> > > > Colorful GeForce GTX 1080 Kudan belegt vier Slots

Colorful GeForce GTX 1080 Kudan belegt vier Slots

Veröffentlicht am: von

colorfulWir haben an dieser Stelle schon häufiger über Colorful berichtet, auch wenn die entsprechenden Karten meist nicht auf den deutschen Markt erscheinen. Aufgrund der aufwändigen Kühlungen und der hohen werksseitigen Übertaktung hat sich der chinesische Hersteller bereits einen Namen gemacht. Nun hat man die schnellste Variante der GeForce GTX 1080 mit einer Hybrid-Kühlung vorgestellt, die vier Slots belegt.

Colorful verwendet bei der GeForce GTX 1080 Kudan eine Hybrid-Kühlung. Neben der Kühlung durch Luft sieht der Hersteller optional die Anbindung an eine bestehende Wasserkühlung vor. Dies gilt für die Front der Karte, ebenso für die Backplate, die aus Plexiglas besteht und hier ebenfalls einen Wasserkühler vorsieht. Solche Hybrid-Lösungen haben wir schon bei ASUS mit der Poseidon-Serie, zum Beispiel der ASUS ROG Poseidon GeForce GTX 780 oder bei ZOTAC mit der GeForce GTX 980 Ti ArcticStorm gesehen. Die Karten können ohne die optionale Wasserkühlung betrieben werden, sollen ihr volles Potenzial aber erst mit der Wasserkühlung ausspielen können.

Colorful legt bei der GeForce GTX 1080 Kudan einen Boost-Takt von 1.936 MHz vor, während NVIDIA bei der Founders Edition von 1.733 MHz ausgeht. Mit den besagten 1.936 MHz ist die Kudan in etwa so schnell wie die die ASUS ROG Strix GeForce GTX 1080 oder die Gigabyte GeForce GTX 1080 Xtreme Gaming, aber zumindest auf dem Papier nicht so schnell wie die KFA2 GeForce GTX 1080 HOF. Der reale Takt unter Last und bei ausreichender Kühlung sollte bei der Colorful GeForce GTX 1080 Kudan aber ebenfalls bei knapp über 2.000 MHz liegen.

Natürlich verwendet Colorful ein eigenes PCB-Design. Die Stromversorgung erfolgt über zwei zusätzliche 8-Pin-Anschlüsse, so dass theoretisch 375 W an die Karte geführt werden können. Neben den Standard-Display-Ausgängen wie DisplayPort 1.3/1.4, HDMI 2.0 und DVI bietet die Karte auf der Slotblende auch noch einen OC-Button, der zwischen zwei BIOS-Versionen wechseln lässt. Ob die beiden BIOS-Versionen auch einen Unterschied vorzuweisen haben, ist unklar.

Die Colorful GeForce GTX 1080 Kudan soll im Dezember oder Januar auf den Markt kommen. Einen Preis gibt es derzeit noch nicht. Da die Karte aber vermutlich nicht auf dem deutschen Markt erscheinen wird, dürfte dies zu verschmerzen sein.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (23)

#14
customavatars/avatar192680_1.gif
Registriert seit: 29.05.2013
Im Ländle
Flottillenadmiral
Beiträge: 5756
Hehe das Mädel dahinter sieht ganz schön klein aus ^^
#15
customavatars/avatar179024_1.gif
Registriert seit: 29.08.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 4757
Das ist ja echt mal mit Abstand die hässlichste Karte, die ich je gesehen habe, nachdem ich jetzt die restlichen Bilder durch habe... Kein Wunder, dass Marke hierzulande bisher nichts auf den Markt gebracht hat. Das Design erinnert mich an manche Autos, die aus Fernost kommen - groß und viel Plastik - darauf fährt hier keiner ab...
#16
Registriert seit: 12.01.2012
Bayern
Bootsmann
Beiträge: 639
Zitat Alashondra;25106591
Nicht gelesen was? Das ist nen Kühlblock für ne WaKü.

Das Teil ist mega hässlich und bitte welcher PCIe Slot soll sowas tragen können ... das Monstrum würde ich mir niemals in mein Gehäuse basteln ... ich finde die Zotac ja schon zu groß


Zitat Scrush;25106859
wie wird die karte gehalten?


Zitat Rangerkiller1;25106879
Mit einer Stahlseilkonstruktion, wat sonst :asthanos:


@tragen
also ich schraube meine Karten hintem an der Slotblende(n) mit einer Schraube nochmals fest, steckt ihr eure einfach nur rein ? :P

aber "vorne" wird es ggf. schon kritisch, wenn da noch wasser drinnen ist etc.. kann das gute Teil natürlich schon einiges wiegen.

