> > > > Alienware Alpha - Steam Machine mit Windows

Alienware Alpha - Steam Machine mit Windows

Veröffentlicht am: von

alienware

Mit dem linuxbasierten SteamOS und verschiedenen Steam Machines möchte Valve die Wohnzimmer dieser Welt erobern und eine Alternative zu klassischen Konsolen bieten. Im Rahmen der E3 zeigt Alienware aktuell mit der Alpha eine eigene Steam Machine.

Die Alpha ist die erste "Konsole" von Alienware, die speziell für Steam entwickelt wurde. Eigentlich für die Verwendung mit SteamOS und Steam Controller gedacht, wird sie vorerst mit Windows 8.1 ausgeliefert. SteamOS selbst hat nach wie vor nur Beta-Status, Steam Machines sollen erst 2015 in größerem Umfang verkauft werden. Quasi als Übergangslösung legt Alienware die Nutzung von Steam im Big Picture-Modus nahe und empfiehlt die Bedienung einer angepassten Benutzeroberfläche mit dem Xbox 360-Controller. So soll die Alpha auch als Windows-PC schon Konsolenflair versprühen.

Für die Hardware greift Alienware auf einen Core i3 auf Basis der Haswell-Architektur und auf 4 GB DDR3-Speicher zurück. Zur GPU gibt es nur die vage Information, dass eine eigens angefertigte NVIDIA-Maxwell-GPU mit 2 GB V-RAM verbaut wird. Massenspeicher ist eine konventionelle SATA 6 Gb/s-Festplatte mit 500 GB Kapazität. Drahtlose Kommunikation ist per WLAN-ac und per Bluetooth 4.0 möglich. An Anschlüssen stehen HDMI-In und HDMI-Out, Gigabit-LAN, je zwei USB 2.0- und USB 3.0-Ports und ein optischer Digitalausgang zur Verfügung. Abweichende Konfigurationen mit Core i5 oder Core i7, 8 GB Arbeitsspeicher, leistungsstärkerem WLAN und größerer Festplatte (1 oder 2 TB) werden ebenfalls geplant.

Alienware Alpha

Das Alienware Alpha-System soll rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft verfügbar werden, der US-Preis wird mit 549 Dollar angegeben.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 6931
Steam Machine kann man das Ding wohl eher nicht mehr nennen...
#2
Registriert seit: 12.11.2008

Stabsgefreiter
Beiträge: 269
Xbox Controller + Windows

Diese Alpha "Steam-Machine" wird besser funktionieren als jede richtige Steam-Machine welche jemals (wenn überhaupt) auf den Markt kommen wird.
#3
customavatars/avatar26010_1.gif
Registriert seit: 10.08.2005
Düsseldorf
Vizeadmiral
Beiträge: 7583
Das kleine Ding gefällt mir trotzdem :)
#4
customavatars/avatar50343_1.gif
Registriert seit: 28.10.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 7015
Na dass die GPU eigens für das Ding angefertigt wurde, bezweifle ich mal :fresse:
#5
customavatars/avatar122977_1.gif
Registriert seit: 09.11.2009
(Nord-)Baden
Kapitänleutnant
Beiträge: 1719
Wahrscheinlich eine proprietäre Schnittstelle bzw. Bauform der GPU wäre nahe liegend...
An sich ein schönes Teil, allerdings wäre nun, da die Treiber ja vorliegen, ein XBOX One Controller angemessener ;)
Notfalls kann man doch bestimmt auch SteamOS drauf schmeißen (und muss auf die Lichter verzichten).
#6
Registriert seit: 02.07.2013

Banned
Beiträge: 888
Ist sinnvoller als dieser Steam OS Linux misst. Nur wenn das ganze wirklich als Steam Machine verkauft wird, dürften sich dann einige beschweren, wenn die später dann doch mal eine neue "Steam Machine" mit Linux kaufen und dann wieder nichts mehr geht ;).

