> > > > Gigabyte GeForce GTX 1080 XTREME Gaming Waterforce WB mit Full-Cover-Wasserkühler vorgestellt

Gigabyte GeForce GTX 1080 XTREME Gaming Waterforce WB mit Full-Cover-Wasserkühler vorgestellt

Veröffentlicht am: von

gigabyteImmer mehr Hersteller nehmen inzwischen Grafikkarten mit All-in-One-Wasserkühlung in ihr Programm auf, doch auch die Sondermodelle mit vormontiertem Wasserkühler zur Einbindung in einen bereits bestehenden Wasserkühlungskreislauf haben durchaus noch ihre Daseinsberechtigung und daher hat Gigabyte wohl auch die GeForce GTX 1080 XTREME Gaming Waserforce WB vorgestellt, die mit einem eben solchen Wasserkühler versehen ist.

Basis dieses Grafikkartenmodells ist die von uns getestete Gigabyte GeForce GTX 1080 XTREME Gaming mit Luftkühlung. Ein Highlight sind hier sicherlich die Kühlung, die niedrige Lautstärke sowie die beiden zusätzlichen HDMI-Anschlüsse am hinteren Ende der Karte, um daran schnell und einfach eine VR-Brille anzuschließen. Ebenfalls mit an Bord ist natürlich eine inzwischen obligatorische RGB-LED-Beleuchtung und eine auf 12+2 Phasen aufgebohrte Spannungsversorgung.

Die dazugehörige Software ermöglicht den Betrieb in unterschiedlichen Modi und damit verbundenen Taktraten. Im Gaming-Mode beläuft sich der Basis-Takt auf 1.759 MHz und per GPU-Boost kommt die Karte auf mindestens 1.898 MHz. Im OC-Mode sollen es sogar 1.784 bzw. 1.936 MHz sein und damit gehört die Karte zu den schnellsten ab Werk. Aufgrund des Wasserkühlers sollte die Karte die Boost-Taktraten auch immer halten können, zumindest wenn es um die Einschränkungen durch die Temperatur geht.

Der vormontierte Wasserkühler deckt die GPU, die Speicherchips und einige Komponenten der Strom- und Spannungsversorgung ab. Offensichtlich besteht er vollständig aus Kupfer, ist auf der Front aber mit einer schwarzen Abdeckung versehen worden. Die Anschlüsse für die Wasserkühlung befinden sich in einem Anschlussblock auf der Stirnseite der Karte und sind beidseitig ausgeführt. Über die Leistung des Kühlers lässt sich derzeit wenig sagen, da auch kein Hersteller des Wasserkühlers bekannt ist. Auf der Rückseite der Karte kommt weiterhin eine Backplate zum Einsatz.

Dass eine aktuelle Grafikkarte mit NVIDIA-GPU von einer Wasserkühlung profitiert, konnten wir zuletzt mit der Zotac GeForce GTX 1080 ArcticStorm unter Beweis stellen. Sie erreichte die bisher höchsten Taktraten im Test. Die Gigabyte GeForce GTX 1080 XTREME Gaming Waterforce WB ist derzeit noch nicht im Handel zu finden, dürfte dann ab 850 Euro zu finden sein. Dieser Preis wird für ähnliche Modelle aufgerufen.

Social Links

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar40809_1.gif
Registriert seit: 28.05.2006
Bremen
Bootsmann
Beiträge: 737
Meine EVGA 1080 hält auch ihre 2012Mhz Boost-Takt ohne 12+2 Phasen Spannungsversorgung.
#2
customavatars/avatar238404_1.gif
Registriert seit: 30.12.2015
Hamburg
Leutnant zur See
Beiträge: 1146
Wozu noch Lüftungschlitzen am IO wenn da keine Lüfter sind ?! Und der DVI Port sowie die 2,5 Zoll sind etwas übertrieben... hätte man Platztechnisch viel einsparen können..
#3
customavatars/avatar10892_1.gif
Registriert seit: 17.05.2004

Kapitän zur See
Beiträge: 3872
bischel teuer für karte+kühler. wenn man einzeln kauft kommt man knapp 100€ günstiger weg.
#4
customavatars/avatar58057_1.gif
Registriert seit: 14.02.2007
Saarland
Kapitänleutnant
Beiträge: 1996
Da haste dann aber kein RGB Bling Bling dran. Das' doch schonmal 100€ Aufpreis wert, ne? :d
#5
Registriert seit: 10.03.2005

Leutnant zur See
Beiträge: 1273
keinen kühler wechseln müssen + wlp + wlp pads + keine garantieprobleme können einem auch n 100er wert sein. find ich bei den 6-700 die man eh zahlt jetzt nicht so wild
#6
Registriert seit: 28.09.2014

Hauptgefreiter
Beiträge: 206
apropo, gibts eigentlich mal neue infos zur msi gtx 1080 30 anniversary edition?
#7
Registriert seit: 06.06.2003

Flottillenadmiral
Beiträge: 5872
die karte gefällt mir....hoffe das sie besser und bald verfügbar sein wird.
Meine Favoritenkarte kommt einfach nicht, müsste dann noch auf Wakü umgebaut werden...

[COLOR="red"]- - - Updated - - -[/COLOR]

bisl zeit hat sie noch....mal sehen was zuerst kommt.....die 1080 ti oder die Strix verfügbar :lol:
#8
customavatars/avatar238404_1.gif
Registriert seit: 30.12.2015
Hamburg
Leutnant zur See
Beiträge: 1146
Welche Ti ? da schiebt wer Hoffnung ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]