> > > > Prolimatech bringt Black-Series des MK-26

Prolimatech bringt Black-Series des MK-26

Veröffentlicht am: von

prolimatech logoDas Unternehmen Prolimatech hat schon längere Zeit mit dem MK-26 einen Kühler für Grafikkarten im Portfolio und wir hatten auch bereits die Möglichkeit uns den Kühler bei einem ausführlichen Test genauer anzuschauen. Inzwischen hat der Hersteller diese Serie um ein neues Modell erweitert und so kann der Kunde neben dem silbernen Modell auch auf eine schwarze Variante zurückgreifen. Diese wird weiterhin aus sechs vernickelten Kupfer-Heatpipes hergestellt und auch die Lamellen werden aus Aluminium bestehen. Die schwarze Version wird auch weiterhin bis zu 320 Watt TDP verarbeiten können und für die Frischluft sorgen dabei zwei 140-mm-Lüfter, wobei diese nicht zum Lieferumfang zählen und diese somit frei gewählt werden können.

Leider wird bei dem MK-26 nur der Grafikprozessor mit dem Kühlkörper gekühlt, wohingegen die anderen wichtigen Bauteile wie der Speicher oder die Spannungswandler mit kleinen passiven Kühlern bestückt werden müssen. Zudem betont Prolimatech, dass der MK-26 Black Series auch für die aktuelle GeForce GTX Titan eingesetzt werden kann und somit kann dieser auf allen aktuellen 3D-Beschleunigern problemlos installiert werden. Ein Preis sowie ein Veröffentlichungsdatum sind leider noch nicht bekannt.

porlimatech mk 26 black

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (14)

#5
Registriert seit: 10.04.2009

Matrose
Beiträge: 20
ist das wirklich so, das man immer die zusätzlichen Kühlkörper auf RAM, Spawa usw. aufkleben muss ? Ich habe eine Point of View GTX680 und die hat von Hause aus eine Art Kühlkörper aufgebracht: http://www.techpowerup.com/reviews/Point_Of_View/GeForce_GTX_680_TGT_Ultra_4_GB/images/cooler3.jpg

Was meint ihr, muss dieser Kühler runter oder kann der bleiben ?
#6
customavatars/avatar136469_1.gif
Registriert seit: 24.06.2010

Flottillenadmiral
Beiträge: 5452
Den würde ich auf jeden Fall drauf lassen und die Kühlkörper ventuell direkt drauf kleben, falls es von der Wärmeentwicklung noch nötig ist und die Höhe passt.
#7
customavatars/avatar136469_1.gif
Registriert seit: 24.06.2010

Flottillenadmiral
Beiträge: 5452
Den würde ich auf jeden Fall drauf lassen und die Kühlkörper ventuell direkt drauf kleben, falls es von der Wärmeentwicklung noch nötig ist und die Höhe passt.
#8
customavatars/avatar39916_1.gif
Registriert seit: 09.05.2006

Admiral
Beiträge: 14797
Schwarz kombiniert mit schwarz :D

#9
Registriert seit: 10.04.2009

Matrose
Beiträge: 20
parallel zu meiner Nachfrage hier, ob ich bei meiner GTX680 die vorhanden Kühlplatte lassen kann oder nicht, habe ich Prolimatech angeschrieben und dort ebenfalls nachgefragt. Man hat mir geschrieben das ich die vorhandene Kühlplatte entfernen soll und die mitgelieferten Heat sinks auf RAM, Spawa usw. montieren soll.

Schade eigentlich, den mit der Kühlplatte hätte ich viel weniger Aufwand gehabt und das demontieren der verklebten Heatsinks bei Rückbau wäre auch entfallen.
#10
Registriert seit: 16.02.2013

Matrose
Beiträge: 3
Hi,

also ich habe die gleiche Karte und da den Arctic Cooling Xtreme III-Kühler drauf gemacht. Natürlich habe ich den Original-Kühlkörper von TGT/PoV drauf gelassen, bis jetzt ist da so gar nichts passiert - also temperaturmäßig. Mach dir die Arbeit nicht, lohnt nicht, ist unnötig und macht es unmöglich den Originalzustand der Karte wiederherzustellen (Weiterverkauf). Die von Prolimatech sagen das halt um auf der sicheren Seite zu sein und um auszuschließen dir einen "riskanten" Rat gegeben zu haben für die du die evtl. belangen kannst.

