> > > > Enermax ETS-T40 wird Sockel-LGA-2011 tauglich

Enermax ETS-T40 wird Sockel-LGA-2011 tauglich

Veröffentlicht am: von

enermax 2009Schon seit einiger Zeit mischt Enermax im Kühlersegment kräftig mit und tat sich in jüngster Zeit vor allem mit der ETS-T40-Serie hervor, die wir erstmals auf der Computex 2011 ausfindig machen konnten und die man wenige Wochen nach der Messe in Taipei offiziell ins Rennen schickte. Heute teilte man uns mit, die Kompatibilitätsliste um einen weiteren Sockel erweitert zu haben. Ab sofort können Besitzer eines „Sandy Bridge-E“-Systems ebenfalls den CPU-Kühler aufschnallen – ein entsprechendes Upgrade-Kit steht ab sofort zur Verfügung bzw. liegt beim Neukauf mit im Karton.

An den Leistungsdaten des Tower-Kühlers hat sich nichts weiter getan. So kümmern sich weiterhin vier 6-mm-Heatpipes, die dank der "Directed Touch"-Tehnology direkten Kontakt mit der CPU genießen, um den Abtransport der Prozessor-Abwärme an die insgesamt 52 Kühlfinnen. Um den Rest kümmert sich dann ein 120-mm-Lüfter der Vortex-Familie des gleichen Hauses. Dieser arbeitet je nach Modell mit Geschwindigkeiten von 800 bis 1800 Umdrehungen pro Minute und soll dabei relativ leise zu Werke gehen. Optional lässt sich die Kühlleistung durch einen zweiten Lüfter steigern. Damit soll der 610 Gramm schwere und 139 x 160 x 93 mm (LxHxB) große Kühler bis zu 200 Watt TDP abführen können.

Der Enermax ETS-T40 ist in drei verschiedenen Versionen im Handel erhältlich, die sich allesamt nur im verwendeten Lüfter unterscheiden. Preislich werden zwischen 29 und etwa 35 Euro fällig.

Wer den Kühler aktuell schon im Einsatz hat, aber einen Umstieg auf die neue Sockel-LGA-2011-Plattform plant, der muss nicht noch einmal in die Tasche greifen. Enermax schickt gegen Vorlage einer Rechnungskopie ein kostenloses Upgrade-Kit zu. Hierfür genügt eine Anfrage über das Support-Formular auf www.enermax.de oder eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Den Enermax ETS-T40-TA haben wir bereits ausführlich auf den Prüfstand gestellt. Unser umfangreicher Test-Artikel findet sich unter diesem Link.

Social Links

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

be quiet! SilentWings 3-Lüfter im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENTWINGS_3/BE_QUIET_SILENTWINGS_3_LOGO

Den Verkaufsstart der be quiet! Silent Wings 3 nimmt Hardwareluxx zum Anlass, um die neue Lüfterserie zu testen. Dafür haben wir sowohl die beiden Standardmodelle SilentWings 3 120mm PWM und SilentWings 3 140mm PWM als auch die Hochgeschwindigkeitsmodelle SilentWings 3 120mm PWM high-speed und... [mehr]

Die be quiet! AiO-Kühlung Silent Loop 240mm im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

Es ist Zeit für eine Premiere - mit den Silent Loop-Kühlungen bringt be quiet! erstmals eigene AiO-Kühlungen auf den Markt. Gerade die Lautstärke ist bei Konkurrenzprodukten oft das größte Problem. Anhand des 240-mm-Modells wollen wir deshalb herausfinden, ob be quiet! eine wirklich leise... [mehr]

Scythe Mugen 5 im Test - wird gut noch besser?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/SCYTHE_MUGEN_5_LOGO

Scythes Mugen ist ein regelrechter Kühler-Evergreen. Damit er weiter frisch bleibt, bringen die Japaner jetzt eine neue Generation auf den Markt. Direkt zum Launch finden wir im Test heraus, ob der Mugen 5 der Serientradition würdig ist.   Es ist schon zehn Jahre her, dass Scythe mit dem... [mehr]

be quiet! Silent Loop 360mm im Test - die XL-AiO-Kühlung

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

be quiet! blieb lange Zeit der Luftkühlung treu. Doch 2016 war es dann so weit - mit der Silent Loop-Serie kamen die ersten AiO-Kühlungen des Unternehmens auf den Markt. Doch bisher reichte die Palette nur bis zum 280-mm-Modell. Passend zu den sommerlichen Temperaturen legt be quiet! jetzt mit... [mehr]

GPU-Wasserkühlung: Alphacool Eiswolf GPX-Pro 120 AiO gegen Arctic Accelero...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/ASCHILLING/2016/GPU-WASSERKUEHLUNG-LOGO

Alle Besitzer einer GeForce GTX 1080 oder GeForce GTX 1070 in der Founders Edition kennen vielleicht die Einschränkung, dass ihre Karte bzw. die GPU recht schnell am Temperatur-Limit arbeitet und ihr volles Leistungspotenzial damit gar nicht erreicht. Eine Wasserkühlung kann dafür sorgen, dass... [mehr]

Thermalright True Spirit 140 Direct im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/THERMALRIGHT_TRUE_SPIRIT_140_DIRECT_LOGO

Thermalrights True Spirit 140? Eigentlich ein altbekannter Kühler. Doch 2016 ist es Zeit für eine Neuauflage des schlanken und günstigen Towerkühlers. Der True Spirit 140 Direct zeigt sich nicht nur in frischer Optik, sondern setzt jetzt auf das Heatpipe Direct Touch-Prinzip. Dabei werden die... [mehr]