> > > > Colorful GeForce GTX 1080 Ti iGame bringt ein eigenes LC-Display mit

Colorful GeForce GTX 1080 Ti iGame bringt ein eigenes LC-Display mit

Veröffentlicht am: von

Colorful ist ein Hersteller, der hierzulande vielleicht aufgrund aufwändiger Kühlungen und anderer Elemente bekannt ist, seine Produkte bisher aber fast ausschließlich im asiatischen Markt anbietet.

Nun hat man eine Variante der GeForce GTX 1080 Ti vorgestellt, die über eine Funktion verfügt, die wir in dieser Form auch noch nicht auf einer Grafikkarte gesehen haben. Genauer gesagt handelt es sich dabei um ein LC-Display auf der Stirnseite der Karte. Damit geht man noch einen Schritt weiter als die ohnehin schon teilweise überhand nehmende RGB-LED-Beleuchtung, die inzwischen von nahezu allen Herstellern verbaut wird.

Das Display scheint in der Lage zu sein, verschiedene Informationen anzuzeigen. Dazu gehören der aktuelle GPU-Takt oder aber die Auslastung der GPU in einem Diagramm. Sicherlich wird es per Software möglich sein, auch noch andere Parameter anzuzeigen. Sinnvoll wäre sicherlich die Darstellung der GPU-Temperatur – aber es gibt auch noch viele andere Werte, die für den Nutzer interessant sein könnten.

Colorful GeForce GTX 1080 Ti iGame Colorful GeForce GTX 1080 Ti iGame

Bei den nun aufgetauchten Bildern handelt es sich um Renderings, also noch keine echten Produktbilder. Daher ist es schwer zu sagen, welche Informationen des Renderings auch auf dem realen Produkt zu finden sind. Neben dem Display auf der Stirnseite verwendet Colorful offenbar einen Triple-Slot-Kühler, der mindestens zwei Axiallüfter verbaut haben dürfte. Die zusätzliche Stromversorgung erfolgt vermutlich über zwei 8-Pin-Anschlüsse. Wie viele Spannungsphasen Colorful auf der Karte anbietet, ist nicht bekannt oder erkennbar.

Im kommenden Monat soll die Colorful GeForce GTX 1080 Ti iGame im asiatischen Handel erhältlich sein. Es ist nicht zu erwarten, dass sie auch hierzulande verfügbar sein wird.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 3

Tags

Kommentare (20)

#11
customavatars/avatar97341_1.gif
Registriert seit: 23.08.2008
Bitz
Anime und Hardware Otaku
Beiträge: 12253
Da kann man sich schön auf Temp. & Drehzahlanzeige einen abwedeln :wink:

Wie wärs mit einem richtig gutem & leisen Kühler, statt "Bling-Bling" und nutzlosem Display.
#12
customavatars/avatar211650_1.gif
Registriert seit: 26.10.2014
Bruchsal
Fregattenkapitän
Beiträge: 2622
Gute Idee, jetzt brauche ich nur noch ein Sichtfenster im PC um einen harten zu bekommen wenn ich OC Werte und Temperatur sehe und man muss für das gepose im HWLUXX Forum auch nichtmehr den PC öffnen sondern hat alles mit einem druck auf die Kamera vom Handy.

