1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Komplettsysteme
  8. >
  9. Sucht Supporter bei Indiegogo: GMK Mini-PC mit 8 GB RAM

Sucht Supporter bei Indiegogo: GMK Mini-PC mit 8 GB RAM

Veröffentlicht am: von

indiegogo

Aktuell lässt sich auf der Crowdfunding-Plattform Indiegogo ein Mini-PC des chinesischen Herstellers GMK unterstützen, der lediglich 4 cm x 6,1 cm x 6,1 cm groß ist und gerade einmal rund 125 g auf die Waage bringt. Die NucBox verfügt über insgesamt 8 GB (LPDDR4) an Arbeitsspeicher und wurde von GMK mit einer Intel Celeron-J4125-CPU (2 GHz / 2,7 GHz) ausgestattet. Besagter Prozessor besitzt vier Kerne (4 Threads) sowie einen Cache von 4 MB. Beim Festplattenspeicher lassen sich M.2-SSDs mit Kapazitäten von 128 GB, 256 GB sowie 512 GB auswählen. Außerdem lässt sich eine bis zu 128 GB große Micro-SD-Karte mit der NucBox verwenden. Ebenfalls mit an Bord ist ein Intel UHD-Graphics-600-Prozessor, der für einen 4K-UHD-Video-Output sorgen soll.

Datenschutzhinweis für Youtube



An dieser Stelle möchten wir Ihnen ein Youtube-Video zeigen. Ihre Daten zu schützen, liegt uns aber am Herzen: Youtube setzt durch das Einbinden und Abspielen Cookies auf ihrem Rechner, mit welchen Sie eventuell getracked werden können. Wenn Sie dies zulassen möchten, klicken Sie einfach auf den Play-Button. Das Video wird anschließend geladen und danach abgespielt.

Ihr Hardwareluxx-Team

Youtube Videos ab jetzt direkt anzeigen

Des Weiteren finden sich am neuen Mini-PC von GMK zwei USB-A-3.2-Gen1-Schnittstellen sowie ein HDMI-2.0b-Port (4K@60Hz). Außerdem kann ein 3,5-mm-Klinkenanschluss verwendet werden. Eine Netzwerkschnittstelle sucht man jedoch vergebens. Um die NucBox mit dem heimischen Netzwerk zu verbinden, lässt sich ausschließlich Wi-Fi 5 (802.11ac) mithilfe des verbauten Intel AC7265 (2x2) nutzen. Zudem steht Bluetooth 4.2 zur Verfügung. Die Stromversorgung des Mini-PCs erfolgt über die USB-C-Schnittstelle. Beim Betriebssystem kann aufgrund der 4-Kern-Intel-CPU sowohl auf Windows 10 als auch auf Linux-Distributionen zurückgegriffen werden.  

Die aktive Kühlung des 10-W-Designs (TDP) erfolgt über einen angepassten 90 mm großen Lüfter. Laut Angaben des Herstellers liegt die Geräuschentwicklung bei 19 dB. Allerdings bleibt abzuwarten, wie sich die NucBox in der Praxis verhalten wird. Gerade CPU lastige Anwendungen dürften den kleinen Zauberwürfel ins Schwitzen bringen und für eine hohe Drehzahl des Lüfters sorgen.  

Aktuell liegt die 128-GB-Variante bei 150 Euro. Wer auf das 256 GB große Modell zurückgreifen möchte zahlt derzeit 170 Euro. Die 512-GB-Version wird von GMK für 192 Euro angeboten. Die Auslieferung soll ab Oktober 2020 erfolgen.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • ZOTAC ZBOX Magnus One im Test: Schicker Mini-Gamer mit hoher Leistung

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ZOTAC_ZBOX_MAGNUS_ONE_REVIEW-TEASER

    Bei seiner neuen ZBOX Magnus One macht ZOTAC vieles anders, setzt jedoch weiterhin auf richtig potente Hardware, die nun ausschließlich der Desktop-Klasse entstammt und bis hin zum Intel Core i7-10700 sowie einer NVIDIA GeForce RTX 3070 reicht. Wie sich der trotzdem noch sehr kompakte Mini-PC im... [mehr]

  • Raspberry Pi wird mit vier Festplatten zum NAS

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RASPBERRY3BPLUS

    Der Bastelrechner Raspberry Pi lässt sich vielseitig einsetzen. Ob für die Hausautomation in den eigenen vier Wänden oder im Einsatz bei einem Smart-Mirror, Grenzen gibt es dabei in der Regel keine. Allerdings eignete sich der scheckkartengroße Rechner bislang nicht zwangsläufig für die... [mehr]

  • Der MSI MEG Infinite X 10SE-660 im Test: Ein solider High-End-Rechner

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_MEG_INFINITE_X_10SE_REVIEW-TEASER

    Nach unserem Test des MSI MEG Trident X 10SF-1043 stellen wir nun auch den großen Bruder auf den Prüfstand. Die MEG-Infinite-X-Reihe richtet sich vor allem an Spieler, die die neuesten Grafikkracher ohne Einschränkungen spielen möchten und dabei keinen Bastelaufwand haben wollen. Wir haben... [mehr]

  • ASRock Mars 4500U im Test: Schnelles Office-Barebone auf Basis von Renoir

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK_MARS_400U_SERIES_REVIEW-TEASER

    Der ASRock Mars 4500U ist einer der ersten Mini-PCs, der auf die mobilen Ryzen-4000-Prozessoren der Renoir-Familie setzen darf und in Deutschland für knapp unter 380 Euro in die Läden kommt. Wie sich das AMD-Gegenstück zu den Intel-NUCs in der Praxis schlägt, das erfährt man in diesem... [mehr]

  • MSI MEG Trident X 10SF-1043 im Test: Mit Comet Lake noch schneller

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_TRIDENT_X-TEASER

    Mit dem MEG Trident X brachte MSI vor wenigen Jahren einen äußerst kompakten Konsolen-PC auf den Markt, der dank Mini-ITX-Hardware und trotzdem potenter High-End-Komponenten vor allem bei der Performance überzeugen konnte. Die neueste Generation wurde technisch weiter aufgefrischt. Wie sich die... [mehr]

  • Intel NUC 11 Compute Element mit Core i7-1185G7 im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL-COMPUTE-ELEMENT

    Intels NUC-Systeme sind aufgrund des geringen Gehäusevolumens eine empfehlenswerte Alternative im Mini-PC-Bereich. Ein NUC 9 Extreme mit dedizierter Grafikkarte stellt dabei ein Leuchtturm-Produkt dar, die weitaus größere Anzahl an NUC-Systemen richtet sich aber an den Office-Anwender. Für... [mehr]