> > > > Sapphires Edge-HD erhält Hardware-Upgrade

Sapphires Edge-HD erhält Hardware-Upgrade

Veröffentlicht am: von

sapphireVor noch nicht allzu langer Zeit schickte Sapphire mit dem Edge-HD seinen bisher kleinsten Komplett-Rechner ins Rennen. Wenige Monate später bekommt der kleine Multimediakünstler ein Hardware-Upgrade spendiert und geht fortan als Edge-HD2 an den Start. Rein Äußerlich hat sich jedoch nicht viel getan. So bringt das schlanke Gehäuse weiterhin rund 530 Gramm auf die Waage und misst 193 x 148 x 22 mm. Im Inneren hat sich jedoch ein klein wenig getan. Werkelte vorher ein Intel Atom D510 im System, ist es jetzt ein 1,8 GHz schneller Intel Atom D525. Auch die verbaute Festplatte fasst jetzt nicht mehr 250 GB an Daten, sondern kann bis zu 320 GB aufnehmen. Gleich geblieben ist hingegen der Arbeitsspeicher. Hier setzt man insgesamt 2048 MB ein. Um die 3D-Ausgabe darf sich weiterhin NVIDIAs Ion 2 mit 512 MB Videospeicher kümmern. Auf dem I/O-Panel stehen neben einem VGA- und HDMI-Ausgang auch vier USB-2.0-Schnittstellen, ein LAN-Port und die üblichen Audio-Anschlüsse zur Verfügung. Wireless-LAN nach 802.11-b/g/n-Standard ist natürlich ebenfalls mit an Board.

Damit soll der neue Mini-PC, welcher durchaus auch in der Lage ist, Full-HD-Material und ältere Spieltitel ruckelfrei auf den Bildschirm zu zaubern, unter Volllast gerade einmal 30 Watt aus der Steckdose ziehen. Je nach Belieben des Käufers wird Sapphires Edge-HD2 wahlweise mit Windows 7 oder aber mit FreeDos ausgeliefert – wie schon sein Vorgänger.

Die zweite Revision des kleinen Multimedia-Rechners soll ab sofort im Fachhandel erhältlich sein. In unserem Preisvergleich ist er schon für knapp 355 Euro zu haben.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar44198_1.gif
Registriert seit: 04.08.2006
Wien
Kapitänleutnant
Beiträge: 1620
Toll, sie haben eine Atom-Krücke gg eine andere ausgetauscht...
#2
customavatars/avatar138219_1.gif
Registriert seit: 03.08.2010
NRW
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1515
Gegen Zacate aus eigenem Hause ausgetauscht ind gut ist. (Oder verbietet Intel AMD reinzusetzen?)
#3
customavatars/avatar44198_1.gif
Registriert seit: 04.08.2006
Wien
Kapitänleutnant
Beiträge: 1620
Versteh nicht ganz was du meinst :confused:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Gigabyte GB-BNi7HG6-1060: Kleiner Schreihals mit Kaby Lake und GeForce GTX 1060...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GB-BNI5HG6-1060/GIGABYTE_BRIX_VR_1060-TEASER

Müssen Kleinstrechner tatsächlich Abstriche bei der Spieleleistung machen und ein trostloses Dasein mit trister Optik hinter dem Monitor auf dem Schreibtisch fristen? Nein, hat sich Gigabyte gedacht und erst kürzlich das GB-BNi7HG6-1060 vorgestellt. Dieses setzt auf einen quaderförmigen Aufbau,... [mehr]

Buyer's Guide 2017: Bauvorschlag für einen 3.300-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/BUYERS_GUIDES17_HIGHEND-TEASER

Nach unseren beiden ersten Buyer's-Guide-Rechnern für 750 und 1.650 Euro, legen wir eine weitere Schippe obendrauf und verdoppeln unser Budget abermals. Im dritten und letzten Teil dieser Artikelserie bauen wir einen Spielerechner für rund 3.300 Euro und prüfen in unseren Benchmarks, was mit... [mehr]

Buyer's Guide 2017: Bauvorschlag für einen 1.600-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/BUYERS_GUIDES_2017_MITTELKLASSE-TEASER

Nach dem ersten Teil unserer diesjährigen Buyer's Guides, welchen wir gestern veröffentlichten, erhöhen wir nun das Budget von 750 auf rund 1.600 Euro um mehr als den Faktor 2 und verbauen noch einmal deutlich schnellere Komponenten. Statt eines Ryzen-Prozessors von AMD verwenden wir nun einen... [mehr]

Dubaro Gamer PC XXL MSI Edition im Test: Günstiger als im Eigenbau

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DUBARO_GAMER_PC_XXL_TEST

Gaming-PCs von der Stange kommen für einen Großteil unserer Leser nicht in Frage. Zu gering ist die Auswahl der Komponenten, um sie auf die individuellen Bedürfnisse eines jeden einzelnen anpassen zu können, zu teuer ist der Aufpreis für den Zusammenbau und den etwaigen Support im Falle... [mehr]

MSI Nightblade MI3: Erster Gaming-PC mit Intels Optane-Technik im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MSI-NIGHTBLADE-MI3-OPTANE/MSI_NIGHTBLADE_MI3_OPTANE-TEASER

Als einer der ersten Hersteller überhaupt verbaut MSI in einem seiner kompakten Gaming-PCs Intels Optane-Technik, welche herkömmliche SSDs durch eine Kombination aus schnellem 3D-XPoint-Speicher und einer Festplatte sowie einer intelligenten Software-Lösung verdrängen soll. Ob das gelingt und... [mehr]

Buyer's Guide 2017: Bauvorschlag für einen 750-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/BUYERS_GUIDES_2017_MITTELKLASSE-EINSTEIGER

Zum dritten Mal in Jahresfolge und damit mit einer gewissen Regelmäßigkeit präsentieren wir im Rahmen unserer diesjährigen Buyer's Guides wieder drei Spielerechner für unterschiedliche gefüllte Geldbeutel, welche mit Komponenten bestückt sind, die von der Hardwareluxx-Redaktion für gut und... [mehr]