> > > > Fünf Millionen verkaufte Raspberry Pi

Fünf Millionen verkaufte Raspberry Pi

Veröffentlicht am: von

raspberry pi 2014Zu Beginn des Monats stellte die Raspberry Pi Foundation überraschend die nächste Version ihres Modells B vor. Während man bislang davon ausging, dass der Raspberry Pi 2 Model B erst 2017 vorgestellt werden würde, zog Stiftungs-Chef Eben Upton den Termin deutlich nach vorne. Gegenüber der Vorgänger-Version kann das neue Modell nicht nur mit der verfachen Anzahl an Rechenkernen aufwarten, sondern obendrein auch noch mit einer höheren Taktfrequenz punkten. Zum Einsatz kommt ein Broadcom BCM2836 mit vier Cortex-A7-Kernen auf ARMv7-Basis und einer Geschwindigkeit von in der Spitze 900 MHz. Zudem wurde der Arbeitsspeicher von 512 auf 1.024 MB verdoppelt.

Neue CPU, mehr RAM, gleicher Preis: Raspberry Pi 2 Model B
Neue CPU, mehr RAM, gleicher Preis: Raspberry Pi 2 Model B.

Diese neue Version des Raspberry Pi hat die Verkaufszahlen noch einmal kräftig angekurbelt, wie man nun offiziell über den Kurznachrichtendienst Twitter bekannt gab. Demnach will man seit der Vorstellung des ersten Raspberry Pi vor knapp drei Jahren über fünf Millionen Exemplare verkauft haben. Der Raspberry Pi wurde ursprünglich für den Einsatz an britischen Schulen konzipiert, schnell entwickelte sich die kleine Platine zu einem Bastel-Computer, dessen Modelle zu Preisen zwischen 20 bis 45 US-Dollar verkauft wurden. Schon die erste Generation, welche im Februar 2012 veröffentlicht wurde, ließ die Webseite aufgrund der zahlreichen Anfragen in die Knie gehen – Käufer mussten anfangs monatelang auf ihren Pi waren. Im Laufe der Zeit wurde die Herstellung immer weiter ausgebaut – die Community größer.

Die neue Version soll auch mit Windows 10 ausgerüstet werden können.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar1770_1.gif
Registriert seit: 24.04.2002
nrw
Bootsmann
Beiträge: 571
Ihr schreibt die Anzahl der Rechenkerne habe sich verdoppelt. Müsste das nicht vervierfacht heißen? Von einem Kern auf vier Kerne?
#2
customavatars/avatar188425_1.gif
Registriert seit: 10.02.2013
Z'ha'dum
Korvettenkapitän
Beiträge: 2465
Ja, von 1 auf 4 ist vervierfacht ;)
#3
customavatars/avatar31529_1.gif
Registriert seit: 16.12.2005
Augsburg
[online]-Redakteur
Beiträge: 14550
Danke für den Hinweis, habe ich ausgebessert!
#4
Registriert seit: 21.11.2012

Matrose
Beiträge: 26
ist immer noch falsch: "Gegenüber der Vorgänger-Version kann das neue Modell nicht nur mit der verfachen Anzahl an Rechenkernen aufwarten"

;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Buyer's Guide 2016: Bauvorschlag für einen 2.200-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/BUYERS_GUIDE16_HIGH_END_SYSTEM

Nach unserem 600 und 1.300 Euro teuren Buyer's-Guide-Rechnern legen wir noch einmal eine Schippe drauf und erhöhen unser Budget auf 2.200 Euro. Welche Komponenten sind für diese Preisklasse empfehlenswert? Kann man trotzdem ein schnelles und leises System bauen? Wie fällt der... [mehr]

MSI Trident: Kompakter Wohnzimmer-PC fürs Gaming im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-TRIDENT/MSI_TRIDENT_005DE-TEASER

Während es von Valves Steam Machines schon länger kein Lebenszeichen mehr gab, nehmen die Hersteller das Zepter nun selbst in die Hand. Um ihre Systeme möglichst schlank und schick fürs Wohnzimmer zu machen, setzen die meisten auf Notebook-Hardware, was zwar für durchaus respektable... [mehr]

ZOTAC ZBOX EN1060 im Test: Mini-PC mit GeForce GTX 1060

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ZOTAC-ZBOX-EN1060/ZOTAC_ZBOX_EN1060-TEASER

Nachdem NVIDIA Mitte August seine ersten Pascal-Grafikkarten vom Desktop ins Notebook packte, war es nur noch eine Frage der Zeit, bis die ersten Mini-PCs auf die neue Grafikkarten-Generation umgeschwenkt werden würden. Im Rahmen der Gamescom zeigte uns ZOTAC als einer der ersten Hersteller... [mehr]

Buyer's Guides 2016: Bauvorschlag für einen 600-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/BUYERS_GUIDE16_LOWEND

Tagtäglich berichten wir über die neusten Produkte der Hardware-Welt, stellen nahezu jeden Prozessor und jedes Grafikkarten-Modell ausführlich auf den Prüfstand und sind stets auf der Suche nach dem nächsten Highlight. Jedes Jahr greifen wir im November selbst zum Schraubendreher und stellen... [mehr]

Buyer's Guide 2016: Bauvorschlag für einen 1.300-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/BUYERS_GUIDE16_MIDRANGE

Nach dem ersten Teil unserer diesjährigen Buyer's Guides erhöhen wir das Budget von 600 auf 1.300 Euro und verbauen noch einmal deutlich schnellere Komponenten. Statt eines Core-i3-Prozessors gibt es ein Core-i5-Modell, den Massen- und Arbeitsspeicher verdoppeln wir und stecken eine deutlich... [mehr]

ASUS ROG GR8 II: Ein schicker Konsolen-PC mit solider Leistung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS_ROG_GR8_2/ASUS_ROG_GR8_2

Zu Beginn des Jahres präsentierte ASUS zur Consumer Electronics Show in Las Vegas die Neuauflage seines kleinen Konsolen-PCs ROG GR8, den man im Jahr 2015 im Zuge der Steam Machines gegen die traditionellen Spielekonsolen im Wohnzimmer positionierte – wir stellten den kleinen Rechenkünstler... [mehr]