> > > > Aqua Computer zeigt Wasserkühler AquaGraFX GTX 680

Aqua Computer zeigt Wasserkühler AquaGraFX GTX 680

Veröffentlicht am: von

aquacomputer2Nach einem Produktstart einer neuen Grafikkarte möchten neben den Boardpartnern natürlich auch andere Unternehmen ein Stück vom Kuchen abhaben. In diesem Fall war das Unternehmen Aqua Computer besonders schnell und hat bereits einen Wasserkühler für die GeForce GTX 680 von NVIDIA offiziell vorgestellt. Der Kühler wird unter der Bezeichnung aquagraFX GTX 680 in den Handel kommen und kann zum Großteil auf das Material Kupfer zurückgreifen. Neben dem Grafikprozessor und den Speicherbausteinen wird auch die Spannungsversorgung vom Kühlkörper abgedeckt und somit natürlich auch mitgekühlt.

Durch die geringe Bauhöhe des Kühlkörpers ist der Einsatz der Kühllösung in einem SLI-System ohne Probleme möglich. Leider sind zum aktuellen Zeitpunkt noch keine Informationen zu einem Preis bekannt, aber das Unternehmen Point of View hat bereits eine GeForce GTX 680 mit einem montierten Wasserkühler von Aqua Computer angekündigt (wir berichteten). Natürlich haben wir uns den neusten Spross aus dem Hause NVIDIA auch bereits gründlich angesehen und einen ausführlichen Test unter diesem Link veröffentlicht.

ac gtx680_578

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar152828_1.gif
Registriert seit: 04.04.2011
Deutschland/Rheinland
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 440
Direkt bei erscheinen der Karte. Wann gabs sowas denn schonmal? Bei der 7970 hat man sich ja auch "Zeit gelassen". Hut ab AC. Davon könnten 2 auf meine hoffentlich baldigen EVGA GTX680 FTW 4GB kommen :banana:

Heut ist ein herrlicher Tag für Hardwarejunkies :fresse:
#2
customavatars/avatar88884_1.gif
Registriert seit: 07.04.2008

Modaretor
Luxus Luxxer
Hardware Hans-Peter
Beiträge: 28129
die das nötige Kleingeld dafür haben ^^
#3
customavatars/avatar150117_1.gif
Registriert seit: 12.02.2011
Baden Württemberg
Kapitän zur See
Beiträge: 3121
@matti30
erzähl uns was neues.

Für die Waküleute ist es eher Normalität das sie bei einem Grafikkartenkauf parallel auf einen Kauf für Waküblocks spekulieren, da wird in Gedanken beim Kaufpreis einer Karte gleich 100€ mit addiert - logisch.

Also ich find diesen block ja überhaupt nicht schön und zu simpel, meine Meinung.
#4
customavatars/avatar130326_1.gif
Registriert seit: 27.02.2010
Schläfrig-Holzbein
0815-was-so-läuft-Radio-Pop-Rock
Beiträge: 14197
Schönes Ding. Wieder die klassische Linie und nicht so ein hässliches Ding wie der erste für die 7970. Aber ich bin jetzt auf Plexi eingerichtet und ohnehin eher auf 580 SLI aus ...
#5
customavatars/avatar150117_1.gif
Registriert seit: 12.02.2011
Baden Württemberg
Kapitän zur See
Beiträge: 3121
Also ich find plexi ist das A und O bei Wakü.
hihi :P
Will auch sehen was da abgeht, zumal man seitlich auf die Karten schauen kann, außerdem habe ich ja eingefärbe Kühlflüssigkeit.

Für Leute wo man den Block eh nicht sehen kann und es auch keine Fotosessions geben wird, soll es wohl egal sein, da kann auch das billigste rein.
Aber son grob ausgeschnittener massiver Kupferblock mit Blechplatte drauf, paar Schrauben, sieht so selbstgemacht aus irgendwie. o-O (auch wenn das genau genommen in dieser Qualität natürlich fast unmöglich ist)
#6
customavatars/avatar13256_1.gif
Registriert seit: 07.09.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 4827
In erster Linie soll der Kühler auch nur gut kühlen und das möglichst bei geringem Wiederstand - das Aussehen ist sowieso Geschmackssache.

Gut finde ich, dass die Kühler dieses Mal etwas schneller fertig sind...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acht CPU-Wasserkühler im Test - Kein Hitzefrei für Prozessoren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WASSERKüHLER_KLEIN_QUADRAT_COVER

Während uns endgültig die kalte Jahreszeit erreicht hat, stößt nun auch Hardwareluxx in kühlere Gefilde vor. So kalt wie im Winter soll es dabei zwar nicht werden, ordentliche Custom-Wasserkühlungen erreichen jedoch trotzdem niedrigere Temperaturen als weit verbreitete Luftkühler oder... [mehr]

Sechs AMD Threadripper-Kühler von Arctic, Enermax, Noctua und Thermaltake im...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/THREADRIPPER_KUEHLERVERGLEICH_LOGO

AMDs Ryzen Threadripper-Prozessoren stellen besondere Anforderungen an die Kühlung. Es gilt nicht nur eine TDP von 180 Watt zu bewältigen. Wegen der enormen Prozessorfläche werden neue Montagelösungen nötig - und auch die Abdeckung der riesigen Heatspreader wird zur Herausforderung. Im großen... [mehr]

be quiet! Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BE_QUIET_DARK_ROCK_PRO_4_LOGO

be quiet! legt schon die vierte Generation der Dark Rock-Serie auf. Verbessert wurde vor allem die Montage. Im Test finden wir aber nicht nur heraus, ob sich Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 einfach montieren lassen.  Mit der dritten Generation der Dark Rock Tower-Kühler konnte be quiet!... [mehr]

Corsair Hydro Series H150i PRO im Test - leise, leistungsstark und bunt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_HYDRO_SERIES_H150I_PRO_LOGO

AiO-Kühlungen werden häufig für ihre Lautstärke kritisiert. Auf diese Kritik antwortet Corsair jetzt mit Hydro Series 150i PRO und H115i PRO. Hochwertige Lüfter mit geringer Minimaldrehzahl und eine Lüfterstop-Funktion versprechen einen flüsterleisen Betrieb. Aber auch die Kühlleistung soll... [mehr]

Corsair LL120 RGB und LL140 RGB im Test - Lüfter mit doppeltem RGB-Lichtring

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_LL_RGB_LOGO

Effektvolle RGB-Beleuchtung wird gerade ein immer größeres Thema. Und das auch bei Lüftern. Mit den neuen LL RGB-Lüftern will Corsair die Meßlatte noch einmal höher legen. 16 voneinander unabhängige RGB-LEDs bilden gleich zwei Leuchtringe. Und über Corsair Link können ganz... [mehr]

Corsair Hydro Series H100i v2 und H115i im Doppeltest - zwei AiO-Kühlungen mit...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_H110I_V2_H115I_LOGO

Mit Hydro Series H100i v2 und H115i will Corsair der Konkurrenz zeigen, wie eine überzeugende Softwaresteuerung aussieht. Denn beide AiO-Kühlungen können über Corsair Link kontrolliert werden. Doch wird am Ende die AiO-Kühlung mit 240- oder die mit 280-mm-Radiator das Geschwisterduell für... [mehr]