> > > > Arctic Accelero Xtreme III: Neuer Kühler für Radeon- und GeForce-Karten

Arctic Accelero Xtreme III: Neuer Kühler für Radeon- und GeForce-Karten

Veröffentlicht am: von

Arctic 2010Auf dem Grafikkarten-Sektor hat sich in letzter Zeit einiges getan. So stellte nicht nur AMD seine neue Radeon-HD-7000-Familie in Dienst, auch NVIDIA sorgte in den letzten Wochen für einige neue Modelle der GeForce-600-Reihe. Wer bislang seine neue Grafikkarte mit einem Kühler abseits des Referenzmodells kühlen wollte, der musste auf die Eigenlösungen der Boardpartner zurückgreifen. Wer sich den Aufpreis bislang noch gespart hat und mit der Leistung des Kühlsystems nicht zufrieden ist, für den bietet Arctic nun die Lösung.

In diesen Minuten präsentierte der Kühlungsspezialist seinen neuen Accelero Xtreme III. Dieser soll mit insgesamt 84 Aluminiumfinnen, fünf 6-mm-Heatpipes und drei 92-mm-Axiallüftern, die sich über PWM regeln lassen, für niedrigere Temperaturen sorgen als es die jeweiligen Referenzkühler von AMD und NVIDIA tun – bei gleichzeitig geringerer Lautstärke. Der Hersteller beziffert die Geräuschkulisse hier auf maximal 0,5 Sone und im Falle einer GeForce GTX 680 springt ein Temperatur-Vorsprung von bis zu 20 °C heraus. Der 292 x 110 x 60 mm große und 652 Gramm schwere Kühler soll mit einigen aktuellen Grafikkarten zusammenarbeiten und bis zu 300 Watt Abwärme abführen können.

Dabei ist es egal, ob es eine NVIDIA GeForce GTX 680 (nur wenn die Stromanschlüsse nebeneinander liegen), GTX 670 oder ein Modell der älteren „Fermi“-Generation ist oder ein 3D-Beschleuniger aus dem Hause AMD. Der Dual-Slot-Kühler passt auch auf eine Radeon HD 7870, HD 7850 oder Radeon HD 6970. Auch zu einigen Modellen vergangener Generationen ist er kompatibel. Die komplette Liste aller unterstützten Referenzlayouts findet sich auf der Hersteller-Seite. Die hitzigen Spannungswandler der Grafikkarte und die Speicherchips werden von kleineren Passiv-Kühlern auf Temperatur gehalten. Davon sind im Lieferumfang 31 unterschiedliche Kühlkörper zu finden.

Der neue Arctic Accelero Xtreme III soll ab sofort im Handel erhältlich sein. In unserem Preisvergleich ist er derzeit für knapp unter 65 Euro zu haben.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (15)

#6
Registriert seit: 24.01.2005

Obergefreiter
Beiträge: 122
Wozu den Accelero Xtreme III, wenns auch der viel günstigere und kürzere Twin Turbo 2 macht.
#7
customavatars/avatar39992_1.gif
Registriert seit: 11.05.2006

Oberbootsmann
Beiträge: 812
Zitat DSL Cowboy;18914338
wie behämmert kann man eigentlich sein und einen kühler (zudem jetzt erst) rausbringen der nicht fürs referenzdesign passt (stromanschluß) ?

woher soll man bitte vorm kauf einer 680 wissen welche karten mit gestapelten anschlüßen oder nebeneinander sind ?

Arctic hat seinen Kühler ja ganz bestimmt nicht mit Absicht inkompatibel gestaltet. Sieht ganz so aus, als hätte Nvidia sie (über den unübliche Stromsteckeranordnung) nicht rechtzeitig vorgewarnt. Das hier ist schließlich kein handgefertigter Wasserkühler eines Kleinserienherstellers, wo man schnell mal den Kühler anpassen kann, in der Massenfertigung dauern solche Abänderungen wesentlich mehr Zeit.

Den Verkäufer vorher fragen?
#8
customavatars/avatar108915_1.gif
Registriert seit: 20.02.2009
Bremen
Flottillenadmiral
Beiträge: 4909
Und das Teil passt sogar auf meine alte 4870. Wenn ich den da rauf schnall kann ich den rest passiv betreiben ;)
#9
customavatars/avatar10806_1.gif
Registriert seit: 11.05.2004
Im Zentrum der Macht
Moderator
Freund der "Zone"
Beiträge: 5863
Zitat Yako;18914666
Wozu den Accelero Xtreme III, wenns auch der viel günstigere und kürzere Twin Turbo 2 macht.


Ich finde es besonders schade das der Twin Turbo 2 ohne tricks net auf meine 7970er passt...
#10
customavatars/avatar30247_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Leutnant zur See
Beiträge: 1203
Zitat Kiy;18914999
Ich finde es besonders schade das der Twin Turbo 2 ohne tricks net auf meine 7970er passt...


