> > > > Phanteks stellt die CPU-Kühler PH-TC14S und PH-TC12LS vor (Update)

Phanteks stellt die CPU-Kühler PH-TC14S und PH-TC12LS vor (Update)

Veröffentlicht am: von

Phanteks

Mit zwei neuen Prozessorkühlern möchte Phanteks das Produktportfolio sowohl um einen schlanken Towerkühler als auch um einen Low-Profile-Kühler für platzkritische Systeme ergänzen.

Der PH-TC12LS ist ein Top-Blow-Kühler mit einer Höhe von 47 mm (inklusive Lüfter 74 mm) und damit für Small Form Factor-Systeme (SFF) gedacht. Sechs 6-mm-Heatpipes sind für den Wärmeabtransport zu den Aluminiumkühllamellen verantwortlich. Als Lüfter dient der neu entwickelte PHF120MP PWM, der einen hohen statischen Druck erreicht und damit gut zur hohen Kühllamellendichte passt. Der PH-TC12LS lässt sich sowohl auf aktuellen AMD- als auch Intel-Sockeln installieren. Der Verkaufsstart ist für Dezember geplant. Phanteks nennt eine UVP von 39,99 Dollar.

Auch in geräumigeren Gehäusen kann es unter Umständen sinnvoll sein, auf schlanke Kühler zu setzen und so Kompatibilitätsproblemen mit hohen RAM-Riegeln und Mainboardkomponenten vorzubeugen. Genau das ist die Jobbeschreibung für den neuen Dual-Tower-Kühler PH-TC14S. Er basiert auf dem bekannten PH-TC14PE und soll eine vergleichbare Kühlleistung bei schlankerem Aufbau erreichen. Phanteks hat sich dabei an Intels "Keep-Out-Zone" orientiert. Auch bei diesem Kühler kommen sechs 6-mm-Heatpipes zum Einsatz. Als Lüfter dient das 140-mm-Modell PH-F140HP II PWM. Dieser Lüfter wird ebenfalls mit hohem statischen Druck beworben. Der PH-TC14S passt sowohl auf AMD- als auch Intel-Sockel. Phanteks will in ab Dezember für 49,99 Dollar verkaufen. 

alles

Update: Von Caseking.de haben wir zwischenzeitlich noch die Euro-Preise erfahren. Demnach wird der PH-TC14S 49,90 Euro und der PH-TC12LS 39,90 Euro kosten. Vorbestellungen sind bereits jetzt möglich.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
Registriert seit: 30.08.2014

Banned
Beiträge: 7004
Sehen nicht uninteressant aus, gute Idee.
#2
customavatars/avatar55236_1.gif
Registriert seit: 07.01.2007
D:\NRW\Cologne
Kapitänleutnant
Beiträge: 1934
Der Doppeltower sieht gut aus. Schön schlank, vernickelt und mit großem Lüfter.
#3
Registriert seit: 07.04.2013

Hauptgefreiter
Beiträge: 150
Die Breite der Kühlkörper hätte ruhig noch auf die Breite des Lüfters ausgedehnt werden können. Das hätte ohne die Abmaße zu vergrößern, die Kühlfläche vergrößert und damit die Kühlleistung verbessert.
Verstehe nicht was man sich dabei gedacht hat.

Ansonsten schöne Variante.
#4
Registriert seit: 30.08.2014

Banned
Beiträge: 7004
Ich denke, für das geplante Einsatzgebiet, reicht die Kühlfläche mit gutem Lüfter aus, da wird sicher noch mehr kommen.
#5
customavatars/avatar154752_1.gif
Registriert seit: 04.05.2011

Kapitänleutnant
Beiträge: 1860
Einen Vergleichstest mit dem PH-TC14S würde mich sehr interessieren.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acht CPU-Wasserkühler im Test - Kein Hitzefrei für Prozessoren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WASSERKüHLER_KLEIN_QUADRAT_COVER

Während uns endgültig die kalte Jahreszeit erreicht hat, stößt nun auch Hardwareluxx in kühlere Gefilde vor. So kalt wie im Winter soll es dabei zwar nicht werden, ordentliche Custom-Wasserkühlungen erreichen jedoch trotzdem niedrigere Temperaturen als weit verbreitete Luftkühler oder... [mehr]

Sechs AMD Threadripper-Kühler von Arctic, Enermax, Noctua und Thermaltake im...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/THREADRIPPER_KUEHLERVERGLEICH_LOGO

AMDs Ryzen Threadripper-Prozessoren stellen besondere Anforderungen an die Kühlung. Es gilt nicht nur eine TDP von 180 Watt zu bewältigen. Wegen der enormen Prozessorfläche werden neue Montagelösungen nötig - und auch die Abdeckung der riesigen Heatspreader wird zur Herausforderung. Im großen... [mehr]

be quiet! Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BE_QUIET_DARK_ROCK_PRO_4_LOGO

be quiet! legt schon die vierte Generation der Dark Rock-Serie auf. Verbessert wurde vor allem die Montage. Im Test finden wir aber nicht nur heraus, ob sich Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 einfach montieren lassen.  Mit der dritten Generation der Dark Rock Tower-Kühler konnte be quiet!... [mehr]

Corsair Hydro Series H150i PRO im Test - leise, leistungsstark und bunt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_HYDRO_SERIES_H150I_PRO_LOGO

AiO-Kühlungen werden häufig für ihre Lautstärke kritisiert. Auf diese Kritik antwortet Corsair jetzt mit Hydro Series 150i PRO und H115i PRO. Hochwertige Lüfter mit geringer Minimaldrehzahl und eine Lüfterstop-Funktion versprechen einen flüsterleisen Betrieb. Aber auch die Kühlleistung soll... [mehr]

Corsair LL120 RGB und LL140 RGB im Test - Lüfter mit doppeltem RGB-Lichtring

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_LL_RGB_LOGO

Effektvolle RGB-Beleuchtung wird gerade ein immer größeres Thema. Und das auch bei Lüftern. Mit den neuen LL RGB-Lüftern will Corsair die Meßlatte noch einmal höher legen. 16 voneinander unabhängige RGB-LEDs bilden gleich zwei Leuchtringe. Und über Corsair Link können ganz... [mehr]

Corsair Hydro Series H100i v2 und H115i im Doppeltest - zwei AiO-Kühlungen mit...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_H110I_V2_H115I_LOGO

Mit Hydro Series H100i v2 und H115i will Corsair der Konkurrenz zeigen, wie eine überzeugende Softwaresteuerung aussieht. Denn beide AiO-Kühlungen können über Corsair Link kontrolliert werden. Doch wird am Ende die AiO-Kühlung mit 240- oder die mit 280-mm-Radiator das Geschwisterduell für... [mehr]