> > > > ASUS Eee Keyboard soll im Oktober kommen

ASUS Eee Keyboard soll im Oktober kommen

Veröffentlicht am: von

asusDer Computer in der Tastatur - Eigentlich nichts Ungewöhnliches, wenn man an die Zeiten von Commodores C64 oder Amiga zurückdenkt. Dieses Prinzip will ASUS mit dem Eee Keyboard wiederbeleben, das den neusten Informationen zufolge nun im Oktober auf den Markt kommen soll. Bereits Anfang des Jahres hatte ASUS das Gerät auf der CES 09 vorgestellt und auch auf der diesjährigen CeBit war das Eee Keyboard zu sehen. Damals hatte es geheißen, dass der „Tastatur-PC“ bereits im zweiten Quartal 2009 erscheinen solle, doch dieses Ziel war wohl etwas zu optimistisch gewählt.

Das Eee Keyboard soll in seinem Inneren ein komplettes PC-System bestehend aus einem Intel Atom-Prozessor mit 1,6 GHz, 1 GB DDR2-Arbeitsspeicher und einer SSD mit 16 oder 32 GB Kapazität beherbergen.

eee_keyboard_s
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Für den drahtlosen Netwerkzugang soll WiFi 802.11b/g/n zur Verfügung stehen und auch Bluetooth sei mit an Bo(a)rd. Außerdem gebe es neben einem herkömmlichen HDMI-Anschluss auch die kabellose Variante "wireless UWB HDMI", wobei die Übertragung der Daten per Ultrawideband-Funktechnologie ermöglicht wird. Zusätzlich soll ein integriertes 5-Zoll-LCD-Display mit Touchscreen-Funktionalität die Bildausgabe übernehmen können und natürlich sollen auch USB- und Audio-Ports vorhanden sein. Als Betriebssystem wird vermutlich bereits Windows 7 mitgeliefert – die ausgestellten Prototypen liefen noch unter Windows XP.

Zu welchem Preis das Eee Keyboard voraussichtlich im nächsten Monat erscheinen wird, ist weiterhin unbekannt. Allerdings schätzt man das Preisniveau auf etwa 400 bis 500 US-Dollar.

 

asus_eee_keyboard

asus_eee_keyboard_2

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar41829_1.gif
Registriert seit: 20.06.2006
Zwickau
Hauptgefreiter
Beiträge: 166
Also langsam wird\'s mMn echt ein bisschen viel. ASUS will anscheinend in alles, was nicht bei 3 auf den Bäumen ist, einen PC reinpflanzen...
Erst das sinnfreie, überteuerte Kästchen, das sich \"Video-Telefon\" schimpft, und jetzt ein Keyboard mit Display und EeePC untendrunter.

Aber naja, wer\'s mag, der kauft\'s sich halt...meins isses absolut nicht
#2
customavatars/avatar39039_1.gif
Registriert seit: 22.04.2006

Kapitänleutnant
Beiträge: 1890
Ich sehe das Teil nur bei mir zu hause als sehr teure \"Multifunktions Fernbedienung\".
Auch wenn sie sicher etwas mehr kann, z,B zum chaten kann man sie wohl noch gebrauchen.
Na Ja ne lustige Spielerei, aber mit Potential finde ich. Und Tetris kann man wohl auch auf dem Teil Zocken ;-)
#3
customavatars/avatar61043_1.gif
Registriert seit: 28.03.2007

Leutnant zur See
Beiträge: 1108
Idee ok, aber ohne uneingeschränkte HD Eignung nicht so der Brüller.
#4
Registriert seit: 08.07.2007
Rheinland-Pfalz
Flottillenadmiral
Beiträge: 4990
GEIL back to the roots wuerd ich mal behaupten :)

á la commodore :) find ich genial die idee, da kann man sicher mehr draus machen
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Buyer's Guide 2016: Bauvorschlag für einen 2.200-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/BUYERS_GUIDE16_HIGH_END_SYSTEM

Nach unserem 600 und 1.300 Euro teuren Buyer's-Guide-Rechnern legen wir noch einmal eine Schippe drauf und erhöhen unser Budget auf 2.200 Euro. Welche Komponenten sind für diese Preisklasse empfehlenswert? Kann man trotzdem ein schnelles und leises System bauen? Wie fällt der... [mehr]

MSI Trident: Kompakter Wohnzimmer-PC fürs Gaming im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-TRIDENT/MSI_TRIDENT_005DE-TEASER

Während es von Valves Steam Machines schon länger kein Lebenszeichen mehr gab, nehmen die Hersteller das Zepter nun selbst in die Hand. Um ihre Systeme möglichst schlank und schick fürs Wohnzimmer zu machen, setzen die meisten auf Notebook-Hardware, was zwar für durchaus respektable... [mehr]

ZOTAC ZBOX EN1060 im Test: Mini-PC mit GeForce GTX 1060

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ZOTAC-ZBOX-EN1060/ZOTAC_ZBOX_EN1060-TEASER

Nachdem NVIDIA Mitte August seine ersten Pascal-Grafikkarten vom Desktop ins Notebook packte, war es nur noch eine Frage der Zeit, bis die ersten Mini-PCs auf die neue Grafikkarten-Generation umgeschwenkt werden würden. Im Rahmen der Gamescom zeigte uns ZOTAC als einer der ersten Hersteller... [mehr]

Buyer's Guides 2016: Bauvorschlag für einen 600-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/BUYERS_GUIDE16_LOWEND

Tagtäglich berichten wir über die neusten Produkte der Hardware-Welt, stellen nahezu jeden Prozessor und jedes Grafikkarten-Modell ausführlich auf den Prüfstand und sind stets auf der Suche nach dem nächsten Highlight. Jedes Jahr greifen wir im November selbst zum Schraubendreher und stellen... [mehr]

ASUS ROG GR8 II: Ein schicker Konsolen-PC mit solider Leistung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS_ROG_GR8_2/ASUS_ROG_GR8_2

Zu Beginn des Jahres präsentierte ASUS zur Consumer Electronics Show in Las Vegas die Neuauflage seines kleinen Konsolen-PCs ROG GR8, den man im Jahr 2015 im Zuge der Steam Machines gegen die traditionellen Spielekonsolen im Wohnzimmer positionierte – wir stellten den kleinen Rechenkünstler... [mehr]

Buyer's Guide 2016: Bauvorschlag für einen 1.300-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/BUYERS_GUIDE16_MIDRANGE

Nach dem ersten Teil unserer diesjährigen Buyer's Guides erhöhen wir das Budget von 600 auf 1.300 Euro und verbauen noch einmal deutlich schnellere Komponenten. Statt eines Core-i3-Prozessors gibt es ein Core-i5-Modell, den Massen- und Arbeitsspeicher verdoppeln wir und stecken eine deutlich... [mehr]