Musst dir nur so nen Spacer für 3€ kaufen dann klappt das, sogar ohne wirklich Performance zu verlieren. > klick

Mich wundert aber bei Arctic, dass die jedesmal ne neue Revision vom Xtreme bringen bei dem nur ein paar neue Kühlerchen beiliegen und so ein Mountingblech. Entweder man bietet wie früher einfach neue Sets für ein paar Euro an oder man legt wenigstens gescheite Kühler für die VRMs bei die alles abdecken. Finde ich schon etwas frech jedesmal den Vollpreis für ein neues Mountingblech und ein paar Kühlerchen abgreifen zu wollen.
#11
customavatars/avatar135514_1.gif
Registriert seit: 01.06.2010

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 393
Ist das nicht der gleiche Kühler der schon seit Jahren auf dem Markt ist? Nur halt mit einem zusätzlichen Quartett von Montagelöchern wird er als "neu" verkauft. Oder hab ich da irgend eine relevante Änderung verpasst?
#12
Registriert seit: 28.03.2010

Obergefreiter
Beiträge: 115
Da kaufe ich doch lieber den accelero extreme 5870 für nicht mal die hälfte, der sollte auch auf die meisten Karten passen und ist quasi identisch.
#13
customavatars/avatar134821_1.gif
Registriert seit: 18.05.2010
Kreis Unna
Vizeadmiral
Beiträge: 6943
Zitat Glenlivet;18920828
Ist das nicht der gleiche Kühler der schon seit Jahren auf dem Markt ist? Nur halt mit einem zusätzlichen Quartett von Montagelöchern wird er als "neu" verkauft. Oder hab ich da irgend eine relevante Änderung verpasst?


Das denke ich mir auch grad so...
#14
customavatars/avatar172823_1.gif
Registriert seit: 11.04.2012

Bootsmann
Beiträge: 752
Finde es schade, dass es für meine HD 7970 im Referenzdesign nur 2 alternative Kühllösungen gibt (Alpenföhn Peter und Arcitc Accelero Xtreme 7970)
#15
Registriert seit: 25.06.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 223
Der Kühler ist toll aber ein bisschen mehr sollten sie schon verändern.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acht CPU-Wasserkühler im Test - Kein Hitzefrei für Prozessoren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WASSERKüHLER_KLEIN_QUADRAT_COVER

Während uns endgültig die kalte Jahreszeit erreicht hat, stößt nun auch Hardwareluxx in kühlere Gefilde vor. So kalt wie im Winter soll es dabei zwar nicht werden, ordentliche Custom-Wasserkühlungen erreichen jedoch trotzdem niedrigere Temperaturen als weit verbreitete Luftkühler oder... [mehr]

Sechs AMD Threadripper-Kühler von Arctic, Enermax, Noctua und Thermaltake im...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/THREADRIPPER_KUEHLERVERGLEICH_LOGO

AMDs Ryzen Threadripper-Prozessoren stellen besondere Anforderungen an die Kühlung. Es gilt nicht nur eine TDP von 180 Watt zu bewältigen. Wegen der enormen Prozessorfläche werden neue Montagelösungen nötig - und auch die Abdeckung der riesigen Heatspreader wird zur Herausforderung. Im großen... [mehr]

be quiet! Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BE_QUIET_DARK_ROCK_PRO_4_LOGO

be quiet! legt schon die vierte Generation der Dark Rock-Serie auf. Verbessert wurde vor allem die Montage. Im Test finden wir aber nicht nur heraus, ob sich Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 einfach montieren lassen.  Mit der dritten Generation der Dark Rock Tower-Kühler konnte be quiet!... [mehr]

Corsair Hydro Series H150i PRO im Test - leise, leistungsstark und bunt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_HYDRO_SERIES_H150I_PRO_LOGO

AiO-Kühlungen werden häufig für ihre Lautstärke kritisiert. Auf diese Kritik antwortet Corsair jetzt mit Hydro Series 150i PRO und H115i PRO. Hochwertige Lüfter mit geringer Minimaldrehzahl und eine Lüfterstop-Funktion versprechen einen flüsterleisen Betrieb. Aber auch die Kühlleistung soll... [mehr]

Corsair LL120 RGB und LL140 RGB im Test - Lüfter mit doppeltem RGB-Lichtring

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_LL_RGB_LOGO

Effektvolle RGB-Beleuchtung wird gerade ein immer größeres Thema. Und das auch bei Lüftern. Mit den neuen LL RGB-Lüftern will Corsair die Meßlatte noch einmal höher legen. 16 voneinander unabhängige RGB-LEDs bilden gleich zwei Leuchtringe. Und über Corsair Link können ganz... [mehr]

Corsair Hydro Series H100i v2 und H115i im Doppeltest - zwei AiO-Kühlungen mit...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_H110I_V2_H115I_LOGO

Mit Hydro Series H100i v2 und H115i will Corsair der Konkurrenz zeigen, wie eine überzeugende Softwaresteuerung aussieht. Denn beide AiO-Kühlungen können über Corsair Link kontrolliert werden. Doch wird am Ende die AiO-Kühlung mit 240- oder die mit 280-mm-Radiator das Geschwisterduell für... [mehr]