> > > > MSI präsentiert GeForce GTX 1080 und 1070 Sea Hawk EK X mit Full-Cover-Wasserkühler

MSI präsentiert GeForce GTX 1080 und 1070 Sea Hawk EK X mit Full-Cover-Wasserkühler

Veröffentlicht am: von

msi 2016Zu seinem bisherigen Angebot an Modellen der GeForce GTX 1080 und GTX 1070 fügt MSI nun auch noch zwei wassergekühlte Modelle hinzu, die in Zusammenarbeit mit EKWB entstanden sind bzw. MSI einen Full-Cover-Wasserkühler aus diesem Hause verwenden.

Die beiden Karten basieren hinsichtlich des PCBs auf der MSI-Gaming-X-Serie und sind auch ähnlich hoch getaktet. So liegt der Boost-Takt bei 1.847 MHz für die GeForce GTX 1080 Sea Hawk EK X bzw. bei 1.797 MHz für die GeForce GTX 1070 Sea Hawk EK X. Beim verbauten Wasserkühler handelt es sich um das Modell, welches auch Besitzer einer MSI GeForce GTX 1080/1070 Gaming X 8G erstehen und dann einsetzen können. Vorgestellt hat EKWB diesen Kühler im Verlaufe der Woche. Hinsichtlich der Übertaktung könnte MSI sicherlich noch deutlich an der Taktschraube drehen, überlässt dies aber dem Nutzer und kann das eigentliche Potenzial der Karte bzw. GPU ohnehin kaum vorher abschätzen. Zur Übertaktung kann eines der bisher verfügbaren Tools verwendet werden, darunter natürlich auch die Gaming-App von MSI.

{jphoto image=99062}

MSI sieht die Vorteile in der Sea-Hawk-Serie vor allem in der Tatsache, dass kein Luftkühler demontiert werden muss und damit auch keine Gefahr für eine Beschädigung durch die Maßnahme besteht. MSI gewährt eine 36-monatige Herstellergarantie. Im System vorhanden sein muss natürlich eine bestehende Wasserkühlung, in die das Sea-Hawk-Modell nur eingebunden werden muss. Für ein deutliches OC-Potenzial soll eine 10-phasige Spannungsversorgung sorgen. Die zusätzliche Stromversorgung erfolgt über jeweils einen 6-Pin- und 8-Pin-Anschluss. Besonders hochwertige Komponenten (Hi-C-Caps, Super-Ferrite-Chokes, Japanische Solid-Caps) sollen diese Maßnahmen noch weiter unterstützen.

Um das Branding zu unterstützen ist der Kühler von EKWB natürlich im Design leicht verändert und so findet sich darauf auch der für MSI-Produkte inzwischen typische Drache. Darüber hinaus verwendet MSI die Acrylglasvariante.

Die MSI GeForce GTX 1080 Sea Hawk EK X ist ab Anfang Juli in Deutschland verfügbar, das Release der MSI GeForce GTX 1070 Sea Hawk EK X folgt voraussichtlich gegen Ende Juli. Genaue Preise werden zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.

Social Links

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar215183_1.gif
Registriert seit: 01.01.2015
€Uropäische Union - Bairischer Sprachraum
Kapitän zur See
Beiträge: 3496
Zitat Artikel
MSI sieht die Vorteile in der Sea-Hawk-Serie vor allem in der Tatsache, dass kein Luftkühler demontiert werden muss und damit auch keine Gefahr für eine Beschädigung durch die Maßnahme besteht.

Ja, ich baue auch schon seit längerem nicht mehr selbst um, entweder hat die Karte die ich kaufe schon eine vormontierte WaKü darauf oder wird in dem Geschäft wo ich es erwerbe durch einen kleinen Obolus darauf montiert, die zweite Variante habe ich auch bei meiner neue Karte gewählt, aber von den durchsichtigen und auf Optik getrimmten Teilen halte ich nur wenig daher hab eich dies und dies verbauen lassen.
#2
Registriert seit: 27.09.2010
Magdeburg
Leutnant zur See
Beiträge: 1103
Und wo soll der vorteil bei POM liegen anstatt zu acryl?
Das einzige was mir einfallen würde sind Spannungsrisse, aber das habe ich bisher nur bei AGB gesehen und nicht bei Grafikkartenkühler.
#3
customavatars/avatar149956_1.gif
Registriert seit: 09.02.2011
Aufm Berg.
Bootsmann
Beiträge: 545
Und wenn die Bude es jetzt dann mal schafft Endkunden-RMA anzubieten, dann würde man das ev. auch kaufen....
#4
customavatars/avatar58057_1.gif
Registriert seit: 14.02.2007
Saarland
Kapitänleutnant
Beiträge: 1999
Die Karte is ja mal echt sexy mit dem MSI Drachen und ne schicke Backplate gibts auch noch dazu. Wobei ich mir eher ein Anschlussterminal aus POM wünschen würde.
Mal auf die Preise warten.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

NVIDIA Titan V: Volta-Architektur im Gaming-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-TITANV

In der letzten Woche hatte NVIDA noch eine Überraschung für uns parat: Die brandneue NVIDIA Titan V wurde vorgestellt. Damit gibt es das erste Consumer-Modell mit der neuen Volta-Architektur, das auch für Spieler interessant sein kann, in erster Linie aber auch professionelle Nutzer ansprechen... [mehr]

Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+ im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-VEGA

Heute ist es endlich soweit: Wir können uns das zweite Custom-Design der Radeon RX Vega anschauen. Dabei handelt es sich um die Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+, die besonders durch die Kühlung auf sich aufmerksam machen will. Drei Slots, drei Axiallüfter und sogar eine spezielle... [mehr]

Mega-Roundup: 14 aktuelle GeForce-Grafikkarten in 11 Blockbuster-Spielen...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GPU_BLOCKBUSER_VGL_ZOTAC-TEASER

In Kooperation mit Zotac Auch in diesem Jahr veranstalteten die Spielepublisher wieder ein regelrechtes Feuerwerk an neuen Videospielen. Vor allem in den letzten Wochen des Jahres wurden zahlreiche neue Triple-A-Titel veröffentlicht, wie beispielsweise ein neues "Call of Duty",... [mehr]

Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

Die ersten Custom-Modelle der GeForce GTX 1070 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1070TI-LOGO

Nach der Vorstellung aller Details dürfen wir heute die Leistungswerte der GeForce GTX 1070 Ti veröffentlichen. Dabei stand uns dieses Mal keine Founders Edition zur Verfügung, die nur von NVIDIA verkauft wird, dafür aber einige Custom-Modelle. Diese stammen aus dem Hause ASUS, Inno3D und... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 im mGPU-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

In den letzten Tagen war es so weit. Wir hatten endlich Hard- und Software zusammen, um die Radeon RX Vega 64 im mGPU testen zu können. Zum einen halten wir die ASUS ROG Strix Radeon Vega 64 OC Edition in Händen, zum anderen hat AMD den Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.9.2... [mehr]