Das ist der erste Sargnagel für Steam OS.
#7
customavatars/avatar183410_1.gif
Registriert seit: 02.12.2012
Hobbingen
Fregattenkapitän
Beiträge: 2611
Der Preis erscheint mir für die verwendete Hardware doch sehr hoch, da dürfte man bei selbstbau wesentlich besser wegkommen.
#8
customavatars/avatar13256_1.gif
Registriert seit: 07.09.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 4635
Zitat Merkor1982;22303760
..., da dürfte man bei selbstbau wesentlich besser wegkommen.


Ohne zu wissen welche GPU verbaut wird und mit einer Windows Lizenz?

btt
Schön klein ist es, mal sehen was es kann.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Buyer's Guide 2016: Bauvorschlag für einen 2.200-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/BUYERS_GUIDE16_HIGH_END_SYSTEM

Nach unserem 600 und 1.300 Euro teuren Buyer's-Guide-Rechnern legen wir noch einmal eine Schippe drauf und erhöhen unser Budget auf 2.200 Euro. Welche Komponenten sind für diese Preisklasse empfehlenswert? Kann man trotzdem ein schnelles und leises System bauen? Wie fällt der... [mehr]

ASUS ROG GR8 II: Ein schicker Konsolen-PC mit solider Leistung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS_ROG_GR8_2/ASUS_ROG_GR8_2

Zu Beginn des Jahres präsentierte ASUS zur Consumer Electronics Show in Las Vegas die Neuauflage seines kleinen Konsolen-PCs ROG GR8, den man im Jahr 2015 im Zuge der Steam Machines gegen die traditionellen Spielekonsolen im Wohnzimmer positionierte – wir stellten den kleinen Rechenkünstler... [mehr]

Gigabyte GB-BNi7HG6-1060: Kleiner Schreihals mit Kaby Lake und GeForce GTX 1060...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GB-BNI5HG6-1060/GIGABYTE_BRIX_VR_1060-TEASER

Müssen Kleinstrechner tatsächlich Abstriche bei der Spieleleistung machen und ein trostloses Dasein mit trister Optik hinter dem Monitor auf dem Schreibtisch fristen? Nein, hat sich Gigabyte gedacht und erst kürzlich das GB-BNi7HG6-1060 vorgestellt. Dieses setzt auf einen quaderförmigen Aufbau,... [mehr]

Buyer's Guide 2017: Bauvorschlag für einen 1.600-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/BUYERS_GUIDES_2017_MITTELKLASSE-TEASER

Nach dem ersten Teil unserer diesjährigen Buyer's Guides, welchen wir gestern veröffentlichten, erhöhen wir nun das Budget von 750 auf rund 1.600 Euro um mehr als den Faktor 2 und verbauen noch einmal deutlich schnellere Komponenten. Statt eines Ryzen-Prozessors von AMD verwenden wir nun einen... [mehr]

Corsair One im Test: Ein gelungener Markteinstieg der besonderen Art

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/CORSAIR-ONE-PRO/CORSAIR_ONE

Als altbekannter Hersteller von Gaming-Produkten streckt Corsair seine Fühler innerhalb der Branche noch weiter aus und erschließt für sich neue Marktfelder. Nachdem man im Februar einen ersten Teaser zum Corsair One veröffentlichte, damals allerdings lediglich ein erstes Bild ohne technische... [mehr]

Buyer's Guide 2017: Bauvorschlag für einen 3.300-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/BUYERS_GUIDES17_HIGHEND-TEASER

Nach unseren beiden ersten Buyer's-Guide-Rechnern für 750 und 1.650 Euro, legen wir eine weitere Schippe obendrauf und verdoppeln unser Budget abermals. Im dritten und letzten Teil dieser Artikelserie bauen wir einen Spielerechner für rund 3.300 Euro und prüfen in unseren Benchmarks, was mit... [mehr]