> > > > Technische Daten und und Leistungswerte zur GeForce GTX 1060

Technische Daten und und Leistungswerte zur GeForce GTX 1060

Veröffentlicht am: von

geforce gtx 1080Einmal mehr sind vor dem offiziellen Start einer Grafikkarte – in diesem Fall der GeForce GTX 1060 – erste technische Daten und Benchmarks durchgesickert. Die nun durch Videocardz.com veröffentlichten Werte und Folien stammen wohl direkt von NVIDIA. Wir sprächen dann bei den technischen Daten nicht mehr von Gerüchten, sondern von Fakten.

Demnach wird die GeForce GTX 1060 einen kleineren Pascal-Chip einsetzen als die GeForce GTX 1080 und GTX 1070, die die GP104-GPU verwenden. Bleibt sich NVIDIA dem eigenen Schema für die Benennung der GPUs treu, sehen wir auf der GeForce GTX 1060 die GP106-GPU. Diese soll den nun veröffentlichten Informationen zufolge 1.280 Shadereinheiten verwenden. Der Boost-Takt der Shader soll bei 1.700 MHz liegen, wenngleich die Folien noch keinerlei Informationen über den genauen Basis- und Boost-Takt preisgeben.

Präsentation zur GeForce GTX 1060
Präsentation zur GeForce GTX 1060

Der GPU zur Seite stehen 6 GB GDDR5-Speicher, der mit einem Takt von 2.000 MHz arbeitet. Der Speicherausbau lässt vermuten, dass der Speicher über ein 192 Bit breites Speicherinterface angebunden ist. Die Speicherbandbreite dürfte demnach bei 192 GB/s liegen. Die typische Boardpower der GeForce GTX 1060 in der Founders Edition, die es auch bei diesem Modell geben wird, soll bei 120 W liegen. Die zusätzliche Stromversorgung erfolgt über einen 6-Pin-Anschluss. Bei den Display-Anschlüssen sieht NVIDIA in der aktuellen Pascal-Generation dreimal DisplayPort 1.3/1.4 und jeweils einmal HDMI 2.0b sowie Dual-Link-DVI vor.

Das auf den Bildern zu erkennende Founders-Edition-Design ähnelt grundsätzlich dem der GeForce GTX 1070 und GTX 1080, allerdings sind einige Bereich der Kühlerabdeckung schwarz lackiert und es ist unklar, ob es sich dabei um Metall (Aluminium) oder Plastik handelt.

Präsentation zur GeForce GTX 1060Präsentation zur GeForce GTX 1060

Präsentation zur GeForce GTX 1060

Derzeit wird von einer öffentlichen Präsentation der GeForce GTX 1060 in der Founders Edition am 7. Juli ausgegangen. Am Markt verfügbar soll sie bereits eine Woche danach sein. NVIDIA sieht die GeForce GTX 1060 als Gegenspieler zur Radeon RX 480, die für 250 Euro derzeit hinsichtlich des Preis-Leistungs-Verhältnisses Bestnoten bekommt. Allerdings kann auch die GeForce GTX 970 in gleichem Preis- und Leistungsbereich mithalten. Die GeForce GTX 1060 dürfte mit einer typischen Boardpower von 120 W aber noch einiges mehr zu bieten haben.

Die technischen Daten der NVIDIA GeForce GTX 1060 im Vergleich
Modell AMD Radeon R9 380 NVIDIA GeForce GTX 970 NVIDIA GeForce GTX 1060
Homepage www.amd.de www.nvidia.de www.nvidia.de
Preis ab 170 Euro ab 250 Euro -
Technische Daten
Fertigung 28 nm 28 nm 16 nm
GPU Tonga PRO Maxwell (GM204) (Pascal) GP106
GPU-Takt (Base Clock) - 1.050 MHz -
GPU-Takt (Boost Clock) 970 MHz 1.178 MHz -
Speichertakt 1.375 / 1.425 MHz 1.750 MHz 2.000 MHz
Speichertyp GDDR5 GDDR5 GDDR5
Speichergröße 2/4 GB 4 GB 6 GB 
Speicherinterface 256 Bit 224 + 32 Bit 192 Bit
Speicherbandbreite 176 / 182,4 GB/s 224 GB/s 192 GB/s
DirectX-Version 12 12 12
Shadereinheiten 1.792 1.664 1.280
Textur Units 112 104 70
ROPs 32 64 -
Typische Boardpower 190 W 145 W 120 W
SLI/CrossFire CrossFire SLI -

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (218)

#209
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29822
NVIDIA präsentiert die GeForce GTX 1060 - Hardwareluxx
NVIDIA VR Funhouse ab 14. Juli kostenlos bei Steam - ANSEL ebenfalls ab Juli - Hardwareluxx
#210
customavatars/avatar104207_1.gif
Registriert seit: 12.12.2008
Wien
Kapitänleutnant
Beiträge: 1603
Zitat Windell;24732237
Ich finde dennoch das 8GB für die Mittelklasse im Jahr 2016 Standard sein sollte.

