> > > > Acer Chrombase vereint Chrome OS und All-in-One (Update)

Acer Chrombase vereint Chrome OS und All-in-One (Update)

Veröffentlicht am: von

acer2011Schon seit Anfang der Woche präsentieren Google und seine Partner neue Hardware auf Basis von Chrome OS, hervorhebenswert war dabei bislang vor allem ASUS’ HDMI-Stick Chromebit. Am anderen Ende der Skala steht hingegen Acers Chromebase. Denn hier wird ein All-in-One-System mit Googles Betriebssystem ausgestattet, um vermehrt auch die Nutzer ansprechen zu können, denen Chromebooks bislang zu klein waren.

Denn mit 21,5 Zoll ist das Display nicht nur deutlich größer, mit 1.920 x .1080 Pixeln fällt auch die Auflösung höher als üblich aus. Darüber hinaus gehört Chromebase zu den wenigen Chrome-OS-Systemen mit Touchscreen - das Betriebssystem selbst ist allerdings noch nicht vollständig an diese Art der Bedienung angepasst.

Acers Chromebase bietet 21,5 Zoll, einen Tegra K1 sowie die für Chrome OS übliche weitere Ausstattung
Acers Chromebase bietet 21,5 Zoll, einen Tegra K1 sowie die für Chrome OS übliche weitere Ausstattung

Die weitere Ausstattung ist, soweit bekannt, hingegen weniger ausgefallen. So setzt Acer nicht wie zuletzt auf eine Intel-CPU, sondern auf NVIDIAs Tegra K1 sowie je nach Ausstattung auf bis zu 4 GB RAM; eine 16 GB fassende SSD steckt in jeder Version. Geboten werden darüber hinaus WLAN nach n-Standard, Bluetooth 4.0, USB-Ports der Versionen 2.0 und 3.0 und ein HDMI-Ausgang. Unterhalb des Displays verbaut Acer 3-W-Lautsprecher, oberhalb sitzt wie üblich eine Webcam. Auf Wunsch kann das System per VESA-Halterung an Wänden befestigt werden.

Weitere Angaben stehen derzeit noch aus, darunter auch Informationen zu einem möglichen Verkaufsstart in Deutschland und zum Preis. Bekannt ist bislang lediglich, dass Acer im zweiten Quartal mit den Auslieferungen starten möchte.

Update: Wie die deutsche Acer-Niederlassung auf Nachfrage mitgeteilt hat, wird das System nicht in den deutschen Handel kommen. Einen Grund hierfür nennt man nicht.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Buyer's Guide 2016: Bauvorschlag für einen 2.200-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/BUYERS_GUIDE16_HIGH_END_SYSTEM

Nach unserem 600 und 1.300 Euro teuren Buyer's-Guide-Rechnern legen wir noch einmal eine Schippe drauf und erhöhen unser Budget auf 2.200 Euro. Welche Komponenten sind für diese Preisklasse empfehlenswert? Kann man trotzdem ein schnelles und leises System bauen? Wie fällt der... [mehr]

MSI Trident: Kompakter Wohnzimmer-PC fürs Gaming im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-TRIDENT/MSI_TRIDENT_005DE-TEASER

Während es von Valves Steam Machines schon länger kein Lebenszeichen mehr gab, nehmen die Hersteller das Zepter nun selbst in die Hand. Um ihre Systeme möglichst schlank und schick fürs Wohnzimmer zu machen, setzen die meisten auf Notebook-Hardware, was zwar für durchaus respektable... [mehr]

ZOTAC ZBOX EN1060 im Test: Mini-PC mit GeForce GTX 1060

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ZOTAC-ZBOX-EN1060/ZOTAC_ZBOX_EN1060-TEASER

Nachdem NVIDIA Mitte August seine ersten Pascal-Grafikkarten vom Desktop ins Notebook packte, war es nur noch eine Frage der Zeit, bis die ersten Mini-PCs auf die neue Grafikkarten-Generation umgeschwenkt werden würden. Im Rahmen der Gamescom zeigte uns ZOTAC als einer der ersten Hersteller... [mehr]

Buyer's Guides 2016: Bauvorschlag für einen 600-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/BUYERS_GUIDE16_LOWEND

Tagtäglich berichten wir über die neusten Produkte der Hardware-Welt, stellen nahezu jeden Prozessor und jedes Grafikkarten-Modell ausführlich auf den Prüfstand und sind stets auf der Suche nach dem nächsten Highlight. Jedes Jahr greifen wir im November selbst zum Schraubendreher und stellen... [mehr]

Buyer's Guide 2016: Bauvorschlag für einen 1.300-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/BUYERS_GUIDE16_MIDRANGE

Nach dem ersten Teil unserer diesjährigen Buyer's Guides erhöhen wir das Budget von 600 auf 1.300 Euro und verbauen noch einmal deutlich schnellere Komponenten. Statt eines Core-i3-Prozessors gibt es ein Core-i5-Modell, den Massen- und Arbeitsspeicher verdoppeln wir und stecken eine deutlich... [mehr]

ASUS ROG GR8 II: Ein schicker Konsolen-PC mit solider Leistung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS_ROG_GR8_2/ASUS_ROG_GR8_2

Zu Beginn des Jahres präsentierte ASUS zur Consumer Electronics Show in Las Vegas die Neuauflage seines kleinen Konsolen-PCs ROG GR8, den man im Jahr 2015 im Zuge der Steam Machines gegen die traditionellen Spielekonsolen im Wohnzimmer positionierte – wir stellten den kleinen Rechenkünstler... [mehr]