> > > > Kompaktrechner ZOTAC ZBOX Magnus ERX480 mit Radeon RX 480

Kompaktrechner ZOTAC ZBOX Magnus ERX480 mit Radeon RX 480

Veröffentlicht am: von

zotacZOTAC war einer der ersten Hersteller, der auf besonders kompakte Systeme setzte. Mit den ZBOX-Produkten ist man recht breit aufgestellt, vom Gaming-System bis zum kompakten Mini-Computer im HDMI-Stick. Nun hat ZOTAC mit der ZBOX Magnus ERX480 ein solch kompaktes System vorgestell, in dem eine Radeon RX 480 arbeitet. Damit dürfte es sich bei der ZBOX Magnus ERX480 um ein erstes derart kompaktes System mit diesen Abmessungen handeln, welches auf eine Radeon RX 480 setzt.

Die Abmessungen sind sicherlich eines der wichtigsten Merkmale. Diese betragen 210 x 203 x 62,2 mm. Die Radeon RX 480 auf Basis der Polaris-10-GPU von AMD verwendet 2.304 Shadereinheiten, per 256 Bit Speicherinterface sind in diesem Falle allerdings nur 4 GB Grafikspeicher angebunden. Der Grafikkarte zur Seite steht ein Intel Core i5-6400T mit vier Kernen, einem Basis-Takt von 2,2 GHz sowie einem Boost-Takt von 2,8 GHz. Hyper Threading ist mit 35-W-CPU nicht möglich und ob die Leistung für ein Gaming-System ausreicht, werden wohl nur erste Tests beleuchten können. Die weiteren Komponenten werden im Barebone vom Nutzer selbst bestückt. Dazu stehen ein M.2-Slot, ein 2,5-Zoll-Einschub und zwei DIMM-Steckplätze bereit. Letztgenannte ermöglichen bis zu 32 GB für DDR4-2133/1866.

An der Front bietet die ZBOX Magnus ERX480 analoge Audioports, ein SDXC-Kartenleser, 1x USB 3.1, 1x USB 3.1 mit Typ-C sowie zahlreiche LEDs, die Auskunft über den Systemzustand geben. Auf der Rückseite vorhanden sind 2x USB 3.0, 2x USB 2.0, 2x Gigabit-Ethernet sowie der Netzteilanschluss. Das Netzteil ist in diesem Fall extern ausgeführt. Bei den Display-Ausgängen vorhanden sind jeweils zwei HDMI 2.0 und DisplayPort 1.3/1.4. Diese fünf Displays können auch simultan angesteuert werden. Zusätzlich vorhanden ist ein externer Antennenanschluss, um den WLAN-Empfang zu optimieren.

Die ZOTAC ZBOX Magnus ERX480 soll ab Mitte November zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 829 Euro erhältlich sein. Damit ist dieses Modell rund 130 Euro günstiger, als die Magnus EN1060, bestückt mit GeForce GTX 1060. Diesen hatten wir uns bereits in einem ersten Test genauer angeschaut. Mit der ZBOX Magnus ERX480 rundet Zotac die aktuelle Produktpalette ab, die von Low-End bis High-End in Form der Magnus EN1080 10 Year Anniversary Edition, die vergangene Woche vorgestellt wurde.

Social Links

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 7060
Wäre schon wenn Zotac sich nun AMD annähern würde und vlt demnächst AMD Grafikkarten bringt!
#2
customavatars/avatar73342_1.gif
Registriert seit: 22.09.2007

Admiral
Beiträge: 17686
mit 5 J Garantie, ja, gerne doch ;)
#3
Registriert seit: 18.02.2005
Oldenburg
Fregattenkapitän
Beiträge: 2899
Genau. Zumal die AMP Extreme Modelle ja auch nicht die schlechtesten sind ;)
#4
customavatars/avatar179024_1.gif
Registriert seit: 29.08.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 5560
Keine schlechte Idee, das Gerät. Wenn die CPU- einen höheren Takt hätte, würde es super als Steam Machine taugen.
#5
customavatars/avatar17977_1.gif
Registriert seit: 16.01.2005
HH\Wandsbek\Hinschenfelde
Korvettenkapitän
Beiträge: 2554
Zitat NasaGTR;25038497
Wäre schon wenn Zotac sich nun AMD annähern würde und vlt demnächst AMD Grafikkarten bringt!


Wäre wohl der feuchte Traum eines jeden AMD Fans :D
Ne Zotac RX V10 AMP .. Wie geil wäre das denn :drool:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

ASUS ROG GR8 II: Ein schicker Konsolen-PC mit solider Leistung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS_ROG_GR8_2/ASUS_ROG_GR8_2

Zu Beginn des Jahres präsentierte ASUS zur Consumer Electronics Show in Las Vegas die Neuauflage seines kleinen Konsolen-PCs ROG GR8, den man im Jahr 2015 im Zuge der Steam Machines gegen die traditionellen Spielekonsolen im Wohnzimmer positionierte – wir stellten den kleinen Rechenkünstler... [mehr]

Gigabyte GB-BNi7HG6-1060: Kleiner Schreihals mit Kaby Lake und GeForce GTX 1060...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GB-BNI5HG6-1060/GIGABYTE_BRIX_VR_1060-TEASER

Müssen Kleinstrechner tatsächlich Abstriche bei der Spieleleistung machen und ein trostloses Dasein mit trister Optik hinter dem Monitor auf dem Schreibtisch fristen? Nein, hat sich Gigabyte gedacht und erst kürzlich das GB-BNi7HG6-1060 vorgestellt. Dieses setzt auf einen quaderförmigen Aufbau,... [mehr]

Buyer's Guide 2017: Bauvorschlag für einen 3.300-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/BUYERS_GUIDES17_HIGHEND-TEASER

Nach unseren beiden ersten Buyer's-Guide-Rechnern für 750 und 1.650 Euro, legen wir eine weitere Schippe obendrauf und verdoppeln unser Budget abermals. Im dritten und letzten Teil dieser Artikelserie bauen wir einen Spielerechner für rund 3.300 Euro und prüfen in unseren Benchmarks, was mit... [mehr]

Buyer's Guide 2017: Bauvorschlag für einen 1.600-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/BUYERS_GUIDES_2017_MITTELKLASSE-TEASER

Nach dem ersten Teil unserer diesjährigen Buyer's Guides, welchen wir gestern veröffentlichten, erhöhen wir nun das Budget von 750 auf rund 1.600 Euro um mehr als den Faktor 2 und verbauen noch einmal deutlich schnellere Komponenten. Statt eines Ryzen-Prozessors von AMD verwenden wir nun einen... [mehr]

Corsair One im Test: Ein gelungener Markteinstieg der besonderen Art

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/CORSAIR-ONE-PRO/CORSAIR_ONE

Als altbekannter Hersteller von Gaming-Produkten streckt Corsair seine Fühler innerhalb der Branche noch weiter aus und erschließt für sich neue Marktfelder. Nachdem man im Februar einen ersten Teaser zum Corsair One veröffentlichte, damals allerdings lediglich ein erstes Bild ohne technische... [mehr]

Lenovo ideacentre Y710 Cube: Schicker Spielerechner im Würfelformat im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/LENOVO-Y710-CUBE/LENOVO_IDEACENTRE_Y710_CUBE

Der Lenovo ideacentre Y710 Cube will ein kleiner, portabler Gaming-Rechner sein, den Spieler schnell mal mit auf die nächste LAN-Party nehmen können und bei dem sie im Hinblick auf die Hardware dennoch keine Kompromisse eingehen müssen – die Chinesen setzen hier auf ein stylisches Gehäuse... [mehr]