> > > > Details zur mobilen Version der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti aufgetaucht

Details zur mobilen Version der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti aufgetaucht

Veröffentlicht am: von

nvidia 2013NVIDIA wird laut aktuellen Meldungen seine bereits vorgestellte GeForce GTX 1050 Ti auch als mobile Variante auf den Markt bringen. Noch hat die kalifornische Grafikschmiede das Modell nicht offiziell angekündigt, doch die ersten technischen Daten sollen nun bereits durchgesickert sein. Demnach setzt die mobile GTX 1050 Ti, wie auch die Desktop-Version, auf 768 CUDA-Cores, 48 TMUs sowie 32 ROPs. Der Speicher soll eine Größe von 4 GB besitzen und auf den GDDR5-Standard zurückgreifen. Die Anbindung des Speichers werde über ein 128-Bit-Interface realisiert.

Bei den Taktfrequenzen werden im Basistakt 1.490 MHz genannt. Im Boost-Betrieb hingegen sollen mindestens 1.624 MHz möglich sein. Zum Vergleich: Die Desktop-Version geht mit 1.290 respektive 1.392 MHz an den Start. Damit werkelt die Desktop-Variante mit deutlich langsameren Taktfrequenzen als die mobile Version. Vorrausgesetzt, dass die Angaben der Realität entsprechen.

Laut den ersten Leistungsdaten werde die mobile GTX 1050 Ti eine höhere Performance bieten als die GTX 970M. Beim Test mit 3DMark erreichte die 1050 Ti eine rund 10% höhere Punktzahl als die etwas ältere 970M. Dies sei vor allem auf die hohen Taktfrequenzen sowie die neue Pascal-Architektur zurückzuführen. Wann NVIDIA die mobile GeForce GTX 1050 Ti vorstellen wird, ist derzeit unbekannt. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar53289_1.gif
Registriert seit: 09.12.2006

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 482
Interessant - wenn der Preis dann stimmt und es gescheite Notebooks mit der Karte für um die 1000€ gibt wäre das was für mich, taugt durchaus fürs casual gaming!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

NVIDIA Titan V: Volta-Architektur im Gaming-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-TITANV

In der letzten Woche hatte NVIDA noch eine Überraschung für uns parat: Die brandneue NVIDIA Titan V wurde vorgestellt. Damit gibt es das erste Consumer-Modell mit der neuen Volta-Architektur, das auch für Spieler interessant sein kann, in erster Linie aber auch professionelle Nutzer ansprechen... [mehr]

Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+ im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-VEGA

Heute ist es endlich soweit: Wir können uns das zweite Custom-Design der Radeon RX Vega anschauen. Dabei handelt es sich um die Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+, die besonders durch die Kühlung auf sich aufmerksam machen will. Drei Slots, drei Axiallüfter und sogar eine spezielle... [mehr]

Mega-Roundup: 14 aktuelle GeForce-Grafikkarten in 11 Blockbuster-Spielen...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GPU_BLOCKBUSER_VGL_ZOTAC-TEASER

In Kooperation mit Zotac Auch in diesem Jahr veranstalteten die Spielepublisher wieder ein regelrechtes Feuerwerk an neuen Videospielen. Vor allem in den letzten Wochen des Jahres wurden zahlreiche neue Triple-A-Titel veröffentlicht, wie beispielsweise ein neues "Call of Duty",... [mehr]

Die ersten Custom-Modelle der GeForce GTX 1070 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1070TI-LOGO

Nach der Vorstellung aller Details dürfen wir heute die Leistungswerte der GeForce GTX 1070 Ti veröffentlichen. Dabei stand uns dieses Mal keine Founders Edition zur Verfügung, die nur von NVIDIA verkauft wird, dafür aber einige Custom-Modelle. Diese stammen aus dem Hause ASUS, Inno3D und... [mehr]

Erstes Custom-Design: ASUS ROG Strix Radeon Vega 64 OC Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-VEGA

Es ist endlich soweit: Wir können uns das erste Custom-Modell der Radeon RX Vega 64 anschauen. ASUS war der erste Hersteller, der ein entsprechendes Modell vorgestellt hat, nun erreichte uns das finale Produkt. Im Zentrum steht natürlich die Frage, welche Verbesserungen ASUS mit der ROG Strix... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 im mGPU-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

In den letzten Tagen war es so weit. Wir hatten endlich Hard- und Software zusammen, um die Radeon RX Vega 64 im mGPU testen zu können. Zum einen halten wir die ASUS ROG Strix Radeon Vega 64 OC Edition in Händen, zum anderen hat AMD den Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.9.2... [mehr]