> > > > Gaming-Kooperation: Lenovo und Razer präsentieren die ersten Produkte

Gaming-Kooperation: Lenovo und Razer präsentieren die ersten Produkte

Veröffentlicht am: von

razerSeit Ende November arbeiten Lenovo und Razer im Gaming-Bereich offiziell zusammen. Während Lenovo seine Expertise bei der Hardware in die strategische Partnerschaft mit einbringt, steuert Razer seine Gaming-Technologien bei. Der Grund ist einfach: Während der PC-Gesamtmarkt mit starken Absatz- und Umsatz-Rückgängen zu kämpfen hat, befindet sich PC-Gaming weiter im Aufschwung. Analysten gehen davon aus, dass der Umsatz in diesem Marktsegment bis 2018 auf rund 35 Milliarden US-Dollar ansteigen wird. Die Zusammenarbeit brachte im Dezember schon das Razer Blade, ein sehr schlankes Gaming-Notebook im Apple-Design, nach Deutschland.

Im Rahmen der CES 2016 in Las Vegas kündigten die beiden Partner nun die ersten Gemeinschafts-Produkte an. Das ideacentre Y900 RE (Razer Edition) ist zunächst ein handelsüblicher Desktop-Rechner. Im Inneren des Towers gibt es aktuelle Gaming-Hardware – genaue Angaben zu den unterschiedlichen Konfigurationen macht man allerdings nicht. Alle Modelle sollen jedoch von einem Intel-Core-i7-Prozessor der K-Klasse und Skylake-Generation angetrieben und von bis zu zwei GeForce-GTX-970-Grafikkarten im SLI-Verbund unterstützt werden. Dazu gibt es bis zu 32 GB DDR4-Arbeitsspeicher und eine Kombination aus schneller 256-GB-SSD und großer 2-TB-Magnetspeicherfestplatte. Ausführungen mit weniger Speicher sind natürlich ebenfalls möglich. Wireless-LAN nach 802.11-ac-Standard, Bluetooth 4.0 und ein 7-in-1-Kartenleser gehören ebenso zur Grundausstattung wie ein vorinstalliertes Microsoft Windows 10 Home.

Die sonst üblichen roten LEDs tauscht man in der Razer Edition gegen Razer-Chrome-Lichteffekte aus. Mitgeliefert werden zudem die mechanische Tastatur BlackWidow Chroma sowie die Gaming-Maus BlackMamba Chroma. Die genauen Konfigurationen, Preisangaben und Informationen zur Verfügbarkeit will man zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgeben.

Gaming-Monitor mit G-Sync-Support

lenovo razer gaming ces16 ideacentre y900 monitor 03 k
Der Lenovo Y27 RE Curved-Gaming-Monitor

Passend dazu hält man mit dem Lenovo Y27 Curved-Gaming-Monitor ein neues Gaming-Display parat. Wie der Name bereits vermuten lässt, kommt dabei ein 27 Zoll großes Panel zum Einsatz. Das VA-Modell löst mit 1.920 x 1.080 Bildpunkten auf und soll sich dank 144 Hz und einer Reaktionsgeschwindigkeit von schnellen 8 ms perfekt für den Gamer eignen. Als kleines Highlight unterstützt der Y27 NVIDIAs G-Sync-Technologie, welche störende Ruckler und nervige Tearing-Effekte minimieren soll, indem die Bildwiederholrate des Monitors an die der Grafikkarte angepasst wird. In der offiziellen Pressemitteilung spricht Lenovo auch von AMDs FreeSync-Technologie, in den Datenblättern wird jedoch keine Unterstützung erwähnt – vermutlich wird ein FreeSync-Modell demnächst folgen. Anschlussseitig stehen ein DisplayPort-1.2- und HDMI-1.4-Eingang sowie ein USB-3.0-Hub zur Verfügung.

Das Display selbst ist um 1.800R gekrümmt und lässt sich in der Höhe verstellen, aber auch neigen und Schwenken. Einen Anschluss für Kopfhörer gibt es natürlich ebenfalls. Auch hier ist die Razer Edition mit den markentypischen Chrome-Lichteffekten ausgerüstet. Angaben zu Preis und Verfügbarkeit macht man nicht.