1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Komplettsysteme
  8. >
  9. CES 2020: HP kündigt AiO-PC mit RTX-2080-Grafikkarte an

CES 2020: HP kündigt AiO-PC mit RTX-2080-Grafikkarte an

Veröffentlicht am: von

hp

Das US-amerikanische Unternehmen HP hat jetzt auf der CES 2020 in Las Vegas einen neuen All-in-One-PC der Öffentlichkeit präsentiert. Der neue Envy 32 AiO aus dem Hause Hewlett Packard besitzt ein 31,5 Zoll großes Display, das über eine 4K verfügt und HDR-600 unterstützt. Das Kontrastverhältnis beträgt 6000:1. Zudem wird beim Envy 32 AiO eine Nvidia GeForce-RTX-2080-Grafikkarte (Max-Q) verbaut. Aus diesem Grund stellt der HP-AiO den ersten All-in-One-PC dar, der als Teil von NVIDIAs RTX-Studio-Programm zertifiziert wurde. Somit lassen sich RTX-Kerne in unterstützten Anwendungen für beschleunigtes Raytracing und AI-Workloads verwenden. 

Des Weiteren lässt sich der All-in-One-PC mit einer Intel i7-CPU der neunten Generation bestücken. Beim Arbeitsspeicher kann zu Riegeln mit einem Gesamtspeicher von bis zu 32 GB gegriffen werden. Beim Datenträger ist es möglich, bis zu 1 TB an SSD-Speicher im Envy 32 AiO unterzubringen. Das Verhältnis von Bildschirm zu Gehäuse und Edge-to-Edge-Glas beträgt 92,8 %.

Abgesehen von der Leistung hat das Unternehmen auch einige nützliche Funktionen bei der AiO-Lösung verbaut, wie zum Beispiel eine kabellose Lademöglichkeit für Smartphones oder Ähnliches. Zudem legte HP besonderes Augenmerk auf die Soundwiedergabe. Aus diesem Grund soll der neuen HP Envy 32 AiO nach Aussagen des Unternehmens der “lauteste” All-in-One-PC der Welt sein. Dafür sorgen Hochtöner und ein von Bang & Olufsen getunter Subwoofer. Es ist sogar möglich, Musik aus den PC-Lautsprechern wiederzugeben, wenn der AiO-PC ausgeschaltet ist. Auch das kabellose Qi-Ladegerät lässt sich nutzen, wenn der PC heruntergefahren wurde. Der HP Envy 32 AiO lässt sich aktuell für rund 1. 600 US-Dollar über die offizielle Webseite von HP beziehen. Jedoch werden beide Varianten momentan auf der HP-Webseite als Out of Stock gekennzeichnet. Wann die Geräte wieder vorrätig sind, ist derzeit nicht bekannt.