1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Grafikkarten
  8. >
  9. Matrox verwendet NVIDIA-GPU zur Ansteuerung von bis zu 64 Displays

Matrox verwendet NVIDIA-GPU zur Ansteuerung von bis zu 64 Displays

Veröffentlicht am: von

matroxMatrox hat mit der D1450 und D1480 zwei neue Grafikkarten vorgestellt, die Videowände bespielen sollen und dabei erstmals nicht mehr die eigenen D200- oder AMD-GPUs verwenden, sondern eine Quadro-GPU von NVIDIA. Welche genau hier zum Einsatz kommt, ist nicht bekannt. Aufgrund der Größe des Kühlers handelt es sich aber um ein eher kleineres Modell. Bisher hat Matrox immer mit AMD zusammengearbeitet.

Neben der GPU bieten beide Karten 4 GB an GDDR5-Grafikspeicher. Die Anbindung an das System erfolgt über 16 PCI-Express-x16-Lanes. An Grafik-APIs unterstützt werden DirectX 12.0, OpenGL 4.5 und OpenCL 1.2. Die Thermal Design Power wird mit 47 W angegeben. Daher ist auch eine aktive Kühlung notwendig, die über einen kleinen Axiallüfter ausgeführt wird.

Die D1450 bietet vier HDMI-Ausgänge, die eine Auflösung von 4.096 x 2.160 Pixel bei 60 Hz ansteuern kann. Die D1480 ist die Display-Port-Variante für 5.120 x 3.200 Pixel bei ebenfalls 60 Hz. Über spezielle Synchronisationskabel können vier dieser Karten zusammengeschaltet werden. Dementsprechend können dann 16 4K-Displays angesteuert werden. Über zusätzliche Controller (QuadHead2Go) können diese Signale weiter aufgeteilt werden, so dass Videowände mit bis zu 64 1080p-Displays betrieben werden können. Dazu werden die 4K-Signale in vier Bereiche aufgeteilt.

Neben der Hardware spielt natürlich auch die Software eine Rolle und auch diese wurde für die D1450 und D1480 entsprechend angepasst, sodass bis zu 64 Monitore auch arrangiert werden können. Angaben zum Preis gibt es nicht.

Welche ist die beste Grafikkarte (GPU)?

Unsere Kaufberatung zu den aktuellen NVIDIA- und AMD-Grafikkarten hilft dabei, die Übersicht nicht zu verlieren. Dort zeigen wir, welche Grafikkarten aktuell die beste Wahl darstellen – egal, ob es um die reine Leistungsfähigkeit oder das Preis-Leistungs-Verhältnis geht.


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Sapphire Nitro+ Radeon RX 5700 XT 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-NITRO-RADEONRX5700XT

    Der erste Schwung der Custom-Modelle für die Navi-Karten von AMD ist verfügbar. Aber noch längst nicht alle der wichtigsten Modelle haben wir uns angeschaut. Die Sapphire Nitro+ Radeon RX 5700 XT ist laut diverser Empfehlungen eine dieser Varianten, auf die man einen genauen Blick... [mehr]

  • NVIDIA dreht an der Ampere-Schraube: Die GeForce RTX 3080 Founders Edition im...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCE-RTX-3080

    Heute ist es endlich soweit. Mit der GeForce RTX 3080 in der Founders Edition schauen wir uns die erste Karte der neuen Ampere-Generation an. Die wichtigsten Details zur Architektur haben wir bereits behandelt und in der vergangenen Woche konnten wir euch die ersten Fotos der GeForce RTX 3080... [mehr]

  • Bandbreiten-Test: Was der Umstieg auf PCIe 4.0 bringt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RX5500XT_PCI3VS4-TEASER

    Gegenüber dem 3.0-Standard verdoppelt PCI Express 4.0 die maximal mögliche Bandbreite auf bis zu 32 GB/s. Aktuell kann der neue Standard jedoch nur in Verbindung mit einem Ryzen-Prozessor auf Zen-2-Basis sowie einer Navi-Grafikkarte und einem X570-Mainboard genutzt werden – wenn man von... [mehr]

  • Erstes Custom-Modell: Gigabyte GeForce RTX 3080 Eagle OC 10G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-GEFORCE-RTX-3080-EAGLE-OC

    Nach dem gestrigen Test der GeForce RTX 3080 Founders Edition von NVIDIA können wir heute den ersten Test eines Custom-Modells präsentieren. Die GeForce RTX 3080 Eagle OC 10G von Gigabyte ist dabei eines von vier Modellen des taiwanesischen Herstellers und bewegt sich etwas unterhalb der... [mehr]

  • Verdammt leise unter Last: MSI GeForce RTX 3080 Gaming X Trio 10G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI-GEFORCE-RTX-3080-GAMING-TRIO

    Nach und nach erreichen uns weitere Partner-Karten der GeForce RTX 3080. Heute im Test sehen wir die MSI GeForce RTX 3080 Gaming X Trio 10G. Um sich von der Founders Edition abzusetzen, bleibt den Herstellern ein kleines Leistungsplus sowie eine effektivere Kühlung. Da aber auch NVIDIA hier... [mehr]

  • Ein fast perfekter Allrounder: ASUS TUF Gaming GeForce RTX 3080 OC im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-TUF-RTX-3080

    Eigentlich sollte uns die ASUS TUF Gaming GeForce RTX 3080 OC schon deutlich früher erreichen, aber aus verschiedenen Gründen hat sie es zum Start nicht zu uns geschafft. Es deutet sich inzwischen an, dass dieses Modell mit zu den besten gehören könnte, welches neben den... [mehr]