Bis zum Release der RX480 waren komischerweise selbst bei einer Fury X noch 4GB (wenn auch HBM) noch i.O., meine 980Ti hat 6GB und bringt eine höhere Leistung als eine RX480
3GB halte ich auch für grenzwertig wenig für eine neue Karte, aber ob 6 oder 8GB macht für die Zukunftssicherheit von GraKas in dieser Leistungsklasse imho überhaupt keinen Unterschied
#211
customavatars/avatar122490_1.gif
Registriert seit: 01.11.2009

Vizeadmiral
Beiträge: 6568
Wie du schon gesagt hast,bei den Furys gab es HBM Speicher und den gab es nunmal nur in 4GB. Heutzutage ist es möglich mehr Speicher zu verbauen,zumindest 8GB GDDR5(X). HBM 2.0 ist sicherlich zu teuer.
#212
customavatars/avatar194062_1.gif
Registriert seit: 30.06.2013

Fregattenkapitän
Beiträge: 2593


Juhuu!
#213
customavatars/avatar104207_1.gif
Registriert seit: 12.12.2008
Wien
Kapitänleutnant
Beiträge: 1603
Zitat Windell;24732415
Wie du schon gesagt hast,bei den Furys gab es HBM Speicher und den gab es nunmal nur in 4GB. Heutzutage ist es möglich mehr Speicher zu verbauen,zumindest 8GB GDDR5(X). HBM 2.0 ist sicherlich zu teuer.

Schneller Speicher bringt aber nichts wenn er zu klein ist und nachgeladen werden muss, denn dann limitiert die Bandbreite des PCI-E Slots.

Ich sage ja selbst dass zuwenig Speicher schlecht ist, man wird in den Tests sehen ob 6GB zuwenig sind.
Bei den Vergleichen zwischen der Titan X und GTX980Ti waren die 12GB VRAM der Titan X unwichtig für das Ergebnis in Spielen, hier wird jetzt plötzlich sinniert dass ein kleinerer Unterschied (6 vs 8 GB) plötzlich relevant sein soll.
#214
Registriert seit: 11.04.2011

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 503
Zitat Windell;24732237
Ich finde dennoch das 8GB für die Mittelklasse im Jahr 2016 Standard sein sollte.


Der Witz ist ja, dass die 1070 und 1080 technisch gesehen die Mittelklasse sind, werden uns hier nur als Oberklasse verkauft.
Eine 1080 hieß früher mal 560. Die technische Oberklasse kommt erst noch in Form des GP102. Das war früher mal die 580.
#215
customavatars/avatar151917_1.gif
Registriert seit: 18.03.2011

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1425
Nee, Marketing nicht verstanden?
Die GP104 ist jetzt High End. Die GP100/102, das ist doch jetzt eine neue Klasse, nämlich die Klasse Enthusiasten:)
Und später fällt denen bestimmt noch eine neue Bezeichnung für eine neue Klasse oberhalb Enthusiasten ein.
#216
customavatars/avatar97341_1.gif
Registriert seit: 23.08.2008
Bitz
Anime und Hardware Otaku
Beiträge: 12435
Im Gegensatz zu AMD, hat es NV mit dem Shrink geschaft die vorherige High End Karten zu deklassieren.

Nur die Kiddies begreifen es nicht. Immer wieder: "... mimimi ... uns wird Mittelklasse als High End verkauft ... bla bla bla ..."

Wayne was auf der Verpackung steht oder in welche "Kategorie" man die GPUs unterteilt, am Ende kommt es auf die Leistung :p
#217
customavatars/avatar1651_1.gif
Registriert seit: 01.04.2002

Admiral
Beiträge: 13131
Zitat RayKrebs;24734412
... nämlich die Klasse Enthusiasten:)

EnteHuhnAsiaten ? :hmm:
#218
customavatars/avatar151917_1.gif
Registriert seit: 18.03.2011

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1425
:)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]