> > > > Chrome OS auf Samsung Nettop?

Chrome OS auf Samsung Nettop?

Veröffentlicht am: von

google-chromeAuf der Keynote des 2. Tages konzentrierte sich Google voll und ganz auf Chrome OS. Neben den neuen Features, sowie den ersten beiden Chromebooks von Acer und Samsung blitzte in einer Folie allerdings auch ein Nettop-Gehäuse von Samsung auf. Bislang geht man davon aus, dass sich Google erst einmal auf die Chromebooks konzentrierten wird, allerdings ist der Weg zum Nettop an dieser Stelle nicht sonderlich weit. Technischen Daten zur "Chromebox" gibt es bisher noch nicht, allerdings könnte man auf der Comutex Anfang Juni vielleicht schon genaueres erfahren.

google-io-2011-chromebox

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar145921_1.gif
Registriert seit: 28.12.2010
Bad Schwartau
Banned
Beiträge: 2342
War doch klar, wird technisch von den Treibern her erstmal auf wenige Hardware beschränkt sein, im Prinzip nichts anderes als ein Tablet oder Handy OS dass mit geringen technischen Anforderungen auch auf "schwachbrüstigen" Systemen laufen soll.
Ich sehe da allerdings keine große Zukunft, denn es gibt genügend Systeme die mit extrem wenig Hardwareanforderungen die gleichen features bieten, Linux, dann soll jetzt auch noch ein Android kommen etc.
Finde ich unsinnig, denn ein eingeschränktes OS das auch noch Hardwaregebunden ist nur zum Surfen und Facebooken, wer will sowas wirklich!??
Ganz nebenbei würde ich weder eine Google Browser noch ein Google OS benutzen, bei der Datensammelwut von Google wissen die nach 2 Wochen alles Dich......
Meine Meinung.... ein Chrome OS ist absolut unnütz.
#2
Registriert seit: 12.11.2008

Stabsgefreiter
Beiträge: 272
Samsung klaut gerne bei Apple oder?
Ich mein das teil, vorallem der Silberne Rahmen sieht genau wie ein iPhone 4 aus.
#3
customavatars/avatar46765_1.gif
Registriert seit: 06.09.2006
Graz
Moderator
Weil halt Gahmuret
der Buchhalter
Beiträge: 33120
Zitat N30S;16795394
Samsung klaut gerne bei Apple oder?
Ich mein das teil, vorallem der Silberne Rahmen sieht genau wie ein iPhone 4 aus.


:rolleyes:, da hat die Klage von apple sogar gewirkt.
Das iphone ist ein Telephon das ist etwas anderes und wenn das Iphone so einen dicken silbenen rahmen hätte würde es keine kaufen, weil es unhandlich ist und die Hosentaschen sprengt. Auch zweifel ich dran das Apple der einzige ist der seinen Rahmen aus metall und silbern machen darf.
#4
customavatars/avatar145921_1.gif
Registriert seit: 28.12.2010
Bad Schwartau
Banned
Beiträge: 2342
Wieder ein Teil mehr, dass die Welt nicht braucht, ist doch am Ende kein PC sondern eher eine Netbox, quasi ein Browser mit getüdel drumherum.

Ist die Frage was das Ding dann kosten soll, für 250 Euro hab ich schon nen leistungsfähigen mini ITX PC mit dem man wenigstens was machen kann und nicht ne Handy oder Tablet Plattform mit blödem ARM oder sonstwas Prozessor.

Schätze da wird Galaxy Tab Techik drinne stecken wenns irgendwann tatsächlich auf den Markt kommt. Am Ende kann das Ding genau das Gleiche wie ein gutes Smartphone und da kann ein ultrakompakter ITX Nettop doch deutlich mehr, gerade wenn man sich mal die neuen AMD E-350 APUs als Grundlage nimmt.

Und mal ehrlich, wer will Google schon komplettzugriff auf persönliche Daten gewähren.
Google entwickelt doch nicht aus Nächstenliebe ein OS, sondern um noch effektiver an den "gläsernen Kunden " zu Kommen und für teures Geld Marketinginfos zu den Nutzern verkaufen zu können.
#5
Registriert seit: 20.03.2006

Kapitän zur See
Beiträge: 3355
Och als Thin Client kann man sowas doch gut nutzen... Für alles andere ....?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Dubaro Gamer PC XXL MSI Edition im Test: Günstiger als im Eigenbau

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DUBARO_GAMER_PC_XXL_TEST

    Gaming-PCs von der Stange kommen für einen Großteil unserer Leser nicht in Frage. Zu gering ist die Auswahl der Komponenten, um sie auf die individuellen Bedürfnisse eines jeden einzelnen anpassen zu können, zu teuer ist der Aufpreis für den Zusammenbau und den etwaigen Support im Falle... [mehr]

  • ASRock DeskMini GTX 1060 im Test: Micro-STX mit MXM-Grafik

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK_DESKMINI_GTX1060-TEASER

    Wer auf der Suche nach einem kompakten und vor allem spieletauglichen Mini-PC ist, der hatte bislang nur sehr wenige Möglichkeiten. Entweder man entschied sich für eine leistungsfähige ZBOX von ZOTAC oder aber man schusterte sich selbst einen Spielerechner auf Mini-ITX-Basis mit... [mehr]

  • Intels stärkster NUC: Hades Canyon im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL-HADES-CANYON

    Mit den Core-Prozessoren mit Radeon-RX-Vega-M-Grafik wurde Anfang des Jahres die erste Zusammenarbeit zwischen den beiden Kontrahenten vorgestellt. AMD hielt sich etwas zurück, schließlich ist es ein Produkt auf dem Intel als Hersteller genannt wird. Wohl aufgrund fehlender eigener... [mehr]

  • ZOTAC MEK1: Ein stylischer Spielerechner im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ZOTAC_MEK1_TEST

    Wenn die Rede von besonders schlanken PC-Systemen ist, dann fällt meist ein Hersteller-Name als erstes: ZOTAC. Die Chinesen haben sich in den letzten Jahren vor allem mit ihren ZBOX-Geräten einen Namen gemacht und selbst spieletaugliche Mini-PCs mit hoher Grafikleistung auf den Markt... [mehr]

  • PCZentrum Ultima X02: Ein übertakteter High-End-Spielerechner im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PCZENTRUM_KONFIGURATOR_SYSTEM_01-TEASER

    Seit Oktober mischt PCZentrum, die deutsche Tochter von PCSPEZIALIST aus England, auch in Deutschland mit und vertreibt überwiegend maßgeschneiderte PC-Systeme und Notebooks, deren Hardware sich je nach Anwendungsgebiet des Käufers bestimmen lässt – egal ob Gaming-System, Office-Rechner oder... [mehr]

  • Office-Power im 0,15-Liter-Gehäuse: Der ECS Liva Q im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ECS_LIVA_Q_REVIEW-TEASER

    Wer lediglich ein paar Office-Arbeiten erledigen oder aber seinen alten Fernseher smarter machen möchte, in dem er an ihn einen halbwegs leistungsfähigen PC anschließt und damit das Internet, YouTube, Netflix und Co. ins Wohnzimmer bringt, der braucht dafür nicht wirklich einen teuren... [mehr]