[ATTACH=CONFIG]226575[/ATTACH]

Da kann man die Oberseite der Backplate/Frontplate erahnen.
#11
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4577
Sofern man eine Grundplatte auf der Karte hat, sollte man sie unbedingt drauf lassen. Ich mache das seit 2 Jahre nur noch so, man hat weniger Aufwand, kein Risiko und sieht auch noch schicker aus.
#12
Registriert seit: 10.04.2009

Matrose
Beiträge: 20
Mittlerweile habe ich meine Karte umgebaut (MK26+ 2*120mm NB) und habe die Grundplatte darauf gelassen. Was ich noch gemacht habe, ist überhalb der Spawas die kleinen Kühlkörperchen auf die Grundplatte aufbracht. Das Ergebnis ist sagenhaft: IDLE 50° > 23° und Last von 70° > 50° und das nahezu unhörbar. :)
#13
Registriert seit: 15.09.2008

Obergefreiter
Beiträge: 81
was hast du denn für eine Karte bzw. welche Grundplatte?
#14
Registriert seit: 10.04.2009

Matrose
Beiträge: 20
ich habe die POV GTX680. Hier ein Review zur Karte mit Bildern
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

be quiet! SilentWings 3-Lüfter im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENTWINGS_3/BE_QUIET_SILENTWINGS_3_LOGO

Den Verkaufsstart der be quiet! Silent Wings 3 nimmt Hardwareluxx zum Anlass, um die neue Lüfterserie zu testen. Dafür haben wir sowohl die beiden Standardmodelle SilentWings 3 120mm PWM und SilentWings 3 140mm PWM als auch die Hochgeschwindigkeitsmodelle SilentWings 3 120mm PWM high-speed und... [mehr]

Die be quiet! AiO-Kühlung Silent Loop 240mm im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

Es ist Zeit für eine Premiere - mit den Silent Loop-Kühlungen bringt be quiet! erstmals eigene AiO-Kühlungen auf den Markt. Gerade die Lautstärke ist bei Konkurrenzprodukten oft das größte Problem. Anhand des 240-mm-Modells wollen wir deshalb herausfinden, ob be quiet! eine wirklich leise... [mehr]

Scythe Mugen 5 im Test - wird gut noch besser?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/SCYTHE_MUGEN_5_LOGO

Scythes Mugen ist ein regelrechter Kühler-Evergreen. Damit er weiter frisch bleibt, bringen die Japaner jetzt eine neue Generation auf den Markt. Direkt zum Launch finden wir im Test heraus, ob der Mugen 5 der Serientradition würdig ist.   Es ist schon zehn Jahre her, dass Scythe mit dem... [mehr]

Corsair ML120 Pro und ML140 Pro mit Magnetlager im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CORSAIR_ML-SERIE/CORSAIR_ML_LOGO

"Wenn die NASA einen Lüfter für Computergehäuse entwerfen würde – so sähe er aus." Das ist der Slogan, mit dem Corsair die neue ML-Lüfterserie bewirbt. Ein Magnetlager soll Materialkontakt und damit Lagergeräusche reduzieren. Mit (optional) beleuchtetem Rotor sehen die ML-Lüfter auch noch... [mehr]

GPU-Wasserkühlung: Alphacool Eiswolf GPX-Pro 120 AiO gegen Arctic Accelero...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/ASCHILLING/2016/GPU-WASSERKUEHLUNG-LOGO

Alle Besitzer einer GeForce GTX 1080 oder GeForce GTX 1070 in der Founders Edition kennen vielleicht die Einschränkung, dass ihre Karte bzw. die GPU recht schnell am Temperatur-Limit arbeitet und ihr volles Leistungspotenzial damit gar nicht erreicht. Eine Wasserkühlung kann dafür sorgen, dass... [mehr]

Thermalright True Spirit 140 Direct im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/THERMALRIGHT_TRUE_SPIRIT_140_DIRECT_LOGO

Thermalrights True Spirit 140? Eigentlich ein altbekannter Kühler. Doch 2016 ist es Zeit für eine Neuauflage des schlanken und günstigen Towerkühlers. Der True Spirit 140 Direct zeigt sich nicht nur in frischer Optik, sondern setzt jetzt auf das Heatpipe Direct Touch-Prinzip. Dabei werden die... [mehr]