> > > > Die ersten Custom-Modelle der Radeon RX 480 zeigen sich (Update)

Die ersten Custom-Modelle der Radeon RX 480 zeigen sich (Update)

Veröffentlicht am: von

Gestern, am Tag der Präsentation der Radeon RX 480 mit allen dazugehörigen Leistungsmessungen und Analysen, wollte noch kein Boardpartner von AMD seine Custom-Modelle vorstellen. Sicherlich, im Vorfeld gab es bereits einige Leaks, die auf solche Versionen hindeuteten, offizielle Informationen sucht man allerdings noch vergebens. Nun gibt es erste Anzeichen, denn einige wenige Hersteller trauen sich aus der Deckung. Dabei wollen wir aber nur auf Karten eingehen, bei denen es sich wirklich um Eigenentwicklungen handelt. Solche, denen einfach nur eine Backplate spendiert wird, die ansonsten aber zum Referenzdesign identisch ist, lassen wir einmal außen vor.

Warum die Hersteller bisher so still sind, ist leicht zu erklären: Die Karten sind noch nicht fertig. Einige Hersteller sagten uns, dass sie erst recht wenige GPUs erhalten haben und dies auch erst sehr spät, daher habe man noch nicht mit der Entwicklung eigener Designs beginnen können.

ASUS:

ASUS ROG Strix Radeon RX 480ASUS ROG Strix Radeon RX 480

ASUS ROG Strix Radeon RX 480

Zu diesen gehört ASUS, die offenbar an einer Strix-Variante der Radeon RX 480 arbeiten. Technische Daten nennt der Hersteller noch nicht, zumindest der Speicher der Karte soll offenbar weiterhin 2.000 MHz schnell und 8 GB groß sein. Über die Taktraten der GPU macht ASUS noch keine Angaben.

Die ROG Strix Radeon RX 480 wird außerdem mit dem neuen DirectCU-III-Kühler versehen sein und soll damit leiser und kühler bleiben als die Referenzversion von AMD. Dies dürfte der Radeon RX 480 nicht schlecht zu Gesicht stehen, denn in unseren Tests erreiche die GPU eine Last-Temperatur von 87 °C. Unklar ist, ob ASUS das PCB überarbeitet hat. Kühler und Backplate sollen mit der neuen Aura-Beleuchtung nebst RGB-LEDs ausgestattet sein.

Sapphire:

Sapphire Radeon RX 480 Nitro
Sapphire Radeon RX 480 Nitro

Auch bei Sapphire arbeitet man natürlich an neuen Modellen und eines davon wird wohl die Radeon RX 480 Nitro sein. Bisher gibt es nur ein Bild der Karte, die offenbar durch zwei große Lüfter gekühlt wird. Die Karte soll außerdem einen 8-Pin-Anschluss zur zusätzlichen Stromversorgung verwenden. Unbestätigten Meldungen zufolge soll Sapphire ebenfalls auf eine Beleuchtung der Karte setzen.

MSI:

MSI Radeon RX 480 Gaming X
MSI Radeon RX 480 Gaming X

Nicht weiter überraschend ist, dass auch MSI an einer eigenen Variante der Radeon RX 480 arbeitet. Die Radeon RX 480 Gaming X setzt natürlich auf den aktuellen Twin-Frozr-Kühler. Damit dürften die beiden Lüfter im Idle-Betrieb stillstehen und sollte MSI keine Fehler im Design gemacht haben, dürfte die Karte auch unter Last sehr leise sein.

Keiner der Hersteller wollte sich bisher auf einen konkreten Termin für die eigenen Kreationen der Radeon RX 480 einlassen. Es fehlt uns daher auch noch an weiteren Informationen, die wir mit der offiziellen Vorstellung der einzelnen Varianten aber sicherlich nachreichen werden.

Update:

Inzwischen sind weitere Bilder der Radeon RX 480 Nitro von Sapphire aufgetauch:

Social Links

Kommentare (62)

#53
Registriert seit: 28.05.2016

Matrose
Beiträge: 28
Zitat DragonTear;24723159
Naja, was hattest du denn sonst für Komponenten drin?
Dass das Teil das am meisten verbaucht (Graka), auch den meisten Lärm verursacht ist oft so, muss aber nicht heissen dass es insgesamt laut ist bzw. dass ein anderer Kühler signifikant Abhilfe schaffen würde.

