1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Komplettsysteme
  8. >
  9. Nach dem TheC64 kommt jetzt der Amiga 500

Nach dem TheC64 kommt jetzt der Amiga 500

Veröffentlicht am: von

amigaNachdem mit TheC64 der legendäre Brotkasten im Jahr 2019 neu aufgelegt wurde, soll jetzt einem weiteren Heimcomputer-Klassiker neues Leben eingehaucht werden. Wie man der Facebook-Seite des Herstellers Retro Games entnehmen kann, scheint das Unternehmen derzeit an einer Neuauflage des Amiga 500 zu arbeiten. Eine Veröffentlichung soll bereits im kommenden Jahr erfolgen. Einen offiziellen Veröffentlichungstermin des Nachbaus des 500 nannte das Unternehmen bislang jedoch noch nicht. Allerdings dürfte der Amiga 500 nicht nur Retro-Gamer-Herzen höher schlagen lassen. 

Mit der Vorstellung im Mai 1987 auf der CeBit entwickelte sich der Amiga 500 zum meistverkauften Amiga-Computer von Commodore. Besonders unter Gamern erfreute sich der Heimcomputer großer Beliebtheit. Obwohl der 500 mit einem Neupreis von rund 1.200 DM nicht gerade günstig war, konnte sich dieser gegen den Atari ST behaupten. Mit einer Auflösung von 640 x 256 Pixeln (PAL) und 512 kB Arbeitsspeicher zog der Computer Spieler mit Titeln wie Bundesliga Manager Professional oder Winter Games in seinen Bann. Aber auch The Great Giana Sisters ist in die Videospielgeschichte eingegangen.

Weitere Klassiker sind neben dem Strategiespiel North & South das Jump’n’Run Rick Dangerous oder das futuristische Sportspiel Speedball 2. Aber auch Battle Chess, IK+, Monkey Island 2 oder Prince of Persia sorgten dafür, dass sich Gamer der 80er und frühen 90er stundenlang mit ihrem Amiga 500 beschäftigten. Zudem gab es bereits zur damaligen Zeit einen fluktuierenden Schwarzmarkt mit illegalen Kopien von Spielen. 

Somit darf man gespannt sein, welche Titel standardmäßig auf dem kommenden Nachbau des Amiga 500 installiert sein werden. Dass es die Giana Sisters schaffen werden, ist eher unwahrscheinlich. Aufgrund der Ähnlichkeit zu Super Mario musste die Spieleschmiede Time Warp Productions das Spiel im Jahr 1988 kurz nach der Veröffentlichung wieder vom Markt nehmen. Nintendo hatte sich bei den Entwicklern gemeldet und andernfalls rechtliche Schritte angedroht.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • THEA500 Mini: Miniaturisierte Neuauflage ab 25. März 2022 im Handel

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMIGA

    Bereits im Oktober 2020 kündigte der Hersteller Retro Games eine Neuauflage des Amiga 500 an. Der Mini-Computer lässt sich auch seit einiger Zeit unter anderem bei Amazon vorbestellen. Als Veröffentlichungsdatum wurde in der Vergangenheit der 31. März 2022 genannt. Dies hat sich jedoch... [mehr]

  • Corsair One i300 im Test: Auch mit Core i9-12900K und RTX 3080 Ti sehr gut

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_ONE_I300_REVIEW-TEASER

    Nicht ganz vier Jahre nach seiner Markteinführung bekommt der Corsair One noch einmal ein Hardware-Upgrade auf die aktuellen Alder-Lake- und Ampere-Chips spendiert, dreht aber auch auf Seiten des Speichers weiter auf, indem man auf DDR5 wechselt und statt der zusätzlichen... [mehr]

  • Raspberry Pi 4 bekommt ein CPU-Upgrade

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RASPBERRY3BPLUS

    Wie sich jetzt herausgestellt hat, scheint der Raspberry Pi 4 Model B ein Prozessor-Upgrade erhalten zu haben. Aufgefallen ist das Ganze, nachdem ein US-amerikanischer Entwickler die Chips auf dem Einplatinenrechner ausgelesen hat. Die neue CPU des Raspberrys endet nun mit der Kennung “C0T”.... [mehr]

  • Intel NUC 11 Extreme Beast Canyon im Test - Der Tiger beißt in den Desktop

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NUC11-EXTREME

    Nachdem in der vergangenen Woche bereits alle technischen Daten zum Intel NUC 11 Extreme Beast Canyon aufgetaucht sind, können wir uns heute dem eigentlichen Test des Beast Canyon widmen. Der Mini-PC geht noch einmal einen anderen Weg der NUC 9 Extreme, der hinsichtlich der Grafikkarte einige... [mehr]

  • Aldi: Neue Gaming-PCs ab dem 25. November 2021

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ALDI

    Aldi bietet ab dem 25. November 2021 zwei neue Gaming-PCs an. Neben dem High-End-Gaming-PC-System Hunter X25 wird es auch den Engineer X10 geben.  Der X25 setzt auf einen AMD Ryzen 9 5900X (3,70 GHz, bis zu 4,80 GHz, 12 Kerne, 24 Threads und 64 MB L3-Cache) und eine NVIDIA GeForce RTX 3070 Ti... [mehr]

  • PCSpecialist Titan Nova im Test: Ein überraschend günstiger Gaming-Rechner

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PCS_TITAN_NOVA_REVIEW-TEASER

    Die fast 1.700 Euro für den PCSpecialist Titan Nova mögen auf den ersten Blick mit Intel Core 5-12600KF und NVIDIA GeForce RTX 3060 viel erscheinen, doch auf den zweiten Blick ist das Gegenteil der Fall. Der Spielerechner der Briten ist schnell genug für die aktuellsten Spielekracher,... [mehr]