> > > > Samsungs ATIV One 7 Curved ist der erste gewölbte AiO-PC

Samsungs ATIV One 7 Curved ist der erste gewölbte AiO-PC

Veröffentlicht am: von

samsung 2013

Gewölbte Displays sollen das Eintauchen in den Content erleichtern. Im TV-Segment treibt vor allem Samsung die Entwicklung von Curved-TVs voran. Da ist es wenig überraschend, dass die Südkoreaner als Erste auch einen All-in-One-PC mit gewölbtem Display anbieten werden. 

Der ATIV One 7 Curved wird von einem gewölbten 27-Zoll-FullHD-Display geprägt. Samsung verspricht lebendige Farben und eine hohe Blickwinkelstabilität (178 Grad). Dank der Wölbung soll das Display auch größer wirken als flache 27-Zoll-Alternativen. Der AiO-PC wurde als Multimedia-Talent entwickelt. Samsung hat sich deshalb um hohe Performance und gute Konnektivität bemüht.

Als Prozessor dient ein Intel Core i5. Samsung macht zwar keine genauen Angaben zum Prozessortyp, die erwähnte Intel HD Graphics 5500 wird aber bekanntermaßen mit Prozessoren der neuen Broadwell-Generation kombiniert. Als Arbeitsspeicher werden 8 GB DDR3L verbaut. Als Massenspeicher dient eine konventionelle Festplatte mit 1 TB Kapazität. 

Für den Multimediaeinsatz gibt es im schlanken System nicht nur eine integrierte Full-HD-Webcam und einen Speicherkartenleser, sondern auch zwei vergleichsweise leistungsstarke 10-Watt-Stereolautsprecher. Das Sounderlebnis soll durch Dolby Sound Effects und APT-X-Übertragung optimiert werden. Am AiO-PC können je zwei USB 3.0- und USB 2.0-Geräte angeschlossen werden. Zwei HDMI-Ports (in und out) stehen ebenfalls bereit. Samsungs SideSync 3.0 leitet Anrufe und Nachrichten vom Samsung-Smartphone auf den PC weiter, Content kann hingegen mit Hilfe von Samsung Link 2.0 geteilt werden.

Der gewölbte AiO-PC kann zusammen mit dem ebenfalls enthüllten ATIV Book 9 2015 Edition während der CES erstmals in Augenschein genommen werden. Für den US-Markt werden Vorbestellungen ab dem ersten Quartal 2015 möglich sein. Die unverbindliche Preisempfehlung für den ATIV One 7 Curved wird mit 1.299,99 US-Dollar angegeben. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar127530_1.gif
Registriert seit: 19.01.2010
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1923
27" Full HD.. na danke. :shake:
#2
Registriert seit: 11.05.2009
Ludwigsburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1457
ich verstehe den hype an curved Displays überhaupt nicht.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Buyer's Guide 2016: Bauvorschlag für einen 2.200-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/BUYERS_GUIDE16_HIGH_END_SYSTEM

Nach unserem 600 und 1.300 Euro teuren Buyer's-Guide-Rechnern legen wir noch einmal eine Schippe drauf und erhöhen unser Budget auf 2.200 Euro. Welche Komponenten sind für diese Preisklasse empfehlenswert? Kann man trotzdem ein schnelles und leises System bauen? Wie fällt der... [mehr]

ASUS ROG GR8 II: Ein schicker Konsolen-PC mit solider Leistung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS_ROG_GR8_2/ASUS_ROG_GR8_2

Zu Beginn des Jahres präsentierte ASUS zur Consumer Electronics Show in Las Vegas die Neuauflage seines kleinen Konsolen-PCs ROG GR8, den man im Jahr 2015 im Zuge der Steam Machines gegen die traditionellen Spielekonsolen im Wohnzimmer positionierte – wir stellten den kleinen Rechenkünstler... [mehr]

Gigabyte GB-BNi7HG6-1060: Kleiner Schreihals mit Kaby Lake und GeForce GTX 1060...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GB-BNI5HG6-1060/GIGABYTE_BRIX_VR_1060-TEASER

Müssen Kleinstrechner tatsächlich Abstriche bei der Spieleleistung machen und ein trostloses Dasein mit trister Optik hinter dem Monitor auf dem Schreibtisch fristen? Nein, hat sich Gigabyte gedacht und erst kürzlich das GB-BNi7HG6-1060 vorgestellt. Dieses setzt auf einen quaderförmigen Aufbau,... [mehr]

Buyer's Guide 2016: Bauvorschlag für einen 1.300-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/BUYERS_GUIDE16_MIDRANGE

Nach dem ersten Teil unserer diesjährigen Buyer's Guides erhöhen wir das Budget von 600 auf 1.300 Euro und verbauen noch einmal deutlich schnellere Komponenten. Statt eines Core-i3-Prozessors gibt es ein Core-i5-Modell, den Massen- und Arbeitsspeicher verdoppeln wir und stecken eine deutlich... [mehr]

Buyer's Guide 2017: Bauvorschlag für einen 1.600-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/BUYERS_GUIDES_2017_MITTELKLASSE-TEASER

Nach dem ersten Teil unserer diesjährigen Buyer's Guides, welchen wir gestern veröffentlichten, erhöhen wir nun das Budget von 750 auf rund 1.600 Euro um mehr als den Faktor 2 und verbauen noch einmal deutlich schnellere Komponenten. Statt eines Ryzen-Prozessors von AMD verwenden wir nun einen... [mehr]

Corsair One im Test: Ein gelungener Markteinstieg der besonderen Art

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/CORSAIR-ONE-PRO/CORSAIR_ONE

Als altbekannter Hersteller von Gaming-Produkten streckt Corsair seine Fühler innerhalb der Branche noch weiter aus und erschließt für sich neue Marktfelder. Nachdem man im Februar einen ersten Teaser zum Corsair One veröffentlichte, damals allerdings lediglich ein erstes Bild ohne technische... [mehr]