich bestätigen, habe auch einen zum Test gehabt. Habe mich am Ende für die Redux entschieden, grau geht vom Aussehen her, man bekommt aber trotzdem die gewohnte Quali
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acht CPU-Wasserkühler im Test - Kein Hitzefrei für Prozessoren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WASSERKüHLER_KLEIN_QUADRAT_COVER

Während uns endgültig die kalte Jahreszeit erreicht hat, stößt nun auch Hardwareluxx in kühlere Gefilde vor. So kalt wie im Winter soll es dabei zwar nicht werden, ordentliche Custom-Wasserkühlungen erreichen jedoch trotzdem niedrigere Temperaturen als weit verbreitete Luftkühler oder... [mehr]

Sechs AMD Threadripper-Kühler von Arctic, Enermax, Noctua und Thermaltake im...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/THREADRIPPER_KUEHLERVERGLEICH_LOGO

AMDs Ryzen Threadripper-Prozessoren stellen besondere Anforderungen an die Kühlung. Es gilt nicht nur eine TDP von 180 Watt zu bewältigen. Wegen der enormen Prozessorfläche werden neue Montagelösungen nötig - und auch die Abdeckung der riesigen Heatspreader wird zur Herausforderung. Im großen... [mehr]

be quiet! Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BE_QUIET_DARK_ROCK_PRO_4_LOGO

be quiet! legt schon die vierte Generation der Dark Rock-Serie auf. Verbessert wurde vor allem die Montage. Im Test finden wir aber nicht nur heraus, ob sich Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 einfach montieren lassen.  Mit der dritten Generation der Dark Rock Tower-Kühler konnte be quiet!... [mehr]

Corsair Hydro Series H150i PRO im Test - leise, leistungsstark und bunt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_HYDRO_SERIES_H150I_PRO_LOGO

AiO-Kühlungen werden häufig für ihre Lautstärke kritisiert. Auf diese Kritik antwortet Corsair jetzt mit Hydro Series 150i PRO und H115i PRO. Hochwertige Lüfter mit geringer Minimaldrehzahl und eine Lüfterstop-Funktion versprechen einen flüsterleisen Betrieb. Aber auch die Kühlleistung soll... [mehr]

Corsair LL120 RGB und LL140 RGB im Test - Lüfter mit doppeltem RGB-Lichtring

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_LL_RGB_LOGO

Effektvolle RGB-Beleuchtung wird gerade ein immer größeres Thema. Und das auch bei Lüftern. Mit den neuen LL RGB-Lüftern will Corsair die Meßlatte noch einmal höher legen. 16 voneinander unabhängige RGB-LEDs bilden gleich zwei Leuchtringe. Und über Corsair Link können ganz... [mehr]

Corsair Hydro Series H100i v2 und H115i im Doppeltest - zwei AiO-Kühlungen mit...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_H110I_V2_H115I_LOGO

Mit Hydro Series H100i v2 und H115i will Corsair der Konkurrenz zeigen, wie eine überzeugende Softwaresteuerung aussieht. Denn beide AiO-Kühlungen können über Corsair Link kontrolliert werden. Doch wird am Ende die AiO-Kühlung mit 240- oder die mit 280-mm-Radiator das Geschwisterduell für... [mehr]