> > > > Samsungs ATIV One 7 Curved ist der erste gewölbte AiO-PC

Samsungs ATIV One 7 Curved ist der erste gewölbte AiO-PC

Veröffentlicht am: von

samsung 2013

Gewölbte Displays sollen das Eintauchen in den Content erleichtern. Im TV-Segment treibt vor allem Samsung die Entwicklung von Curved-TVs voran. Da ist es wenig überraschend, dass die Südkoreaner als Erste auch einen All-in-One-PC mit gewölbtem Display anbieten werden. 

Der ATIV One 7 Curved wird von einem gewölbten 27-Zoll-FullHD-Display geprägt. Samsung verspricht lebendige Farben und eine hohe Blickwinkelstabilität (178 Grad). Dank der Wölbung soll das Display auch größer wirken als flache 27-Zoll-Alternativen. Der AiO-PC wurde als Multimedia-Talent entwickelt. Samsung hat sich deshalb um hohe Performance und gute Konnektivität bemüht.

Als Prozessor dient ein Intel Core i5. Samsung macht zwar keine genauen Angaben zum Prozessortyp, die erwähnte Intel HD Graphics 5500 wird aber bekanntermaßen mit Prozessoren der neuen Broadwell-Generation kombiniert. Als Arbeitsspeicher werden 8 GB DDR3L verbaut. Als Massenspeicher dient eine konventionelle Festplatte mit 1 TB Kapazität. 

Für den Multimediaeinsatz gibt es im schlanken System nicht nur eine integrierte Full-HD-Webcam und einen Speicherkartenleser, sondern auch zwei vergleichsweise leistungsstarke 10-Watt-Stereolautsprecher. Das Sounderlebnis soll durch Dolby Sound Effects und APT-X-Übertragung optimiert werden. Am AiO-PC können je zwei USB 3.0- und USB 2.0-Geräte angeschlossen werden. Zwei HDMI-Ports (in und out) stehen ebenfalls bereit. Samsungs SideSync 3.0 leitet Anrufe und Nachrichten vom Samsung-Smartphone auf den PC weiter, Content kann hingegen mit Hilfe von Samsung Link 2.0 geteilt werden.

Der gewölbte AiO-PC kann zusammen mit dem ebenfalls enthüllten ATIV Book 9 2015 Edition während der CES erstmals in Augenschein genommen werden. Für den US-Markt werden Vorbestellungen ab dem ersten Quartal 2015 möglich sein. Die unverbindliche Preisempfehlung für den ATIV One 7 Curved wird mit 1.299,99 US-Dollar angegeben. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar127530_1.gif
Registriert seit: 19.01.2010
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1970
27" Full HD.. na danke. :shake:
#2
Registriert seit: 11.05.2009
Ludwigsburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1468
ich verstehe den hype an curved Displays überhaupt nicht.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Gigabyte GB-BNi7HG6-1060: Kleiner Schreihals mit Kaby Lake und GeForce GTX 1060...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GB-BNI5HG6-1060/GIGABYTE_BRIX_VR_1060-TEASER

Müssen Kleinstrechner tatsächlich Abstriche bei der Spieleleistung machen und ein trostloses Dasein mit trister Optik hinter dem Monitor auf dem Schreibtisch fristen? Nein, hat sich Gigabyte gedacht und erst kürzlich das GB-BNi7HG6-1060 vorgestellt. Dieses setzt auf einen quaderförmigen Aufbau,... [mehr]

Buyer's Guide 2017: Bauvorschlag für einen 3.300-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/BUYERS_GUIDES17_HIGHEND-TEASER

Nach unseren beiden ersten Buyer's-Guide-Rechnern für 750 und 1.650 Euro, legen wir eine weitere Schippe obendrauf und verdoppeln unser Budget abermals. Im dritten und letzten Teil dieser Artikelserie bauen wir einen Spielerechner für rund 3.300 Euro und prüfen in unseren Benchmarks, was mit... [mehr]

Buyer's Guide 2017: Bauvorschlag für einen 1.600-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/BUYERS_GUIDES_2017_MITTELKLASSE-TEASER

Nach dem ersten Teil unserer diesjährigen Buyer's Guides, welchen wir gestern veröffentlichten, erhöhen wir nun das Budget von 750 auf rund 1.600 Euro um mehr als den Faktor 2 und verbauen noch einmal deutlich schnellere Komponenten. Statt eines Ryzen-Prozessors von AMD verwenden wir nun einen... [mehr]

Dubaro Gamer PC XXL MSI Edition im Test: Günstiger als im Eigenbau

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DUBARO_GAMER_PC_XXL_TEST

Gaming-PCs von der Stange kommen für einen Großteil unserer Leser nicht in Frage. Zu gering ist die Auswahl der Komponenten, um sie auf die individuellen Bedürfnisse eines jeden einzelnen anpassen zu können, zu teuer ist der Aufpreis für den Zusammenbau und den etwaigen Support im Falle... [mehr]

MSI Nightblade MI3: Erster Gaming-PC mit Intels Optane-Technik im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MSI-NIGHTBLADE-MI3-OPTANE/MSI_NIGHTBLADE_MI3_OPTANE-TEASER

Als einer der ersten Hersteller überhaupt verbaut MSI in einem seiner kompakten Gaming-PCs Intels Optane-Technik, welche herkömmliche SSDs durch eine Kombination aus schnellem 3D-XPoint-Speicher und einer Festplatte sowie einer intelligenten Software-Lösung verdrängen soll. Ob das gelingt und... [mehr]

Buyer's Guide 2017: Bauvorschlag für einen 750-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/BUYERS_GUIDES_2017_MITTELKLASSE-EINSTEIGER

Zum dritten Mal in Jahresfolge und damit mit einer gewissen Regelmäßigkeit präsentieren wir im Rahmen unserer diesjährigen Buyer's Guides wieder drei Spielerechner für unterschiedliche gefüllte Geldbeutel, welche mit Komponenten bestückt sind, die von der Hardwareluxx-Redaktion für gut und... [mehr]