@Optik
ka, hab kein Windows und schaue von vorne auf den PC von daher -> wayne ;)


muss ja nicht jedes Produkt für einen Einsatzzweck (Windows / MultiGPU) tauglich sein, ich weis nur das in sachen Lautstärke meine Asus CU II (6950) im Idle unhörbar war, und unter Last auch kaum (da ist die sapphire tri-x im idle lauter....)
#17
customavatars/avatar181518_1.gif
Registriert seit: 01.11.2012
Kassel
Matrose
Beiträge: 15
RIP PCIe-Slot
#18
Registriert seit: 06.11.2013
Stmk. at
Stabsgefreiter
Beiträge: 358
Zitat Nikster11;25106907
Hehe das Mädel dahinter sieht ganz schön klein aus ^^

Das ist mir dazu aich als erstes eingefallen
#19
customavatars/avatar157389_1.gif
Registriert seit: 21.06.2011
Mond
Leutnant zur See
Beiträge: 1123
alta :fresse: aber auf die temps währe ich schon gespannt :D
#20
customavatars/avatar255182_1.gif
Registriert seit: 20.05.2016
Fürth (Bayern - Sorry! Franken) - Gebürtiger Hamburger
Bootsmann
Beiträge: 614
Die Metall-Seite mit den Ausgängen ist ca. 12 cm breit, die gesamte Karte wahrscheinlich so 15 cm ... Die Kartenhalterin dürfte demach ziemlich klein sein.

Vom oberen Ende Karte bis zur abgeschnittenen Nase sind's anderthalb Kartenbreiten, also 22,5 cm, dazu schätzungsweise 10 cm bis zum Scheitel - das macht schon mal 32,5 cm. Dazu noch die Breite der Karte, so haben wir vom Scheitel bis zum Bauchnabel 32,5 plus 15 = 47,5 cm.

Man wundert sich ja manchmal über Proportionen. Wusstet Ihr, dass die Strecke vom Ellenbogen bis zum Handgelenk ziemlich genau Eurer Fußlänge entspricht? Müsst Ihr mal ausprobieren.

Jedenfalls entspricht die Strecke vom Bauchnabel bis zur Fußsohle üblicherweise in etwa 2 Mal der Strecke Bauchnabel bis zum Scheitel. Wir sind also bei einer Gesamtgröße von 47,5 cm x 3 = ...das Model misst wahrscheinlich etwa einen Meter vierzig.

Gut, aus einem schrägen Winkel fotografiert ... aber sonderlich groß ist sie nicht. Also die Karte schon, das Mädel nicht.
#21
customavatars/avatar194341_1.gif
Registriert seit: 10.07.2013

Kapitän zur See
Beiträge: 3458
Zitat MoonwalkerDLX;25108310
alta :fresse: aber auf die temps währe ich schon gespannt :D


Ich bin mir sicher die Enttäuschung wird groß sein :fresse:
#22
customavatars/avatar206123_1.gif
Registriert seit: 14.05.2014
Hamburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1863
Zitat Rangerkiller1;25106879
Mit einer Stahlseilkonstruktion, wat sonst :asthanos:


Scythe Ninja Wire :thumbsup:
#23
Registriert seit: 25.03.2012

Stabsgefreiter
Beiträge: 269
Zitat chrisdash;25109414
Scythe Ninja Wire :thumbsup:


Wieder dazu gelernt ;)

Ansonsten zu Karte, finde diese ganzen Hybridlösungen nicht so überzeugend. Wenn schon Wasser dann auch richtig ;)
Ansonsten die Backplate könnte mit entsprechende Flüssigkeit ganz gut aussehen. Wobei sie auf den Bildern schon sehr massiv wirkt.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 im SLI

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/PASCAL-SLI/GTX1080-SLI-LOGO

Die beiden aktuell schnellsten Single-GPU-Karten GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 liefern eine ausreichende Leistung für die höchsten Auflösungen und Qualitätseinstellungen. Allerdings müssen dabei hin und wieder ein paar Einschränkungen gemacht werden. Um diesen aus dem Weg zu gehen,... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]

Drei Modelle der GeForce GTX 1060 von ASUS, EVGA und Inno3D im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060-2/GTX1060_ROUNDUP2-TEASER

Nach einer kurzen Unterbrechung durch die AMD Radeon RX 470 und Radeon RX 460 machen wir weiter mit dem nächsten Schwung verschiedener Custom-Modelle zur NVIDIA GeForce GTX 1060. Während die Eigenlösungen der AMD-Partner teilweise noch immer auf sich warten lassen, ist man bei der Konkurrenz... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]