> > > > Sapphire Edge-HD Mini PC - kleinster PC der Welt?

Sapphire Edge-HD Mini PC - kleinster PC der Welt?

Veröffentlicht am: von
sapphire

Nettops bieten sich als PC bei begrenzten Anwenderansprüchen an - sind sie doch günstig und platz- und stromsparend. In der Regel kommt Hardware aus dem Netbook-Bereich zum Einsatz.

Sapphire hat jetzt einen neuen Nettop-PC vorgestellt, der laut Pressemitteilung der "kleinste PC der Welt" sein soll. Der "Edge-HD Mini PC" hat ein Volumen von weniger als einem halben Liter. Seine Maße liegen bei 14,8 x 19,3 x 2,2 cm, sein Gewicht bei 530 g.

Im Inneren findet sich konventionelle Netbook-Hardware - ein Atom D510 Dual-Core mit 1,66 GHz, 2 GB DDR2-Speicher, eine 250 GB Festplatte und NVIDIAs ION 2-GPU mit 512 MB Videospeicher. Anschlussseitig gibt es HDMI, D-Sub, Gigabit-Ethernet, viermal USB 2.0 und Audioanschlüsse. WLAN (802.11b/g/n) ist ebenfalls mit an Bord. Laut Sapphire soll der Verbrauch unter Last bei 22 Watt liegen, der "Edge-HD Mini PC" spart gegenüber einem herkömmlichen PC also einiges an Strom. Als Betriebssystem ist FREE DOS installiert.

Zu Preis und Verfügbarkeit des "weltkleinsten PCs" macht Sapphire keine Angaben.

sapphire_edge_mini

sapphire_edge_min2i

sapphire_edge_mini3

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar138219_1.gif
Registriert seit: 03.08.2010
NRW
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1515
Tjaja, da macht Sapphire einen Deal mit Intel und und AMD's APU bleibt sofort auf der Strecke.
#2
customavatars/avatar2284_1.gif
Registriert seit: 09.07.2002

Ready2Race - KTM 950SM
Beiträge: 4747
Schaut gut aus und die Hardware ist auch in Ordnung, ausreichend für FullHD und kleine Spiele, bin über den Preis gespannt. Konkurrent dürfte hier nur der Acer oder Zotac sein ...
#3
customavatars/avatar47545_1.gif
Registriert seit: 19.09.2006
Hamburg
ʇuɐuʇnǝluäʇıdɐʞ
Beiträge: 2208
Ein sowohl äußerlich, als auch innerlich langweiliges Produkt... *gähn*
#4
customavatars/avatar2602_1.gif
Registriert seit: 27.08.2002

Moderator
Beiträge: 3621
für um die 230,- muss es nicht sein
#5
Registriert seit: 22.12.2003
127.0.0.1
Matrose
Beiträge: 20
Da bin ich mal auf den Preis gespannt, für ~420€ gibts bei Zotac und Asus den besseren Prozessor, ein Laufwerk, USB 3.0 und Windows, da muss der Edge-HD schon deutlich drunter liegen, um sich gut zu verkaufen...

P.S.: Und zumindest die eeeBox sieht auch noch um Längen besser aus :P
#6
customavatars/avatar44198_1.gif
Registriert seit: 04.08.2006
Wien
Kapitänleutnant
Beiträge: 1620
Zitat
Ein sowohl äußerlich, als auch innerlich langweiliges Produkt... *gähn*

Kann man so stehen lassen: 0815-Hardware in einem 0815-Gehäuse
#7
customavatars/avatar5502_1.gif
Registriert seit: 19.04.2003
NRW
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 385
nur mal so nebenbei , ist das hier nicht im falschen "unterforum" ??

was soll man hier Aufrüsten oder Zusammenstellen :)
#8
customavatars/avatar132552_1.gif
Registriert seit: 03.04.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1709
08/15 Gehäuse? Das Ding ist auf jeden Fall sehr klein. Zum surfen oder arbeiten, vielleicht als HTPC, reicht die Hardware auch.
Mehr als etwas über 200 Euro würde ich dafür aber sicher nicht bezahlen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Gigabyte GB-BNi7HG6-1060: Kleiner Schreihals mit Kaby Lake und GeForce GTX 1060...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GB-BNI5HG6-1060/GIGABYTE_BRIX_VR_1060-TEASER

Müssen Kleinstrechner tatsächlich Abstriche bei der Spieleleistung machen und ein trostloses Dasein mit trister Optik hinter dem Monitor auf dem Schreibtisch fristen? Nein, hat sich Gigabyte gedacht und erst kürzlich das GB-BNi7HG6-1060 vorgestellt. Dieses setzt auf einen quaderförmigen Aufbau,... [mehr]

Buyer's Guide 2017: Bauvorschlag für einen 3.300-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/BUYERS_GUIDES17_HIGHEND-TEASER

Nach unseren beiden ersten Buyer's-Guide-Rechnern für 750 und 1.650 Euro, legen wir eine weitere Schippe obendrauf und verdoppeln unser Budget abermals. Im dritten und letzten Teil dieser Artikelserie bauen wir einen Spielerechner für rund 3.300 Euro und prüfen in unseren Benchmarks, was mit... [mehr]

Buyer's Guide 2017: Bauvorschlag für einen 1.600-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/BUYERS_GUIDES_2017_MITTELKLASSE-TEASER

Nach dem ersten Teil unserer diesjährigen Buyer's Guides, welchen wir gestern veröffentlichten, erhöhen wir nun das Budget von 750 auf rund 1.600 Euro um mehr als den Faktor 2 und verbauen noch einmal deutlich schnellere Komponenten. Statt eines Ryzen-Prozessors von AMD verwenden wir nun einen... [mehr]

Dubaro Gamer PC XXL MSI Edition im Test: Günstiger als im Eigenbau

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DUBARO_GAMER_PC_XXL_TEST

Gaming-PCs von der Stange kommen für einen Großteil unserer Leser nicht in Frage. Zu gering ist die Auswahl der Komponenten, um sie auf die individuellen Bedürfnisse eines jeden einzelnen anpassen zu können, zu teuer ist der Aufpreis für den Zusammenbau und den etwaigen Support im Falle... [mehr]

MSI Nightblade MI3: Erster Gaming-PC mit Intels Optane-Technik im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MSI-NIGHTBLADE-MI3-OPTANE/MSI_NIGHTBLADE_MI3_OPTANE-TEASER

Als einer der ersten Hersteller überhaupt verbaut MSI in einem seiner kompakten Gaming-PCs Intels Optane-Technik, welche herkömmliche SSDs durch eine Kombination aus schnellem 3D-XPoint-Speicher und einer Festplatte sowie einer intelligenten Software-Lösung verdrängen soll. Ob das gelingt und... [mehr]

Buyer's Guide 2017: Bauvorschlag für einen 750-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/BUYERS_GUIDES_2017_MITTELKLASSE-EINSTEIGER

Zum dritten Mal in Jahresfolge und damit mit einer gewissen Regelmäßigkeit präsentieren wir im Rahmen unserer diesjährigen Buyer's Guides wieder drei Spielerechner für unterschiedliche gefüllte Geldbeutel, welche mit Komponenten bestückt sind, die von der Hardwareluxx-Redaktion für gut und... [mehr]