Weis der geier wofür sowas gut sein soll, ich weis auch nicht ob ich eine Colorful Karte kaufen würde...
#13
customavatars/avatar22546_1.gif
Registriert seit: 06.05.2005
Sda.
Flottillenadmiral
Beiträge: 5342
Cool, braucht man keinen Monitor mehr, Display gleich an der Grafikkarte Kabel spart man sich auch.
#14
customavatars/avatar168477_1.gif
Registriert seit: 18.01.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 187
immer lustig zu sehen, wie weit der Horizont von vielen leuten hier ist.
Nur weil es einem persönlich nutzlos erscheint, ist es noch nutzloser die geschichte schlecht zu reden. Ihr habt mit Sicherheit auch vorlieben, bei denen sich manch anderer am liebsten den kopf gegen die wand hauen würde. Freut euch doch einfach mal das was neues rauskommt, anstatt immer zu meckern ;)
#15
customavatars/avatar123684_1.gif
Registriert seit: 20.11.2009
Österreich
Korvettenkapitän
Beiträge: 2503
Zitat gogoAustria;25404353
BASEPLATE, die Dinger die EVGA auf ihre Karten um die GPU knallt.
Deutlich sinnvoller ist es aber, die Kühlfinnen (am besten direkt mit Heatpipes) an den Hotspots mit der Karte zu verbinden. Siehe Palit oder Gigabyte Karten.
Wie man es nicht macht, hat ja EVGA bei seinen Pascal Karten eindrucksvoll und medienwirksam gezeigt.

Eine Backplate kann durchaus Sinn machen, vor allem verstehe ich da das Argument der Optik und Sicherheit.


Also macht es Zotac besser.

Bei EVGA hat man zumindest eine ordentliche Verteilung der Last auf die einzelnen VRM´s.

Welche Karte willst den dann nehmen, wenn man den Kühler tauscht?
#16
customavatars/avatar11936_1.gif
Registriert seit: 17.07.2004
Laupheim
Computersüchtig
Beiträge: 22959
Zitat 2h4y;25408180
immer lustig zu sehen, wie weit der Horizont von vielen leuten hier ist.
Nur weil es einem persönlich nutzlos erscheint, ist es noch nutzloser die geschichte schlecht zu reden. Ihr habt mit Sicherheit auch vorlieben, bei denen sich manch anderer am liebsten den kopf gegen die wand hauen würde. Freut euch doch einfach mal das was neues rauskommt, anstatt immer zu meckern ;)

So ist es, gibt sicher genug leute, die auf so ein Feature gewartet haben. Ich persönlich brauch das auch ned, aber wer will soll zuschlagen. Noch dazu wird die Karte auf dem dt Markt regulär ned und nur über den Import weg zu kaufen sein.
#17
Registriert seit: 09.12.2006

Banned
Beiträge: 11173
Zitat Roach13;25408556
...Noch dazu wird die Karte auf dem dt Markt regulär ned und nur über den Import weg zu kaufen sein.


Mit etwas Glück übernimmt den Import nen Händler. Hatte zur 4er Generation so auch ne Variante bekommen die hier regulär nicht angeboten wurde.
#18
customavatars/avatar11936_1.gif
Registriert seit: 17.07.2004
Laupheim
Computersüchtig
Beiträge: 22959
Das wäre natürlich am besten für potenzielle Kunden, wird sich dann aber wegen Zollgebühren usw auf den Preis auswirken. Also nur für jemand, der unbedingt eine Karte mit so einem Display will.
#19
customavatars/avatar132713_1.gif
Registriert seit: 06.04.2010
Sachsen - Nähe Leipzig
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 511
für Leute mit AC-Wakü gibt es sowas schon ;-) (siehe AC-Vision für kryographics)

EDIT: besseres Bild
#20
Registriert seit: 09.12.2006

Banned
Beiträge: 11173
Zitat Roach13;25408690
Das wäre natürlich am besten für potenzielle Kunden, wird sich dann aber wegen Zollgebühren usw auf den Preis auswirken....


Klar, das wird auch am Preis zu sehen sein.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]

EVGA GeForce GTX 1060 Gaming im Kurztest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX1060-GAMING/EVGA_GTX1060_KURZTEST-TEASER

Während der letzten Tage hatten wir uns zahlreiche Custom-Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1060 näher angeschaut und viele verschiedene Modelle von ASUS, Gigabyte, MSI und Inno3D auf den Prüfstand gestellt. Mit der GeForce GTX 1060 SC Gaming war darunter auch ein Ableger von EVGA, welcher mit... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]