1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Grafikkarten
  8. >
  9. AMD entfernt Blogbeitrag zur Notwendigkeit von 4 GB Grafikspeicher (Update)

AMD entfernt Blogbeitrag zur Notwendigkeit von 4 GB Grafikspeicher (Update)

Veröffentlicht am: von

radeonrx6500xtIm Juni 2020 veröffentlichte AMD einen Blogbeitrag, der sich mit der Notwendigkeit von mindestens 4 GB Grafikspeicher beschäftigte. Das Erscheinen der GeForce GTX 1650 und GeForce GTX 1660 mit 4 GB Grafikspeicher waren unter anderem der Anstoß dazu. Aber auch die eigene Radeon RX 5500 XT war mit 4 oder 8 GB Grafikspeicher erhältlich.

Dieser Blogbeitrag scheint nun verschwunden zu sein. Die Kollegen von KitGuru sind darauf gestoßen. Unter der ursprünglichen URL ist er nicht mehr erreichbar. Der Google-Cache hält ihn allerdings noch bereit.

Warum AMD dies am Tag des Verkaufsstarts der Radeon RX 6500 XT passiert, dürfte klar sein, denn diese ist mit nur 4 GB Grafikspeicher erhältlich. Eine Option auf 8 GB gibt es nicht.

Es mutet also natürlich etwas seltsam an, wenn AMD damals und bis vor kurzem noch über den großzügigen Speicherausbau der Radeon-RX-6000-Serie gesprochen hat, davon nun aber offenbar nichts mehr wissen will. Die Karten der Radeon-RX-6800/6900-Serie sind allesamt mit 16 GB verfügbar. Erst mit der Radeon RX 6700 XT ging man auf 12 GB herunter, was aber noch immer mehr als die 10 GB einer GeForce RTX 3080 sind, die erst kürzlich ein Update auf 12 GB erhalten hat.

Der im Juni 2020 gemachten Aussage "4GB of VRAM, which is evidently not enough for todays games" könnte AMD heute entgegnen, dass man nun den Infinity Cache habe. Ob dieser den geringen Speicherausbau aber auffangen kann, werden die Tests der Radeon RX 6500 XT zeigen. Aber klar ist auch, dass AMD eine Aussage aus der Vergangenheit revidieren darf. Der Markt hat sich in den letzten Monaten stark gewandelt und solche Aussagen sollten auch nicht in Stein gemeißelt sein.

Update:

Offenbar macht man bei AMD eine 180 Grad Kehrtwende und hat zumindest den Blogbeitrag unter der ursprünglichen URL wieder online gestellt.