> > > > Im Nachtest: EKL Alpenföhn Brocken 2

Im Nachtest: EKL Alpenföhn Brocken 2

Veröffentlicht am: von

teaser kuehler sEnde Mai hatten wir mit dem Alpenföhn Brocken 2 EKLs neuesten Zugang im Sortiment der Lüftkühler bei uns im Testlabor. Der beiliegende Serienlüfter des damaligen Samples, das noch aus der Vorserie stammte, hatte damals leider mit einer etwas unangenehmen und unvorteilhaften Akustik zu kämpfen.

Dieses Problem solle aber, so EKL, bei den Chargen für den Endkundenmarkt behoben worden sein. Wir wurden daher von EKL mit einem weiteren Sample aus einer Charge, die für den Handel bestimmt war, versorgt und haben dieses in einem kleinen Nachtest auf mögliche Verbesserungen und Unterschiede hin untersucht.

In der Tat zeigte sich eine angenehmere und bessere Akustik als noch zuvor beim Vorserienmodell. Die Temperaturen bleiben beim neuen Sample, im Rahmen der Messgenauigkeit, gleich.

nhd14 1 s

Wir haben daher die entsprechenden Teile des Tests, also die Lautstärkebetrachtung und das Fazit, entsprechend angepasst und auch alle Diagramme aktualisiert. Diese enthalten nun außerdem alle Vergleichswerte der inzwischen in unsere Vergleichsdatenbank aufgenommenen Kühler und bieten so einen noch besseren Vergleich. Dazu gekommen sind seitdem namentlich der Scythe Ashura, Scythe Mugen 3 sowie der Prolimatech Genesis.

Besagte Eindrücke zur Akustik des Retail Modells, sowie die angesprochenen aktualisierten Diagramme, finden sich in unserem aktualisierten Nachtest des EKL Alpenföhn Brocken 2 an gewohnter Stelle.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar64398_1.gif
Registriert seit: 21.05.2007
Wien
Kapitän zur See
Beiträge: 3632
Ein Metallflüssigkeitskühler wäre 4 mal so effektiv und würde 1/3 kosten.
#2
Registriert seit: 06.06.2013

Bootsmann
Beiträge: 698
Würde eigentlich auch ein 120mm Lüfer drauf passen?
Ecki
#3
Registriert seit: 11.03.2007

Moderator/Redakteur
Beiträge: 15210
Ja, die Klammern sind für Lüfter mit 120mm Löchern konzipiert. Der Serienlüfter hat, trotz 140mm Größe, auch die 120mm Löcher.

Steht übrigens auch im Test ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

be quiet! SilentWings 3-Lüfter im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENTWINGS_3/BE_QUIET_SILENTWINGS_3_LOGO

Den Verkaufsstart der be quiet! Silent Wings 3 nimmt Hardwareluxx zum Anlass, um die neue Lüfterserie zu testen. Dafür haben wir sowohl die beiden Standardmodelle SilentWings 3 120mm PWM und SilentWings 3 140mm PWM als auch die Hochgeschwindigkeitsmodelle SilentWings 3 120mm PWM high-speed und... [mehr]

Die be quiet! AiO-Kühlung Silent Loop 240mm im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

Es ist Zeit für eine Premiere - mit den Silent Loop-Kühlungen bringt be quiet! erstmals eigene AiO-Kühlungen auf den Markt. Gerade die Lautstärke ist bei Konkurrenzprodukten oft das größte Problem. Anhand des 240-mm-Modells wollen wir deshalb herausfinden, ob be quiet! eine wirklich leise... [mehr]

Scythe Mugen 5 im Test - wird gut noch besser?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/SCYTHE_MUGEN_5_LOGO

Scythes Mugen ist ein regelrechter Kühler-Evergreen. Damit er weiter frisch bleibt, bringen die Japaner jetzt eine neue Generation auf den Markt. Direkt zum Launch finden wir im Test heraus, ob der Mugen 5 der Serientradition würdig ist.   Es ist schon zehn Jahre her, dass Scythe mit dem... [mehr]

be quiet! Silent Loop 360mm im Test - die XL-AiO-Kühlung

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

be quiet! blieb lange Zeit der Luftkühlung treu. Doch 2016 war es dann so weit - mit der Silent Loop-Serie kamen die ersten AiO-Kühlungen des Unternehmens auf den Markt. Doch bisher reichte die Palette nur bis zum 280-mm-Modell. Passend zu den sommerlichen Temperaturen legt be quiet! jetzt mit... [mehr]

GPU-Wasserkühlung: Alphacool Eiswolf GPX-Pro 120 AiO gegen Arctic Accelero...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/ASCHILLING/2016/GPU-WASSERKUEHLUNG-LOGO

Alle Besitzer einer GeForce GTX 1080 oder GeForce GTX 1070 in der Founders Edition kennen vielleicht die Einschränkung, dass ihre Karte bzw. die GPU recht schnell am Temperatur-Limit arbeitet und ihr volles Leistungspotenzial damit gar nicht erreicht. Eine Wasserkühlung kann dafür sorgen, dass... [mehr]

Thermalright True Spirit 140 Direct im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/THERMALRIGHT_TRUE_SPIRIT_140_DIRECT_LOGO

Thermalrights True Spirit 140? Eigentlich ein altbekannter Kühler. Doch 2016 ist es Zeit für eine Neuauflage des schlanken und günstigen Towerkühlers. Der True Spirit 140 Direct zeigt sich nicht nur in frischer Optik, sondern setzt jetzt auf das Heatpipe Direct Touch-Prinzip. Dabei werden die... [mehr]