> > > > ASUS erweitert VivoBook-Serie: Flip 14 und Flip 15 angekündigt

ASUS erweitert VivoBook-Serie: Flip 14 und Flip 15 angekündigt

Veröffentlicht am: von

asus logoASUS hat mit dem Flip 14 und Flip 15 zwei neue Geräte aus der VivoBook-Serie vorgestellt. Bei beiden Modellen kann das Display komplett umgeklappt werden, wodurch sich diese dank des Touch-Screens auch als Tablet nutzen lassen. Die Auflösung des Bildschirms fällt bei beiden Modellen mit 1.920 x 1.080 Bildpunkten identisch aus. Lediglich die Diagonale ist mit 14 und 15 Zoll unterschiedlich.

Im Inneren kann der Käufer zwischen verschiedenen Prozessoren wählen. Als kleinster Prozessor bietet ASUS den Intel Core i3-7100U an. Danach folgen der Core i5-8250U sowie der Core i7-8550U. Das 14-Zoll-Modell kann noch zusätzlich mit dem Intel Core i7-7500U gewählt werden. Beim Arbeitsspeicher stehen im Vollausbau maximal 16 GB zur Auswahl.
 
Für Daten gibt ASUS dem interessierten Käufer ebenfalls Wahlmöglichkeiten. Hier ist sowohl eine M.2-SSD mit bis zu 512 GB möglich, als auch eine Kombination einer M.2-SSD sowie einer Festplatte als Datengrab mit bis zu 2 TB an Kapazität.

Um die Grafikberechnungen kümmert sich außerdem ein integrierter 3D-Beschleuniger. Das kleinere Flip 14 wird dabei mit einer NVIDIA GeForce 930MX daherkommen, während der große Bruder Flip 15 auf eine GeForce 940MX zurückgreift.

Als Anschlüsse nennt das Datenblatt neben zwei USB-3.0-Schnittstellen auch einen USB-Type-C-Port. Zudem steht beim Flip 15 noch zusätzlich ein SD-Kartenleser bereit. Für die Konnektivität sorgt bei beiden Geräten ein WLAN-Modul nach dem ac-Standard sowie Bluetooth 4.2.

ASUS nennt für das kleinere Flip 14 in der Basiskonfiguration einen Preis von rund 720 Euro, während das größere Modell Flip 15 bei rund 900 Euro starten soll. Die Auslieferung der neuen Geräte aus der VivoBook-Serie habe bereits begonnen. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar262478_1.gif
Registriert seit: 23.11.2016

Matrose
Beiträge: 12
"Datengrab" als Synonym einer 2 TB Festplatte ist genial
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Buyer's Guide 2017: Bauvorschlag für einen 3.300-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/BUYERS_GUIDES17_HIGHEND-TEASER

Nach unseren beiden ersten Buyer's-Guide-Rechnern für 750 und 1.650 Euro, legen wir eine weitere Schippe obendrauf und verdoppeln unser Budget abermals. Im dritten und letzten Teil dieser Artikelserie bauen wir einen Spielerechner für rund 3.300 Euro und prüfen in unseren Benchmarks, was mit... [mehr]

Buyer's Guide 2017: Bauvorschlag für einen 1.600-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/BUYERS_GUIDES_2017_MITTELKLASSE-TEASER

Nach dem ersten Teil unserer diesjährigen Buyer's Guides, welchen wir gestern veröffentlichten, erhöhen wir nun das Budget von 750 auf rund 1.600 Euro um mehr als den Faktor 2 und verbauen noch einmal deutlich schnellere Komponenten. Statt eines Ryzen-Prozessors von AMD verwenden wir nun einen... [mehr]

Dubaro Gamer PC XXL MSI Edition im Test: Günstiger als im Eigenbau

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DUBARO_GAMER_PC_XXL_TEST

Gaming-PCs von der Stange kommen für einen Großteil unserer Leser nicht in Frage. Zu gering ist die Auswahl der Komponenten, um sie auf die individuellen Bedürfnisse eines jeden einzelnen anpassen zu können, zu teuer ist der Aufpreis für den Zusammenbau und den etwaigen Support im Falle... [mehr]

Buyer's Guide 2017: Bauvorschlag für einen 750-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/BUYERS_GUIDES_2017_MITTELKLASSE-EINSTEIGER

Zum dritten Mal in Jahresfolge und damit mit einer gewissen Regelmäßigkeit präsentieren wir im Rahmen unserer diesjährigen Buyer's Guides wieder drei Spielerechner für unterschiedliche gefüllte Geldbeutel, welche mit Komponenten bestückt sind, die von der Hardwareluxx-Redaktion für gut und... [mehr]

ASRock DeskMini GTX 1060 im Test: Micro-STX mit MXM-Grafik

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK_DESKMINI_GTX1060-TEASER

Wer auf der Suche nach einem kompakten und vor allem spieletauglichen Mini-PC ist, der hatte bislang nur sehr wenige Möglichkeiten. Entweder man entschied sich für eine leistungsfähige ZBOX von ZOTAC oder aber man schusterte sich selbst einen Spielerechner auf Mini-ITX-Basis mit... [mehr]

Caseking bietet System mit Tauchkühlung an

Logo von IMAGES/STORIES/2017/TAUCHKUEHLUNG

Caseking ist bereits bekannt für seine Komplettsysteme, die je nach Ausstattung über Standardkomponenten oder auch eine extreme Wasserkühlung in Verbindung mit den hochwertigsten Komponenten verfügen. Schnell werden hier einige tausend Euro fällig und auch den fünfstelligen Bereich hat man... [mehr]