Es war ja kein normales Luftgeraeusch/luftrauschen von einem Luefter. Da waren die Karten echt leise.
Wie gesagt es war ein stoergeraeusch, entweder das Lager das hoerbar war oder sowas wie der lueftermotor. Ohne dieses nebengeraeusch waeren die Karte quasi silent gewesen
#54
Registriert seit: 18.02.2013

Stabsgefreiter
Beiträge: 369
Zitat
Nachdem man so viel ungeschicktes über den 6-Pin Molex hört wüsste ich gerne, wie sich die Karte mit einer besseren Versorgungsspannung verhält.
Da könnte durchaus gutes OC drin sein im Verbund mit einem ordentlichen Kühler..


Da glaube ich mittlerweile nicht mehr dran. Es gab bereits schon versuche mit Voltmod noch höher zu takten, aber auch da war kaum mehr möglich. Die Spannungsversorgung an für sich ist ja richtig dimensioniert ausgelegt worden.

Der Chip wird bereits von AMD mit einem relativ hohen Takt betrieben und hat wenig Spannungsreserven.Man könnte sagen, AMD hat hier schon ordentlich "overclocked".
An diesem Fakt werden auch anderen Hersteller nicht viel rücken können.
Für vielleicht 10% -15% mehr Leistung liegt das Power Target dann wohlmöglich 50% höher. Die Karte ist so schon aus ihrem Sweetspot raus. Der Kühler eines Costom Modells wird mit angezogenem Powertarget unproportional teuer wenn er gleichzeitig auch noch leise sein soll. Ich glaube dieser Schritt macht sich mehr bezahlt.

Die Karte ist einfach keine 7950 der ersten Generation, die sich mit gutem Kühler von 850MHz auf 1100MHz takten ließ.
#55
customavatars/avatar56667_1.gif
Registriert seit: 26.01.2007

Korvettenkapitän
Beiträge: 2128
Zitat Stefan 0815;24723853


Die Karte ist einfach keine 7950 der ersten Generation, die sich mit gutem Kühler von 850MHz auf 1100MHz takten ließ.


von 800 auf 1250 ;)
bei mir unter wasser
#56
Registriert seit: 22.10.2009

Bootsmann
Beiträge: 767
Ich hatte ja immer Glück mit meinen Karten. Meine 7950 war innerhalb einer Stunde bei meiner Wunschfrequenz von 1150Mhz oh. das ich an der Spannung rumspielen musste und lief bis ich sie verkauft habe auch immer stabil. Vielleicht wäre auch noch mehr gegangen, aber irgendwie war ich dann m. den Takt zufrieden. War schon ne geile Karte. Will endlich eine RX480 Custom zum rumspielen. Am liebsten eine PC Devil.
#57
customavatars/avatar128961_1.gif
Registriert seit: 04.02.2010
Stuttgart
Korvettenkapitän
Beiträge: 2129
warum so pessimistisch stefan0815? die karte im hiesigen test lief auf 1420mhz mit einer spannungserhöhung von 0,05v. der anstieg der leistunsgaufnahme verlief parallel zur taktsteigerung (jeweils ca 12%).
nebenbei scheint beim speicher ja auch noch was zu gehen.
#58
customavatars/avatar128961_1.gif
Registriert seit: 04.02.2010
Stuttgart
Korvettenkapitän
Beiträge: 2129
im 480er sammelthread wurde folgendes video geteilt: https://www.youtube.com/watch?v=Jq47qmwcus8
laut dem kerl können wir mit 10-15% auf kern und speicher rechnen. dh, 1400-1450mhz bzw 2200-2250mhz. dafür dürfte eine moderate spannugserhöhung nötig sein. das wäre zumindest, was ich mir atm versprechen würde.

zwei andere punkte aus dem video, die ich sehr interessant fand:

1. entgegen meinem geschreibsel hier, macht er sich anscheinend keine gedanken um die spannunsgwandler. er meint die seien für 125° spezifiziert und er sehe kein problem damit die auf 105° rennen zu lassen. habe ich das richtig verstanden? und wenn ja, würdet ihr dem zustimmen?

2. er sieht in der pcie stromgeschichte überhaupt kein problem. es sei wumpe, ob die karte sich den strom über den pcie slot holt, oder über den 6pin und der amd fix (der wohl mehr last auf den 6pin verschiebt) sei unnötig und solle nur bestimmte medien beruhigen (ua uns? :d). sein argument ist, dass die pcie standard spezifikation vernachlässigbar sei und man tatsächlich noch deutlich mehr strom auf diesem wege ziehen könne, wie das zb bei sytemen mit mehreren grakas der fall sei. tatsächlich habe seine stark übertaktete 480 rund 260w gebraucht von denen knapp die hälfte (130w!) vom pcie port gekommen seien.
#59
customavatars/avatar156734_1.gif
Registriert seit: 08.06.2011
Tirol
Oberbootsmann
Beiträge: 863
Meine Güte, wenn man in einem Hardwareforum noch die Basics von Hardware diskutieren muss, dann ist etwas ordentlich schief gelaufen.
Heute ist jeder ein selbsternannter Fachmann und Master of the Universe.

Die ganze PCIe Geschichte ist einfach nur ein aufgeplatzter Salzstreuer von Nvidia Kleinkindern.
Ankucken: https://www.youtube.com/watch?v=yNMJ5U5ZcXk

Dass das so viel Aufregung erzeugt zeigt einem doch, wie viele Leute gerade daran interessiert sind, sowas aus dem Zusammenhang zu reißen um potentielle Käuferschaften offen zu manipulieren :hmm:

Und dass Portale wie HWL sich dazu nicht klar und deutlich äußern ist umso interessanter.

mfg,
Markus
#60
customavatars/avatar100019_1.gif
Registriert seit: 05.10.2008
AT - NÖ
Flottillenadmiral
Beiträge: 4951
Zitat markus88;24725855
Meine Güte, wenn man in einem Hardwareforum noch die Basics von Hardware diskutieren muss, dann ist etwas ordentlich schief gelaufen.
Heute ist jeder ein selbsternannter Fachmann und Master of the Universe.

Die ganze PCIe Geschichte ist einfach nur ein aufgeplatzter Salzstreuer von Nvidia Kleinkindern.
Ankucken: https://www.youtube.com/watch?v=yNMJ5U5ZcXk

Dass das so viel Aufregung erzeugt zeigt einem doch, wie viele Leute gerade daran interessiert sind, sowas aus dem Zusammenhang zu reißen um potentielle Käuferschaften offen zu manipulieren :hmm:

Und dass Portale wie HWL sich dazu nicht klar und deutlich äußern ist umso interessanter.

mfg,
Markus


Denke das HWL sich an den offiziellen Aussagen des Hersteller richten wird, das Video untermauert das dieses Powergate :fresse: zu sehr künstlich aufgeblasen worden ist, darauf alleine berufen denke ich aber wiederum nicht....
#61
customavatars/avatar7384_1.gif
Registriert seit: 05.10.2003
Nahe Dortmund
Flottillenadmiral
Beiträge: 5863
Zitat markus88;24725855
Meine Güte, wenn man in einem Hardwareforum noch die Basics von Hardware diskutieren muss, dann ist etwas ordentlich schief gelaufen.
Heute ist jeder ein selbsternannter Fachmann und Master of the Universe.

Die ganze PCIe Geschichte ist einfach nur ein aufgeplatzter Salzstreuer von Nvidia Kleinkindern.
Ankucken: https://www.youtube.com/watch?v=yNMJ5U5ZcXk

Dass das so viel Aufregung erzeugt zeigt einem doch, wie viele Leute gerade daran interessiert sind, sowas aus dem Zusammenhang zu reißen um potentielle Käuferschaften offen zu manipulieren :hmm:

Und dass Portale wie HWL sich dazu nicht klar und deutlich äußern ist umso interessanter.

mfg,
Markus


Die Geschichte wurde nachweislich von Tomshardware in die Welt gesetzt, und kurz gesagt haben sie bewiesen das die RX480 den PCIe Bus auusserhalb ihrer Spezifiaktionen betreiben. Das muss wohl letzendendes auch irgendwo stimmen, ansonsten hätte AMD es ja wohl nich nötig wg. der Geschichte mit einem Patch zu reagieren, der heute kommen soll ;)


Ein bischen weniger Dramatik zu der ganzen Geschichte würde das ganze aus nicht so ausufern lassen - warten wir doch ab was AMD liefert, bzw. die Custom Modelle.
#62
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 11317
Die Karte bewegt sich nunmal außerhalb der offiziellen Spezifikation des Anschluss.
Es sieht aber auf jeden Fall so aus als ob dies in der Praxis nicht wirklich relevant ist, da die Slots nicht annähernd so knapp kalkuliert sind, wie angegeben und zudem werden sowieso mehr Pins zur Stromübertragung genutzt, als offiziell gedacht (und das ist auch nicht nur bei dieser Karte so) weswegen die Rechnung über den Leiterquerschnitt nicht aufgeht.
Auch stammt diese 75W Angabe noch aus uralten Zeiten als man externe Anschlüsse nicht mal kannte.

Es würde trotdzem AMD gut stehen wenn sie dieses Problem schnell in den Griff kriegen - hoffentlich ohne Leistungsverlust. Bei anderen Karten von AMD funktioniert es ja auch dass man über den Stecker mehr als das Doppelte im Vergleich zum Slot zieht.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]